Bonnie und Clyde, ÖL-Pipelines, Verrat und Betrug…Willkommen in Texas!

2016-07-13 11.51.45

Hallo Freunde des Lesens,

James Lee Burke ist ein bekannter Autor aus den USA. Mit seinen Thrillern schafft er den Leser zu fesseln und ihn in die Geschichte abtauchen zu lassen. Es sind Geschichten die sich im realen Amerika abspielen. Mit dem Titel „Fremdes Land“ bei Heyne Hardcore erschienen erzählt er wieder von einer erbarmungslosen Welt in der die Charakteren sich durchschlagen müssen.

Inhalt:

Weldon Holland wächst in der Ödnis von Texas auf. Sein Großvater ist ein ehemaliger Texas Ranger und hat ein ganz persönliches Weltbild. Dies versucht der Großvater dem jungen Weldon zu vermitteln, denn der junge Weldon hat keinen Vater an dem er sich orientieren kann. 1934 als Weldon 16 ist durchquert ein junges Paar das Gelände seines Großvaters. Es stellt sich heraus, dass es Bonnie und Clyde sind. Für Weldon wird diese Begegung mit diesem Gangsterpaar seine Lebenseinstellung prägen. Als der 2. Weltkrieg tobt dient Weldon als Soldat bei der Befreiung Europas von den Nazis. Zusammen mit seinem Kameraden Herschel, dem er das Leben gerettet hat, stoßen sie auf ein verlassenes KZ. Dort finden sie Rosita Löwenstein. Weldon verliebt sich in diese Frau und zusammen kehren sie, als der Krieg vorbei ist, nach Texas zurück als verheiratetes Paar.  In Texas angekommen kontaktiert Herschel Weldon. Da Herrschel sein Leben ihm verdankt will er mit Weldon ein Geschäft aufbauen. Herschel hat nämlich die Schweißgeräte von den Nazis gekauft. Diese Geräte können eine besondere Schweißnaht herstellen, die einzigartig und hochwertig ist. Zusammen schweißen sie damit ÖL-Pipelines. Ihre Firma wird erfolgreich und sie gelangen immer mehr in die Welt der reichen Ölbaronen und den Mächtigen. Doch je erfolgreicher die Beiden werden desto mehr Feinde schaffen sie sich. Diese Gegner tun alles um ihre Kontrahenten zu schwächen, wenn nicht sogar zu vernichten und das mit allen Mitteln. Herrschel und seine Frau Gina verlieren immer mehr die Kontrolle. Aber auch Weldon und Rosita werden von Intrigen und Lügen heimgesucht. Besonders Rositas Vergangenheit ist ein Thema. Schaffen es die Vier trotz dem Einfluß und der Maniplulation von Außen ihre Werte zu verteidigen oder schafft es diese erbarmungslose Welt Weldon, Rosita, Herschel und Gina zu verschlucken? Der 2. Weltkrieg mögen sie überlebt haben aber der Krieg im Öl-Buisness hat gerade erst begonnen….

Warum dieser Titel?

In diesem Roman ist dieses Mal kein Ermittler im Fokus sondern einfach Menschen die von mehr im Leben träumen. Doch sie finden sich in einer Welt wieder in der sie versuchen müssen zu überleben. James Lee Burke schafft es eine Welt wiederzuspiegeln in der das Gute und das Böse Hand in Hand gehen. Es ist eine düstere Welt, in der selbst ein Hoffnungsschimmer nicht nach Licht aussieht und wo  jeder  den amerikanischen Traum nachjagt.

Dieser Roman ist für die Leser geeigent, die eine spannende Lektüre lesen wollen in der man Freund von Feind nicht unterscheiden kann in einer erbarmungslosen Welt. Dieser Roman liest sich flott und die Geschichte packt einen.

Titel: Fremdes Land

Autor: James Lee Burke

ISBN: 978-3-453-27015-2

Verlag: Heyne Hardcore

Preis: 17,99 €

im öffentlichen Handel erhältlich

Viel Spaß beim Lesen wünscht euch

meineliteraturwelt

 

 

Werbeanzeigen