Eine Freundschaft, die keine ist…

Hallo liebe Freunde des Lesens,

eine Freundschaft sollte etwas beständiges im Leben sein, etwas worauf man zurückgreifen kann, wenn es einem schlecht geht und dem man helfen kann. Es ist ein Geben und Nehmen. Die Autorin Sullivan zeigt in ihrem neuen Roman ein hohle Freundschaft als auch Gesellschaft. Erschienen ist das Buch Zsolnay Verlag.

Inhalt:

Elisabeth und Andrew sind in eine neues Haus gezogen. In eine typische amerikanische Nachbarschaft. Elisabeth ist Autorin und versucht gerade ihr drittes Buch zu schreiben und sie muss sich um ihr Kind Gil kümmern, während Andrew versucht mit einem Solagrill erfolgreich zu sein. Doch Elisabeth kommt mit der Mutterrolle und den anderen Mütter nicht klar deswegen organsiert sie einen Babysitter*in. Sam, eine junge Kunststudentin, nimmt den Job an. Zwischen den beiden Frauen entwickelt sich eine Art von Freundschaft. Doch ist es wirklich eine Freundschaft? Auch Sam hat in Ihrem Leben Probleme. Sie verliebt sich in Clive, der in London lebt und sieht die Ungerechtigkeit an der Uni und will dagegen angehen. Doch die Ratschläge die Elizabeth gibt sind hohl, denn sie selber verheimlicht Sachen und belügt sich selber. So entsteht auch bei Elizabeth eine Ehekriese. Ist doch was an der Sache dran, die Andrews Vater George vertritt, nämlich die Theroie des hohlen Baumes, ein Sinnbild für die heutige Gesellschaft?

Warum dieser Titel?

Mit diesem Roman zeigt Sullivan wieder gekonnt die menschlichen Beziehungen. Sie lässt die Leser*innen hinter die Fassade schauen. Dabei zeigt Sie anhand von Situationen die Theorie der Romanfigur George vom „Hohlen Baum“. Aber auch Freundschaft und Zukunftspläne spielen eine Rolle. Ist eine eingebildete Freundschaft wirklich hilfreich? Es werden Lügen gezeigt, die Dramen auslösen, die sich doch sehr real anfühlen. Dabei wirken manche Charakteren nicht gerade sympatisch. Es wird aber auch gezeigt was aus der Gesellschaft geworden ist und welche instabilen Säulen sie steht. Es ist ein Roman über eine hohle Freundschaft, die irgendwann zerbrichen wird.

Diese Lektüre ist für alle Leser*innen, die über Freundschaft, Lügen, Liebe, Beziehungen und Dramen lesen wollen.

Titel: Fremde Freundin

Autpr*in: J. Courtney Sullivan

ISBN: 978-3-552-07251-0

Verlag: Zsolnay

Preis: 24,- €

In den jeweiligen Buchhandlungen eures Vertrauens erhältlich

Viel Spaß beim Lesen wünscht euch

meineliteraturwelt

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s