Auf der Suche nach dem Ursprung…

Hallo liebe Freunde des Lesens,

das Cover wirkt wie eine ruhige historische Lektüre.  Aber der Schauspieler Ulrich Turkur, der auch das Schreiben für sich entdeckt hat, hat mit seinem neuen Roman „Der Ursprung der Welt“ eine Geschichte, die gleichzeitig Zukunft und Vergangenheit ist, geschrieben.  Erschienen ist das Buch S. Fischer Verlag.

Inhalt:

Europa: 2033. Paul Goullet reist durch Frankreich, auf der Suche nach der alten Welt, in der Bücher  und Bilder noch die Schönheit der Welt gezeigt wurde. Die heutige Welt ist ein Chaos. In seinem Heimatland Deutschland herrscht Hass, Gewalt und die Angst vor Russland, das immer mehr in die anderen Osteuropäischen Ländern einmarschiert. Selbst Frankreich hat sich aus Schutz vor der Überfremdung zu einem totalilitären brutalen Überwachungsstaat geworden ist, der die Menschen unterdrückt. In einem alten Anitquariat findet Paul ein altes Fotoalbum mit seinen Initalien PG. Dort sind Bilder drinne, die einen Mann zeigen in den 30iger Jahren, der  für die Kamera poesiert und genauso aussieht wie Paul. Er macht sich auf die Fährte seines Doppelgängers, die nach Südfrankreich führt. Dabei wird die Verbindung mit der Vernagenehit immer sträcker. Paul wird von Visionen geplagt, die ihm immer mehr die Vergangenheit und somit auch die Geschichte seiner Familie offenbart. Es ist eine dramatsiche Geschihcte die parallele, mit Pauls gegenwart zeigt, die unsere Zukunft sein kann. Wird Pual herausfinden wer der Doppelgänger ist udn was hat es mit seiner Familie zu tun? Die Geschichte wird alles ändern und Paul muss damit klarkommen.

Warum dieser Titel?

Ulrich Tukur zeigt in seinem Roman einen verlorenen Menschen, in einer nicht allzu fernen Zukunft.  Dabei gehen die Gegenwart und die Vergangenheit Hand in Hand. Der Hauptcharakter findet auf der Suche nach sich selbst, Spuren der Vergangenheit, die sich mit seiner Gegenwart überschneiden. Die Geschichte ist zwar fiktiv, doch hat der Autor bestimmte Charaktere an reale existierte Personen angelehnt, die dafür  als Grundlage dienten.  Es ist eine Geschichte die Schrecken der Vergangenheit zeigen und dass der Mensch aus den Fehlern nicht lernt. Turkur baut in dieser Geschichte Übergangspunkt durch Träume und Visionen, die verdeutlichen wie sehr die Vergangenheit mit der Zukunft zusammenhängen kann. Es ist eine düstere Version von Europa sowohl politisch als auch gesellschaftlich, die Autor Ulrich Tukur entworfen hat.

Diese Lektüre ist für Leser, die eine düsteres Geschichte über Vergangenheit und Zukunft der Menschen und Europa lesen wollen.

Titel: Der Ursprung der Welt

Autor/in: Ulrich Tukur

ISBN: 978-3-596-29810-5

Verlag: S. Fischer

Preis: 12,- €

In der jeweiligen Buchhandlung eures Vertrauens erhältlich

Viel Spaß beim Lesen wünscht euch

meineliteraturwelt

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s