Lesen ist gefährlich….

Hallo liebe Freunde des Lesens,

es muss doch als Autor ein gutes Gefühl sein, wenn sein selbstpubliziertes Buch von einem Verlag übernommen wird. Die Autorin Madeleine Puljic versucht mit Noras Welten eine neue Fantasyreihe zu etablieren. Madeleine Puljic hat den deutschen Selfpublishingpreis 2017  gewonnen. Erschienen ist das Buch beim Piper Verlag.

Inhalt:

Als Nora Winter beim Therapeuten Ben auftaucht, ist er zunächst einmal verwirrt. Nora behauptet, wenn sie liest wird sie in die Bücher hineingezogen.  Ben tut es als eine Psychose ab und denkt Nora bildet sich das alles ein bis sie es vor ihm demonstriert. Ben ist fassungslos. Nun möchte Nora mit Hilfe einer Hypnose, das Lesen verlernen, denn es wird immer schlimmer. Erst letztens befand sie sich in einer Werbetafel wieder. Doch Ben denkt, dass man diese Fähigkeit bestimmt kontrollieren kann. Bei dem Versuch läuft es aber schief und Nora landet mit Ben in einem Fantasyroman, dass Ben nur halbherzig und noch nicht zu Ende gelesen hat. Eigentlich lautet der Plan sich von der Handlung fern zuhalten bis es zu Ende ist. Durch einen Reflex von Ben werden Nora und er aber mitten in die Handlung mit einbezogen. Das Problem der Gute in dieser Geschichte ist total unsympathisch und der Böse hat Charisma. Kann Nora es schaffen ihre Fähigkeit zu kontrollieren und wird sie es schaffen Ben aus diesem Buch zu bekommen?  Nora muss herausfinden was hinter dieser Kraft steckt und Ben beschützen. Doch das Alles wird erst der Anfang sein….

Warum dieser Titel?

Die Autorin Madeleine Puljic hat mit ihrem Fantasyroman eine Geschichte entworfen, die gleichzeitig mit dem Klischee der Fantasy spielt als auch selbst Fantasy ist.  Die Geschichte hält sich nicht lange mit Nebensächlichkeiten auf. Man wird schnell mit dem Problem konfrontiert. Die Charaktere können nicht gegensätzlicher sein. Ben versucht mit allen Mitteln aus der Geschichte heraus zu kommen, während Nora eher versucht sich aus allem heraus zuhalten, aber immer mehr von der Magie angezogen wird. Es werden auch mit den Klischee Mann Frau und Therapeut Patient gespielt. Dabei wird es in der Geschichte nicht deutlich wer gut oder böse ist wie eigentlich im Fantasyroman vorgesehen ist. Der Roman baut auf eine Reihe, dies wird am Ende deutlich erkennbar.

Diese Lektüre ist für alle Leser, die eine Fantasygeschichte über die Reise durch Bücher lesen wollen.

Titel: Noras Welten – Durch den Nimbus

Autor/in: Madeleine Puljic

ISBN: 978-3-492-26036-7

Verlag: Piper

Preis: 13,- €

im öffentlichen Handel erhältlich

Viel Spaß beim Lesen wünscht euch

meineliteraturwelt

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s