Der Junge und der Fuchs

Hallo liebe Freunde des Lesens,

der Fuchs steht für Schlauheit und Gerissenheit. Es sind aber auch in der Natur einfach schöne Tiere. Doch als Haustiere sind sie gänzlich ungeeignet. Die Autorin Sara Pennypacker hat in ihrem Roman „Mein Freund Pax“ die Geschichte eines Fuchses und eines Jungen niedergeschrieben. Erschienen ist es beim Fischer Sauerländer Verlag.

Inhalt:

Der Vater von Peter hat ihn gezwungen seinen Fuchs Pax in die Wildnis auszusetzen. Peter hat Pax gefunden als der Fuchs gerade mal 2 Wochen alt war und ihn somit aufgezogen. Doch der Vater von Peter meint, dass ein Fuchs nicht in das Haus gehört und zwingt Peter zu dieser Aktion. Pax muss nun in der Wildnis überleben. Doch er weiss nicht wie es geht und außerdem riecht er nach Mensch. Als er der Füchsin Bristle und ihrem jüngeren Bruder Runt begegnet lernt er richtige wilde Füchse kennen. Während Bristle ihm argwöhnisch beäugt hat Runt schon Vertrauen zu Pax gefasst. Doch Pax hat nur ein Ziel: Er will zurück zu seinem Menschen, denn sie gehören zusammen. Mit Gray einem alten Fuchs macht sich Pax auf den gefährlichen Weg. Währenddessen hat Peter gemerkt, dass es ein Fehler war Pax auszusetzen. Er reisst von seinem Grossvater aus und macht sich auf den Weg. Doch er bricht sich den Fuss. Deswegen versteckt er sich in einen Schuppen. Der Schuppen gehört einer Frau namens Vola, die ein Holzbein hat.  Peter will sofort los seinen Fuchs finden, doch mit seinem gebrochenen Fuß kommt er nicht weit. Vola will ihn ziehen lassen, wenn Peter drei Aufgaben erledigt. Während Peter und Pax versuchen sich zu finden tobt der Krieg. Die Füchse nennen die Menschen, die im Krieg sind, Kriegskranke. Für sie ist es eine Krankheit. Peter und Pax müssen herausfinden was sie im Leben wollen und wo sie hin gehören. Dabei lernen sie die Freude und die Schrecken des Lebens kennen. Pax muss das Vertrauen der Füchse gewinnen und Peter entdeckt die Geschichte von Viola. Werden sie es schaffen sich trotzdem zu finden?…

Warum dieser Titel?

Sara Pennypacker hat mit ihrem Roman eine spannende Geschichte geschaffen. Es geht darum, dass  Charakteren eine Entwicklung durchmachen. Mit dem Szenario Krieg führt sie ein gefährliches Bild dieser Welt in die Geschichte ein. Sowohl auf der Tierseite als auch auf der Menschenseite herrscht Misstrauen und beide müssen in einer Welt klar kommen, die gerade zerstört wird. Die Freundschaft zwischen Pax und Peter wird über den Krieg und andere Einflüsse gestellt. Doch auch die anderen Charaktere bekommen eine gute Hintergrundgeschichte. Dazu gibt es Zeichnungen, die die Geschichte unterstützen.

Diese Lektüre ist für die Leser, die eine spannende Geschichte über Freundschaft lesen wollen von einem Jungen und seinem Fuchs.

Titel: Mein Freund Pax

Autor/in: Sara Pennypacker

ISBN: 978-3-733-50054-2

Verlag: Fischer

Preis: 10,- €

im öffentlichen Handel erhältlich

Viel Spaß beim Lesen wünscht euch

meineliteratuwelt

Werbeanzeigen

Martin Schlosser, die Siebte.

Hallo liebe Freunde des Lesens,

ist es möglich den siebten Teil einer Reihe zu lesen ohne vorher die anderen sechs Bücher gelesen zu haben? Bringt es überhaupt Spaß? In der Romanreihe von Gerhard Henschel, die das Leben eines Mannes wiedergibt, ist es möglich. Der Roman „Arbeiterroman“ ist der siebte Teil der Geschichte von Martin Schlosser. Erschienen ist das Buch beim Hoffmann und Campe Verlag.

Inhalt:

Oldenburg 1988: Martin Schlosser hat mit seiner Freundin Andrea eine gemeinsame Wohnung im beschaulichen Oldenburg. Martin arbeitet als Hilfsarbeiter bei der Firma Rhenus. Andrea ist Sozialpädagogin in einer Anstalt in dem Jugendlichen ihr das Leben schwer machen. Zusammen mit Andrea sucht Martin eine neue Wohnung/Haus. Doch irgendwie werden sie nicht fündig. Martin versucht  neben der Arbeit auch als Schriftsteller erfolgreich zu sein.  Für eine Zeitschrift schreibt er auch ab und zu Artikeln, doch die reichen  nicht für ein regelmäßiges Einkommen. Er hat viele Ideen und schickt sie immer wieder zu verschiedenen Verlagen aber jedesmal bekommt er eine Absage, die mal kreativ oder hölzern ausfällt. Es passiert sehr viel in Martins Leben. Seine Eltern sind ein Pulverfaß und sein Vetter Gustav hat kein Glück in seinem Leben. Andrea hat neben ihrer Arbeit noch eine Bauchtanzgruppe gefunden in der sie sich entfalten kann.  Neben den Alltag passieren 1988/89 große politische und soziale Ereignisse zu den Martin skeptisch oder sarkastisch gegenübersteht. Die Welt verändert sich, Deutschland verändert sich. Martin lebt in dieser aufregenden Zeit und muss damit klar kommen. Seine Wege führe ihn von Oldenburg nach Meppen, nach Jever sogar nach London. Immer am finanziellen Limit. Schafft es Martin vielleicht doch noch als Autor erfolgreich zu sein? Werden er und Andrea noch eine geeignete Wohnung finden? Was passiert noch in der Welt beziehungsweise in Deutschland und in Martins Leben? Martin wird es erzählen….

Warum dieser Titel?

Henschel verarbeitet in seinen Roman nicht nur das Leben eines Mannes, sondern auch die Geschichte Deutschlands. Es werden Bücher, Autoren, Sänger, Liedtexte erwähnt beziehungsweise zitiert. Dadurch wirkt alles stimmig und sehr authentisch. Es ist ein gewaltiges Porträt eines Mannes, der versucht seinen Platz in der Gesellschaft zu finden. Henschel schafft mit dem Charakter Martin dem Leser einen ganz besonderen Blick auf das Leben werfen zu lassen. Trockener Humor, der einfach Lebensecht wirkt. Die anderen Roman über Martin Schlosser sind: Kindheitsroman (TB DTV 11,90€), Jugendroman (TB DTV 12,90€), Liebesroman (TB DTV 12,90€), Abenteurroman(TB DTV 12,90€), Bildungsroman(TB DTV 12,90€), Liebesroman (TB DTV 12,90€).

Diese Lektüre ist für die Leser, die einen Roman lesen wollen, der wie aus dem echten Leben wirkt gepickt mit lakonischen Humor, trockenen Pointen und nachdenklichen Themen.

Titel: Arbeiterroman

Autor/in: Gerhard Henschel

ISBN: 978-3-455-40575-0

Verlag: Hoffmann und Campe

Preis: 25,- €

im öffentlichen Handel erhältlich

Viel Spaß beim Lesen wünscht euch

meineliteraturwelt

Ist das Alter nicht sonderbar?

Hallo liebe Freunde des Lesens,

im Moment habe ich, wie man es sportlich ausdrückt, einen Lauf. Aber meiner Meinung nach gibt was schlimmeres und für euch ist es gut, weil desto mehr Titel kann ich präsentieren. Kommen wir zu einer Autorin der jüngeren Generation. Francesca Segal hat mit dem Titel „Ein sonderbares Alter“ ihren zweiten Roman herausgebracht. Erschienen ist er beim Kein & Aber Verlag.

Inhalt:

Julia, Gwen, Nathan und James können eine ganz normale Familie in London sein. Könnten. Doch es ist kompliziert. James und sein Sohn Nathan sind nämlich erst vor kurzem in das Haus von Julia und ihrer Tochter Gwen eingezogen. James und Julia haben sich kennen und lieben gelernt.  James ist Amerikaner und kommt aus einer geschiedenen Ehe. Neben Nathan hat er noch eine Tochter namens Saskia, die aber bei der Mutter Pamela lebt. Bei Julia ist es dramatischer. Ihr Ehemann Daniel ist an Leberkrebs gestorben. Sie und ihre Tochter sind über diesen Verlust noch nicht so richtig weg.  Daniels Eltern beziehungsweise die Schwiegereltern von Julia Iris und Phil tun sich schwer, dass ein neuer Mann in Julias Leben einen Platz bekommen hat. Doch das eigentliche Problem sind die Kinder. Während Julia neues Glück empfindet und ein nie dagewesenes Gefühl kennenlernt schießt ihre Tochter Gwen gegen James. Aber auch der Sohn von James ist gegen diese Beziehung und lässt es die Anderen spüren. Doch dann passiert etwas womit niemand gerechnet hatte. Es wird die Beziehung zwischen James und Julia auf eine harte Probe stellen.  Die Kinder müssen sich Probleme stellen die das Leben ändern. Selbst auf die Beziehung der Schwiegereltern hat es Auswirkungen. Trauer, Schweigen, Missverständnisse, Egoismus, Vergangenheit und Zukunft alles hat Auswirkungen auf die Gegenwart dieser zusammengewürfelten Familie.

Warum dieser Titel?

Die Autorin Francesac hat das Bild einer modernen Familie entworfen. Dabei treibt sie die Familie an dem Rande des  Wahnsinns. Sie entwirft Charakteren, die oberflächlich eine Gemeinde bilden aber doch sehr egoistisch agieren. Es ist ein Porträt der heutigen Gesellschaft. Wobei der Fokus auf die Rolle der Frau gelegt wird. Segal schafft es die Gefühle und auch die Handlungen der einzelnen Personen klar und deutlich zu beschreiben. Dadurch wirkt das Drama nicht aufgesetzt.  Nach und nach werden zwischen den Menschen Keile getrieben und zwar von ihnen selber. Die Menschen müssen mit den Konsequenzen leben und sich damit auseinandersetzen.

Diese Lektüre ist für die Leser, die ein gesellschafts-dramatischen Roman lesen wollen, der guten Charakteren und nachvollziehbare Handlungen präsentiert.

 

Titel: Ein sonderbares Alter

Autor/in: Francesca Segal

ISBN: 978-303-695984-9

Verlag: Kein & Aber

Preis: 14,- €

im öffentlichen Handel erhältlich

Viel Spaß beim Lesen wünscht euch

meineliteraturwelt

Auf nach Portugal zur Algarve!

Hallo liebe Freunde des Lesens,

der Sommer bedeutet bei manchen Leuten sich ein Buch zu schnappen, in die Sonne sich zu legen und sich  die Erholung holen, die man sich verdient hat. Da gehört ein guter Krimi auf Seiten gedruckt  dazu. Holger Karsten Schmidt hat mit seinem Pseudonym Gil Ribeiro einen erstklassigen Sommerkrimi abgeliefert. Erschienen das Buch beim Kiepenheuer & Witsch Verlag.

Inhalt:

Es ist kein guter Tag für die Polizei Judiciária an der Algarve. Europol hat ein Austauschprogramm gestartet in dem sich verschiedene Kommissariate das beste Personal gegenseitig austauschen um mehr Erfahrungen zu sammeln. Rui Aviola vom GNR nutzt diese Chance um von der Algarve wegzukommen. Graciana Rosado und Carlos Esteves zwei Kollegen sind gar nicht begeistert davon, denn Rui geht nach Hamburg und dafür bekommen sie einen Deutschen.  Leander Lost.  Als Carlos und Graciana den deutschen Kollegen vom Flughafen abholen sehen sie schon das Schlimmste auf sich zukommen. Lost hat einen Anzug an und verhält sich allgemein ganz komisch. Die Portugiesen sehen sich in ihren Vorurteilen gegenüber den Deutschen bestätigt. Gleich bei der Ankunft finden sie aber auf unangenehme Weise heraus, das Lost sowohl portugiesisch sprechen kann als auch verstehen kann. Sie werden auch sofort zu einem Tatort gerufen. Der Privatdetektive William Conrad auch O Ohlo genannt wird tot aufgefunden. Die GNR und Lost starten ihre Zusammenarbeit in diesem Fall.  Lost muss mit der portugiesischen Lebensweise klarkommen und die Portugiese müssen damit klarkommen, dass Lost keine Ironie versteht und – noch schlimmer – nicht Lügen kann.  Zusammen werden sie an ihre persönlichen Grenzen gehen und dabei auch  einen großen Skandal bearbeiten. Willkommen an der Algarve.

Warum dieser Titel?

Dem Autor Gil Ribeiro alias Holger Karsten Schmidt merkt man, dass er eine Leidenschaft für Portugal hat und die Gegend kennt wie seine eigene Westentasche. Liebevoll und detailreich beschreibt er die Gegend, aber auch die verschiedenen Charaktere. Durch das besondere und gut recherchierte Verhalten von Lost und dem reagieren von seinen Kollegen entstehen Dialoge als auch Situationen, die einen zum Lachen bringen. Doch es kein Klamauk sondern Alltagskomik. Dazu wird der Fall spannend erzählt und hat so manche Überraschungen parat. Der Krimi hat ein schnelles Tempo, denn die ganz Handlung spielt sich in den ersten 7 Tagen ab, die Lost in Algarve verbringt. Es ist ein Krimi der Lust auf mehr macht.

Diese Lektüre ist für die Leser, die einen spannenden Krimi mit liebevollen Charakteren und einen bis zum Letzt spannende Fall lesen wollen. Ein erstklassiger lustiger spannender Krimi.

Titel: Lost in Fuseta

Autor/in: Gil Riberio alias Holger Karsten Schmidt

ISBN: 978-3-462-05162-9

Verlag: Kiepenheuer & Witsch

Preis: 9,99 €

im öffentlichen Handel erhältlich

Viel Spaß beim Lesen wünscht euch

meineliteraturwelt

Wildnis, Walden und die Liebe

Hallo liebe Freunde des Lesens,

der Appalachian-Trail ist ein Wanderweg der im Osten der USA liegt und führt quer durch den Staat genauer gesagt durch 14 US-Bundesstaaten und ist 3500 km lang. Es ist kein historischer Wanderweg. Die Autorin Nina de Gramont hat mit dem Pseudonym Marina Gessner einen Roman geschrieben, der sich dem Trail, der Legende von Walden und einer Liebe widmet. Das Buch hat den Titel „The Distance from me to you“ und ist beim Verlag Bloomoon erschienen.

Inhalt:

Kendra ist 17 und hat das College abgeschlossen. Bevor es an die Uni geht hat sie vor mit ihrer besten Freundin Courtney den Appalachin-Trail entlang zu wandern. Doch Courtney ist wieder mit Jay zusammen und will ihn nicht verlassen. Nun hat Kendra ein Problem. Ihre Eltern würden es nicht zulassen, dass sie allein die Wanderung macht.  Also schafft sie es Courtney zu überreden bei der Lüge mitzumachen, dass sie beide unterwegs sind. Es funktioniert.  Nur der Freund von Kendra Brandon und Courtney wissen Bescheid, dass sie allein unterwegs ist. Doch Kendra merkt am Anfang der Wanderung, dass sie es alles ganz falsch eingeschätzt hat. Sie hat zu viele Klamotten, Bücher und anderen Kram mit, der ihren Rucksack so schwer macht, dass sie noch nicht mal den ersten Berg schafft. Doch Kendra gibt nicht auf. Ihre Eltern rechnen damit, dass sie aufgibt aber Kendra will beweisen, dass sie es schaffen kann. Mit der Zeit kommt Kendra klar, doch dann begegnet ihr Sam, der seine eigenen Probleme hat. Kendra will zuerst nichts mit ihm zu tun haben, denn sie hat es satt von den anderen Wanderern als schwaches Mädchen angesehen zu werden. Doch die Wege von Kendra und Sam werden sich wieder Kreuzen. Das Abenteuer von Kendra beginnt erst und wird sie dauerhaft verändern…

Warum dieser Titel?

Die Autorin hat mit Kendra und Sam zwei unterschiedliche Charakter entworfen. Während Kendra in Sicherheit und mit Familie ein Sicherheitsnetz hat ist bei Sam das totale Gegenteil in seinem Leben passiert. Doch beide Charakteren wollen aus ihren vorbestimmten Rollen ausbrechen. Durch die Begegnung lernen sie ganz neue Seiten an sich kennen. Marina Gessner beziehungsweise Nina de Gramont  zeigt wie gut sie sich mit dieser Wanderroute auskennt. Noch dazu baut sie die Lektüre von Henry David Thoreau Walden, das Lieblingsbuch von Kendra in die Geschichte ein.  „The Distance from me to you“ ist ein Buch in dem zwei junge Leute versuchen ihren eigenen Weg im Leben zu gehen.

Diese Lektüre ist für die Leser geeignet, die eine Abenteuergeschichte lesen wollen gewürzt mit einer schönen Liebesgeschichte, die nicht allzu kitschig ist.

Titel: The Distance from me to you

Autorin: Marina Gessner (Nina de Gramont)

ISBN:  978-3-845-81604-3

Verlag: Bloomoon

Preis: 14,99 €

im öffentlichen Handel erhältlich

Viel Spaß beim Lesen wünscht euch

meineliteraturwelt

Zwei Menschen, eine Ehe wie ist es wirklich?

Hallo liebe Freunde des Lesens,

kommen wir nun zu einem  Buch, das sehr schonungslos den Blick auf ein liebendes Pärrchen wirft und die Frage stellt: Wie kann eine Ehe aussehen? Lauren Groff hat mit ihrem Roman Licht und Zorn nicht nur die Obamas überzeugt sondern auch die restliche Literaturwelt. Erschienen ist der Titel beim Hanser Verlag.

Inhalt:

Mathilde und Lancelot Satterwhite. Ein Paar was sich innig liebt und schon früh geheiratet hat. Damit haben sie sich den Zorn von Lancelotts Mutter auf sich gezogen, die ihrem Sohn kein Geld mehr gibt.  Lancelot von alle Lotto genannt ist eine Lichtgestalt. Er hat einen Charakter, den jeden fasziniert. Lotto träumt von einer Rolle in einem Shakespearestück, denn er ist Schauspieler. Doch er hat keinen Erfolg. Er wird an sich zweifeln, weil ihm bis jetzt alles im Leben gelang. Es kam ihm zugeflogen. Ein wahrer Goldjunge.  Nun muss er etwas Neues finden. Seine Frau Mathilde unterstützt ihn in dem sie arbeitet um das Geld heranzuschaffen für die Miete und andere Kosten. Lotto hat von seinen Charme nichts eingebüßt. Er ist ein lebender Magnet, der die Menschen an sich heran zieht. Doch die Kunst sät Zweifel in ihm. Auch als er es wieder schafft in die Kunstszene einzusteigen und zwar dieses Mal als Dramatiker ist es ein auf und ab in seiner Gefühlswelt.  Die Kunst, in die er sich hinein flüchtet, nimmt ihn immer mehr ein. Er liebt seine Frau über alles, doch er steht im Fokus. Lancelott ist das Licht.  Doch ist er es wirklich? Wieviel von dem was er annimmt trifft wirklich zu? Selbstverliebt, künstlerisch, das ist Lotto. Doch welche Position nimmt die schöne umwerfende Mathilde ein?…

Warum dieser Titel?

Lauren Groff schafft es mit einer ehrlichen Sprache eine Ehe darzustellen, wo der Leser sich immer fragt ist das wirklich eine Ehe. Dabei spart sie nichts aus und beschreibt auch sehr ausführlich das sexuelle Leben. Dies ist aber wichtig, da dem Leser dadurch sonst einige Gefühle beziehungsweise Erklärungen fehlen würden. Sie schafft mit Lotto und Mathilde Figuren, die kein bisschen sympathisch sind und trotzdem einen berühren. Es ist eine Liebe, die gar nicht existieren darf und doch tut sie es. Groff schafft es, dass man mit den nicht sympathischen Charakteren sympathisiert und sie sogar  verstehen tut warum sie handeln wie sie handeln. Die Autorin blickt tief in eine Ehe, wo eigentlich niemand hin blicken kann und schafft es eine authentische Geschichte zu erzählen, die einen packt. Nichts scheint wie es ist. Das wichtigste: Diese Liebesgeschichte hat zwei Erzähler.

Diese Lektüre ist für alle Leser, die eine spannende knallharte Liebesgeschichte lesen wollen, die einen packt und zum Nachdenken anregt.

Titel: Licht und Zorn

Autor/in: Lauren Groff

ISBN: 978-3-442-71550-3

Verlag: btb

Preis: 14,- €

im öffentlichen Handel erhältlich

Viel Spaß beim Lesen wünscht euch

meineliteraturwelt

Ein Brite in den Tropen

Hallo liebe Freunde des Lesens,

der Sommer naht und was gibt es schöneres, wenn es ein Buch gibt, das die Karibik nach Hause holt und dazu ein klassischer englischer Krimi ist á la Agatha Christie? Der Autor Robert Thorogood macht dies alles möglich mit dem Buch Mord im Paradies und dem Inspektor Richard Poole. Erschienen ist der Titel beim Rowohlt Verlag.

Inhalt:

Inspektor Richard Poole und sein Team arbeiten auf  einer kleinen Insel in der Karibik.  Vor Jahren ist Poole unfreiwillig auf diesen für ihn verfluchten kleinen Fleck Saint-Marie versetzt worden. Obwohl Richard Poole sehr skurril wirkt auf der Insel haben die Bewohner ihn in ihr Herz geschlossen ohne das der Brite es weiß. Für den Briten ist es selbstverständlich auf der Arbeit immer einen Tweed-Anzug zu tragen, das schreibt die Arbeit vor und mag es noch so heiß und unangenehm sein und die Lockerheit seines Teams kann Richard Poole nicht immer nachvollziehen. Zuhause hat er auch keine Ruhe, weil ein Baum mitten durch sein Haus geht und Harry der Gecko einfach nicht verschwinden möchte. Eines Tages werden sie zu einem Tatort gerufen. Im spirituellen Urlaubsresort  Retreat wird der dort arbeitende Guru Aslan Kenndey bei einer Zeremonie umgebracht. Der Mörder ist schnell gefunden nämlich die Sekretärin Julia Higgins. Doch mit der Zeit wird klar, dass sie nicht die einzige Verdächtige ist und das Aslan ein Geheimnis mit sich herum getragen hat, dass den Fall in ein ganz neues Licht rückt. Richard Poole und sein Team nehmen die Ermittlungen auf. Poole hat nämlich dem toten Aslan geschworen seinen Mörder zu finden koste was es wolle, auch wenn  die Methoden des Guru und das ganze Hotel  ihm sehr suspekt sind.

Warum dieser Titel?

Mit dem Buch „Mord im Paradies“ hat der Autor Robert Thorogood einen sehr klassischen englischen Krimi geschrieben. Verschiedene Charakteren, die geheimnisvoll oder skurril sind kreuzen im Roman auf und erschweren die Ermittlungen von Pooles Team. Richard Poole selber stößt mit seiner Art sehr hervor besonders, weil die Kollegen ihn auch immer wieder damit aufziehen ihn aber als Chef respektieren. Es ließt sich wie ein Film und tatsächlich ist der Autor Schöpfer der Serie Death in Paradies, die von BBC ausgestrahlt wird. Die Serie war dieses Mal vor dem Buch da. Doch man muss nicht die Serie gesehen haben um das Buch zu lesen beziehungsweise das Buch lesen um die Serie zu verstehen.

Diese Lektüre ist für alle Leser geeignet, die auf einen klassischen britischen Krimi Lust  haben, der auch mit schönem Humor versehen ist. Spannend bis zu Letzt.

Titel: Mord im Paradies

Autor/in: Robert Thorogood

ISBN: 978-3-499-27275-2

Verlag: Rowohlt

Preis: 9, 99 €

im öffentlichen Handel erhältlich

Viel Spaß beim Lesen wünscht euch

meineliteraturwelt

Wie bist du wirklich Nordkorea?

Hallo liebe Freunde des Lesens,

von diesem Land hört man sehr viel und doch weiß niemand wie es wirklich ist. Nordkorea verschließt sich gegenüber der Außenwelt und zeigt der Öffentlichkeit nur das was sie sehen sollen. Nun hat es ein Manuscript aus diesen Land geschafft, das eine noch nie dagewesene literarische unzensierte Perspektive verschafft. In Asien besonders Südkorea wird dieses Buch heiß diskutiert: „Denunziation“ von Bandi. Erschienen beim Piper Verlag.

Inhalt:

Diese Buch beinhaltet sieben Kurzgeschichten, die zwischen den Jahren 1989 – 1995 geschrieben worden sind.  Also zu der Zeit als noch Kim-Il Sung der Herrscher über Nordkorea war. Die Geschichten handeln von der Hoffnungslosigkeit und der Enttäuschung einzelner Menschen in diesem von der Aussenwelt abgeschlossenes, kommunistisches, diktatorisches System.  Eine Frau spürt diese unsichtbare Macht des Staates am eigenen Leib und das nur, weil Ihr Kind Angst hat. In einer anderen Geschichte steht die Ulme als Symbol für die Hoffnung, die sich nie erfüllt hat. Es gibt Geschichten in den  Menschen, die nur wegen eines kleinen Verstoßes verachtet und gebrandmarkt werden auf ewig und das über den Tod hinaus, so daß die nachfolgenden Generationen auch noch verurteilt werden und als Feind des Systems angesehen werden. Eine Großmutter macht sich schwere Vorwürfe, weil sie ihren Mann und ihre Enkelin im Stich gelassen hat und ein anderer Mann kann seine im Sterben liegende Mutter nicht besuchen. In der letzten Geschichte wird die Parteizentrale als giftiger roter Pilz bezeichnet, der die Menschen umbringt und sich die Wahrheit zu Recht biegt dem System zu Gute aber das einzige ist wovon die Menschen sich ernähren können. Es sind Berichte über Menschen in einem Land, in dem sie immer mehr merken wie sehr sie unterdrückt werden und sich nur nach einem normalen Leben sehnen. Es ist ein Bericht, eine Denunziation aus einem Land, dass vor aller Welt verschlossen ist und in diesem Buch sich der Welt zeigt wie es wirklich ist.

Warum dieser Titel?

Bandi heißt auf Deutsch Glühwürmchen und ist das Pseudonym eines in Nordkorea lebenden Schriftsteller. Namen von Personen und von orten wurde geändert damit das System nicht weiß wer es ist. Thomas Reichert Leiter des ZDF-Studios in Ostasien, das in Peking stationiert ist, schildert in seinem Vorwort wie sehr diese Geschichten ihn berühren  und selbst ihm einen noch nie dagewesenen Blick auf dieses Land und ihre Bevölkerung gibt. Die Sehnsucht des Autors ist groß nach einem vereinten Korea und das spiegelt sich auch in die Geschichten wieder in dem die Hoffnungslosigkeit und die Verzweiflung der Menschen dargestellt wird. Ob es der Wahrehti entspricht wird diskuitert, doch die Ausdrucksweise und die Beschreibungen verdeutlichen, dass es keine Erfindungen sind.

Diese Lektüre ist für alle Leser geeignet, die neugierig auf ein Land sind das erstmals literarisch sich der ganzen Welt öffnet. Eine Wahrheit, die erschreckend ist.

Titel: Denunziation

Autor/in: Bandi

ISBN: 978-3-492-31392-6

Verlag: Piper

Preis: 11,- €

im öffentlichen Handel erhältlich

Viel Spaß beim Lesen wünscht euch

meineliteraturwelt