Ein Trip nach Venedig…

Hallo liebe Freunde des Lesens,

zum Sommer gehören auch Lektüren, die leicht und locker sind. Gerade die Franzosen haben es irgendwie drauf diese Tonart anzuschlagen. So auch Ivan Calbérac, der mit seinem Roman „Der Sommer mit Pauline“ über einen Roadtrip der französischen Art schreibt. Erschienen ist das Buch beim Blumenbar Verlag.

Inhalt:

Emile ist nicht der hübscheste und ständig werden auch seine Haare von seine Eltern blond gefärbt, weil es einfach schöner ist. Seine Familie wohnt in einem Wohnmobil, weil sie noch nicht das Haus gebaut haben. Auf dem Grundstück ist nur eine Grube und dann gibt es auf einmal Probleme mit der Baugenehmigung. Sein Vater ist Vertreter und Emile schämt sich über diesen Beruf. Doch dann lernt Emile Pauline kennen und verliebt sich sofort in sie. Doch sie darf nicht merken wo er wohnt und wer seine Familie ist. Es klappt und sie lädt ihn nach Venedig ein, wo sie ein Konzert gibt. Sie spielt nämlich Violine. Doch dann beschließen seine Eltern ihn mit dem Wohnmobil nach Venedig zu bringen. Dazu kommt noch, das Fabrice, der ältere Bruder von Emile spontan Urlaub hat von seinem Militärdienst und auch mitkommt. Damit beginnt die Reise, die Emile nie vergessen wird. Es geht um Liebe und auch die Familie. Wird es Emile schaffen nach Venedig zu kommen und liebt ihn Pauline wirklich? Emile schämt sich für seine Familie und sammelt seine erste Erfahrungen was das Geschlecht Frau angeht. Aber Emile hat eine ganze eigene Weltansicht beziehungsweise Verständnis für das Leben und muss feststellen, dass man sich die Familie nicht aussuchen kann…..

Warum dieser Titel?

Der Autor Ivan Calbérac hat mit seinem Roman ein leichte Sommerlektüre mit französischem Charme. Dabei sind die Charaktere nur allzu menschlich, habe ihre Fehler aber auch Momente in denen sie wieder sympathisch erscheinen. Dabei besitzt der Hauptcharakter eine ganz eigene Sicht auf das Leben. Der Autor baut hier die Unerfahrenheit der Liebe und des Lebens eines jungen Teenagers. Es werden Thematiken wie Familie eingebaut und auch die Erziehung von Kindern. Manchmal zwingen die Eltern den Kindern etwas auf, was sie denken das beste für das Kind ist. Dabei müssen Kinder selbstständig einen eigenen Weg einschlagen, auch wenn sie Fehler machen werden. Es ist ein Roadtrip, der das Leben auf den Kopf stellt und nachdem alle Beteiligten anders heraus gehen werden.

Diese Lektüre ist für alle Leser, die über einen französischen Roadtrip eines Jungen und seine Familie lesen wollen.

Titel: Ein Sommer mit Pauline

Autor/in: Ivan Calbérac

ISBN: 978-3-351-03776-5

Verlag: Blumenbar

Preis: 20,- €

im öffentlichen Handel erhältlich

Viel Spaß beim Lesen wünscht euch

meineliteraturwelt

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s