Die Schattenseiten Japans….

Hallo liebe Freunde des Lesens,

Japan löst bei vielen Menschen eine Art Faszination aus. Durch das Fremde und diese Andersartigkeit wirkt es wie eine andere Welt, das auch auf andere asiatische Länder zu trifft. Der Autor Nicolás Obregón zeigt mit seinem Debüt ein düsteres Japan, das gefangen ist zwischen Tradition und Moderne. Erschienen ist das Buch beim Goldmann Verlag.

Inhalt:

Kommissar Kosuke wird nach seiner Versetzung nach Tokio mit einen Fall betreut, der es in sich hat. Eine koreanische Familie wurde bestialisch ermordet. Dem Mann hat man sogar das Herz entfernt. Als einzige Spur bleibt das Blut von Tiere und eine vom Opfer erzwungen mit Kohlestift gemahlene schwarze Sonne.  Vom Anfang an ist der Fall hoch brisant. Kosuke ermittelt mit  seiner undurchsichtige Partnerin die Kommissaranwärterin Sakai. Der ehemalige Kommissar, der für den Fall zuständig war hat sich auf tragische Weise von der Regenbogenbrücke gestürzt. Die Kollegen trauern noch um ihn, weil er Einfluss hatte und beliebt war. Kosuke kommt während des Falls immer mehr unter Druck. Ist ein Serienmörder am Werk? Ist das Motiv Rassismus? Dabei hat der Kommissar Kosuke selber ein tragisches Leben, dass sich in einen Strudel verwandelt hat aus dem er es irgendwie nicht schafft herauszukommen. Wird dieser Fall das Ende von Kosuke sein? Was hat dieser Mensch für eine Vergangenheit und was verheimlichen die eigenen Kollegen über den Fall? Kosuke muss in den tiefen schwarzen Schlund Japans eintauchen um die Wahrheit an das Licht zu bringen.

Warum dieser Titel?

Nicolás Obregón merkt man beim Schreiben an, das er vom Land Japan total fasziniert ist und sich auch mit der Kultur und der Geschichte sich auseinander gesetzt hat. Dabei zeigt er brutales und düsteres Japan, dass selber mit Rassismus zu kämpfen hat und mit Korruption in den eigene vom Staat geführten Organisationen. Dabei hat jeder Charakter Dreck am stecken und niemand ist auch nur ansatzweise Unschuldig.  Es ist ein brutales und dreckiges Japan was hinter den glitzernden Lichter eine Großstadt versteckt. Es wird deutlich das Japan sich gar nicht so groß unterscheidet von den westlichen Ländern. Die Problematik der Sekten wird beleuchtet, die in den höchsten kreisen der Gesellschaft ihre Unterstützung finden. Es ist ein düstere Roman der sowohl mit der Gegenwart als auch mit Vergangenheit einzelner Charakteren beschäftigt.

Diese Lektüre ist für alle Leser, die einen düsteren, brutalen aber auch spannenden Fall in Japan lesen wollen.

Titel: Schatten der schwarzen Sonne

Autor/in: NicolásObregón

ISBN: 978-3-442-31475-1

Verlag: Goldmann

Preis: 16,- €

im öffentlichen Handel erhältlich

Viel Spaß beim Lesen wünscht euch

meineliteraturwelt

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s