Murakami ist Kunst…Teil 2

Hallo liebe Freunde des Lesens,

wenn man den ersten Teil gelesen hat dann kommt man nicht darum den zweiten Teil wegzulassen besonders weil man merkt, dass die Geschichte in einem Fluss erzählt wird. Es handelt sich um das Werk vom japanischen Schriftsteller Murakami „Die Ermordung des Commendatore“. Erschienen ist das Buch beim Dumont Verlag.

Inhalt:

Hier geht es zum 1. Teil.

Die Geschichte geht weiter. Es spitzt sich zu. Es verschwimmen immer mehr die Linien zwischen Realität und Fantasie. Was hat es mit dem Bild „Die Ermordung des Commendatore“ auf sich? Welches Geheimnis verbirgt sich hinter der Geschichte von den berühmten japanischen Maler Tomohiko Amada? Der Künstler merkt, dass Kunst soviel mehr ausdrücken kann. Was ist ein Traum was ist eine Fiktion? Gibt es Zufälle oder ist doch alles miteinander verbunden? Der Künstler muss sogar in die Unterwelt hinabsteigen um das Mädchen zu retten, das er gerade am malen ist.  Diese Mädchen  hat eine ganz besondere Geschichte und ein spezielles leuchten in Ihren Augen.  Ist wirklich die Tochter vom Millionär, der auf einmal wie aus dem Nichts aufgetaucht ist und ein Porträt wollte? Die wichtigste Frage ist was kann Kunst bewirken für was kann sie ein Ventil sein und was haben Ideen und Metaphern damit zu tun?  Die Idee muss verwirklicht werden damit der Weg frei ist für die eigentliche Geschichte.

Warum dieser Titel?

Es ist schwierig den Inhalt eines Zweiten Teils wiederzugeben, wenn es eigentlich gar kein zweiter Teil ist, sondern eine lupenreine Weiterführung des „ersten Teils“. Somit gesehen  heißt der ganze Roman „Die Ermordung des Commendatore“ und ist die Geschichte eines Malers in einer Lebenskrise, die durch Personen, Fantasie und Kunst  beeinflußt wird, so daß man sich fragt was macht das Leben aus und welche Lasten trägt man mit sich aus der Vergangenheit.  Man merkt, dass der Schriftsteller es in einem Stück durch geschrieben hat. Dabei zeigt Murakami das Fiktion und Realität sich überschneiden und die Kunst ein Ventil sein kann für den Schmerz, der im Menschen herrscht.  Dabei gibt es keine Zufälle und Ideen sind zeitlos.  Der Leser wird entweder zufrieden sein und es kommen am Ende doch mehr fragen auf mit den man sich beschäftigen kann.

Diese Lektüre ist für alle Leser des 1.Teils und für Leser die Lektüre mögen, die einen schmalen Grat zwischen Fiktion und Realität wagen.

Titel: Die Ermordung des Commendatore II – Eine Metapher wandelt sich

Autor/in: Haruki Murakami

ISBN: 978-3-442-71880-1

Verlag: btb

Preis: 12,- €

im öffentlichen Handel erhältlich

Viel Spaß beim Lesen wünscht euch

meineliteraturwelt

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s