Literarische Verarbeitung…..

Hallo liebe Freunde des Lesens,

es gibt Literatur, die einem helfen kann dramatischen Ereignisse zu verarbeiten. Der französische Journalist Philippe Lancon hat mit seinem Buch „Der Fetzen“ sein ganz persönliches Werk geschrieben. Er war nämlich einer der Überlebenden beim blutigen Attentat auf die Redaktion von dem Satiremagazin Charlie Hebdo. Erschienen ist das Buch beim Tropen Verlag.

Inhalt:

Es war ein ganz normaler Tag im Leben des Journalisten Philippe Lancon.  Er plant gerade nach Princeton zu ziehen, weil ihm dort ein Job als Gastdozent angeboten wurde. Das ist sein bisheriger Karrierehöhepunkt. Bevor er zur Redaktion der Zeitung Libération fährt, für die er schreibt, will er nochmal bei der Redaktion des Satiremagazins Charlie Hebdo vorbeischauen, wo er auch als Redakteur tätig ist. Es ist der Zufall, der ihn dort hin verschlägt, denn er hätte auch sofort zur Libération fahren können. Es ist der 7. Januar 2015. Ein Datum was das Leben von Philippe dramatisch ändern wird. Ein ganzes Land beziehungsweise ein ganzer Kontinent ist betroffen und dazu ein kompletter Beruf. Es sind zwei Brüder extrem-islamischen Glaubens, die die Redaktion stürmen und wild um sich schießen wegen einer Karikatur über den Propheten Mohamed. Elf Tote forderte dieser terroristische Akt. Philippe wird überleben, aber seinen Kiefer hat man weg geschossen. Statt nach Princeton muss er siebzehn mal operiert werden. Es ist eine Zeit in der er an der Menschheit zweifelt, an seine eigens Überleben. Literatur, Musik, die Chirurgen, Pflegepersonal, Freunde und Kollegen werden ihn auf dieser Odyssee zurück in das Leben begleiten.  Es wird eine große Belastung werden. Doch Philippe und die Ärzte geben nicht auf….

Warum dieser Titel?

Der Terroranschlag auf die Redaktion des Satiremagazins Charlie Hebdo von 7. Januar 2015 gehörte bis zu den Terroranschlägen von Paris im November 2015 zu den Anschlägen in Frankreich, wo es die meisten  Opfer gab. Der letzte große Anschlag in dieser Kategorie gab es 1965. Philippe verarbeitet mit diesem Roman dieses Ereignis was ihn komplett aus seinem Leben gerissen hat.  Dabei zeigt er literarisch die schwierigen Operationen und wie man seinen Kiefer neu konstruiert hat. Aber auch wie der Anschlag auf sein soziales Leben sich ausgewirkt hat. Es ist ein dramatischer Einblick in das Leben von Philippe Lacon. Die Träume, die man hatte wurden zerstört und man erlebt wie er sich zurück kämpft. Dabei wird auch ein Blick auf seine Karriere, was ihn geprägt hat und  wie er bei Charlie gelandet ist geworfen.  Warum hat man einen Anschlag auf ein Satiremagazin gemacht, dass sowieso keine Bedeutung mehr hatte und erst wieder dadurch an Bedeutung gewonnen hat? Es ist der Fetzen von Philippe Lancons Leben das übrig geblieben ist und ihn prägen wird.

Diese Lektüre ist für alle Leser, die eine literarische intensive Geschichte von einem lesen wollen, der das Grauen überlebt hat.

Titel: Der Fetzen

Autor/in: Philippe Lacon

ISBN: 978-3-423-14775-0

Verlag: dtv

Preis: 12,90 €

In jeweiligen Buchhandlungen des Vertrauens erhältlich

Viel Spaß beim Lesen wünscht euch

meineliteraturwelt

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s