Eine Stadt namens Holt

Hallo liebe Freunde des Lesens,

eine kleine Stadt ist ein gutes Pflaster für Gerüchte und Lebensgeschichten. Der Autor Kent Haruf hat mit seinem Roman „Lied der Weite“ eine kleine amerikanische Stadt genommen, in der eine ungewollte Schwangerschaft ein bisschen Schwung rein bringt.  Der Roman gibt es schon seit 1999. Erschienen ist das Buch nun auf Deutsch beim Diogenes Verlag.

Inhalt:

In der kleinen  beschaulichen Stadt Holt passiert auf einmal sehr viel. Der Geschichtslehrer Guthire hat Probleme mit einem Schüler namens Russel Beckmann und seinen Eltern, die Lügen und meinen die Welt gehört Ihnen. Dazu verlässt ihn seine Frau und geht zu ihrer Schwester nach Denver, weil ihr das Leben einfach zu viel wird. Nun ist Guthrie mit seinen zwei Söhnen Ike und Bobby, die mit der Situation auch ersteinmal umgehen müssen, allein. Eine Schülerin von Guthrie Victoria Roubigeaux erfährt, dass sie schwanger ist. Daraufhin wird sie von Ihrer Mutter rausgeschmissen. Bei Ihrer Lehrerin Maggie Jones kann sie nicht bleiben, weil ihr an Demenz erkrankter Vater von es nicht verkraftet.  Maggie kommt auf die Idee Victoria bei den Brüdern Raymond und Harald McPherons, die Viehzüchter außerhalb von Holt sind, unterzubringen. Die Eltern von den Brüdern sind früh gestorben weswegen sie schon als Jugendliche, die Schule verlassen und sich um die Farm kümmern mussten. Ihre Welt ist die Farm und die Brüder haben keine Ahnung und Erfahrung mit dem weiblichen Geschlecht. Doch mit Victoria sehen die Brüder die Chance aus ihrer kleinen Welt herauszukommen.  Die Menschen in Holt werden reden. Doch die Brüder sehen ein Mädchen, das Hilfe braucht und ein Stück Ihre Welt verändern kann und dann wäre da noch der Lehrer Guthrie, der aus einem Scherbenhaufen wieder etwas Stabiles bauen muss.

Warum dieser Titel?

Kent Haruf zeigt das Leben von verschiedene Charakteren in eine amerikanische Kleinstadt. Dabei müssen die Charakteren unterschiedliche Situation meistern. Außenseiter lernen die Kommunikation mit dem anderen Geschlecht kennen um sich aus ihrer Einsamkeit zu befreien. Andere wiederum müssen sich mit arroganten und  engstirnigen Menschen auseinandersetzen. Die Charaktere begegnen das erste Mal den Tod und müssen sich Situationen stellen auf die sie keinen Einfluss haben. Der Autor schafft es ein stimmiges Bild zu entwerfen und dem Leser ein Gefühl für die Personen zu geben. Man erlebt wie die Geschichten von den verschiedenen Personen sich kreuzen in einer typischen kleinen amerikanischen Stadt.

Diese Lektüre ist für die Leser, die eine Geschichte von besonderen Menschen lesen wollen, die das Leben meistern müssen.

Titel: Lied der Weite

Autor/in: Kent Haruf

ISBN: 978-3-257-07017-0

Verlag: Diogenes

Preis: 24,- €

im öffentlichen Handel erhältlich

Viel Spaß beim Lesen wünscht euch

meineliteraturwelt

Werbeanzeigen

Ein Gedanke zu “Eine Stadt namens Holt

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s