Die Antarktis…Opfer des Menschen

Hallo liebe Freunde des Lesens,

dass es den Klimawandel gibt ist nun mal Fakt, auch wenn manche Staatsmänner es nicht so sehen. Die Autorin Laline Paull erzählt in ihrem Roman „Das Eis“ von der Problematik in der Antarktis, die aber nicht nur aus Klimawandel besteht, sondern auch aus anderen menschlichen Faktoren. Erschienen ist der Roman beim Tropen Verlag.

Inhalt:

Ein Touristenboot in der Antarktis fährt eine unerlaubte Route um bedingt einen Eisbären sehen zu wollen, die seltener geworden sind. Dabei erleben die Touristen das Kalben eines Gletschers, das durch Erderwärumng immer öfter passiert. Durch diese Ereignis wird eine Leiche freigelegt. Es handelt um den ehemaligen Greenpeaceaktivisten Tom Harding, der seit Jahren als vermisst gemeldet worden ist. Sean, ein Freund und Geschäftspartner, hat mit Tom Harding eine Eishöhle besucht. Diese Höhle ist eingestürzt und Sean war der einzige, der diese Hölle überlebt hat. Nun wird der Fall von den Familienmitgliedern von Tom Harding wieder aufgenommen, weil sie vermuten, dass das alles kein Unfall war. Sean muss sich seiner Vergangenheit stellen und das heißt wieder alte Wunden aufreißen. Dabei fragt er sich: Wie weit es so kommen konnte? Zusammen mit Tom hatten sie in Milgard ein Grundstück erworben, in dem sie Seminare anbieten wollten und ein Treffpunkt der Eliten zum Thema Umweltschutz. Sean fragt sich was ist aus ihm geworden? Der ehemalige Abenteurer, der schon als kleines Kind die Sehnsucht nach dem Eis hatte und mit Tom einen Freund gefunden hat, der dasselbe träumte. Nun hat er einen Exfrau, die nicht mit ihm spricht und eine Tochter, die ihn hasst. Es sind die Fehler aus der Vergangenheit die Sean während des Gerichtsprozesses einholen. Dabei wird er merken, dass es zu spät ist zubereuen und dass der Mensch, wenn es um Geld geht zu allen erdenklichen Mitteln greift.

Warum dieser Titel?

Die Autorin Laline Paull webt eine spannende Geschichte, in der sich der Charakter dabei fragt ist Reichtum wirklich es wert gewesen für die Entscheidungen, die man getroffen hat. Dabei zeigt sie nicht nur die Ereignisse der Klimaerwärmung, sondern auch wie Politik und Wirtschaft sich um die Antarktis streiten und sich mit allen möglichen Mitteln bekriegen. Dabei wird dem Leser eine ganz neuer Bereich gezeigt, in dem Machtkämpfen stattfinden, von denen man aber eher selten hört: Die Antarktis. Dabei hat alles ganz harmlos angefangen. Der Mensch hat einfach nur ein Abenteuer gesucht und sich in eine eisige Landschaft verliebt.

Diese Lektüre ist für alle Leser, die eine spannende Geschichte lesen wollen über die Machenschaften in der Antarktis.

Titel: Das Eis

Autor/in: Laline Paull

ISBN: 978-3-608-50352-4

Verlag: Tropen

Preis: 22,- €

im öffentlichen Handel erhältlich

Viel Spaß beim Lesen wünscht euch

meineliteraturwelt

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s