Es ist noch nicht vorbei….

Hallo liebe Freunde des Lesens,

schon im ersten Teil ( Es herrscht eine Schweigepflicht…. ) hat der Autor Jens Lapidus die Leser*innen in die Unterwelt als auch in das Rechtssystem von Schweden eingeführt. Es endet mit einer Explosion und fährt nun nahtlos fort in tiefen dunklen Abgrund. Es wird bedrohlicher. Erschienen ist das Buch beim btb Verlag.

Inhalt:

Nachdem sich der Neffe von Teddy Nikola, nach der Expolsion erholt hat, die die Wohnung seines Onkels vernichtet hat, versucht er einen normalen Job als Elektriker zu machen, damit er ein ganz normales Leben aufbauen kann. Doch dann wird sein Freund Choma im Krankenhaus erschossen. Nikola schwört Rache und ruscht dabei immer mehr in die Unterwelt, die er versucht hat zu meiden. Aber auch sein Onkel Teddy hat Probleme, nicht nur das man ihn versucht hat umzubringen, weil er mit Emelie einen Fall aufgenommen hat, er ist auch mal wieder arbeitslos. Er sucht seinen alten Kumpel Dejan auf, der mit zwielichtigen illegalen Geschäften sein Geld verdient und so wie Teddy zur „Alte Schule“ gehört. Emilie hat dagegen nach dem Auscheiden aus der Kanzlei, in der sie gearbeitet hat ihre eigene Kanzlei aufgemacht. Dann taucht eine Frau Namens Katja auf, die etwas schreckliches zu berichten hat. Emilie wird wieder in einen Fall reingezogen und legt sich mit Mächten an, die schon damals versucht haben Teddy umzubringen, weil sie zu viel herausgefunden haben. Das Spiel auf Leben und Tod beginnt wieder….

Warum dieser Titel?

Der Autor Jens Lapidus fängt da wieder wo der erste Teil aufgehört. Dabei zeigt er mal wieder das Justizsystem von schweden als die Koruption und pervsen Neigung der Mächtigen. Es ist mal wieder düster und zeigt auch an Hand der Charakteren, dass man aus dem Kreis der Kriminalität ganz schwer herauskommen kann und wenn der gegener übermächtig ist wie schwierig es ist im Paroli zu bieten. Rache und Aufklärung spielen dabei ein große Rollen. Es wird gezeigt wie dieser Teufelskereis seine Bahne zieht und man ihm nicht entkommen kann. Lapidus schafft auch wieder die Sappung vom ersten Teil aufrecht zu erhalten und liest sich auch wieder recht zügig. Es ist Düster und zeigt wie kaputt die Gesellschaft ist.

Diese Lektüre ist für alle Leser*innen, die eine spannende Fortsetzung im Thrillerbereich, das wieder die Schattenseiten Schwedens zeigt, lesen wollen.

Titel: Kreuzverhör

Autor*in: Jens Lapidus

ISBN: 978-3-442-71952-5

Verlag: btb

Preis: 15,- €

In der jeweiligen Buchhandlung eueres Vertrauens erhältlich

Viel Spaß beim Lesen wünscht euch

meineliteraturwelt

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s