Überleben in der Wildnis…

Hallo liebe Freunde des Lesens,

man kennt die Plattform Youtube. Manche möge es und andere wiederum hasse es, weil es die Jugend „verdirbt“. Der Autor Mick Kitson zeigt in seinen ersten Roman „Sal“, dass diese Plattform durchaus auch Wissen vermitteln kann, dass einem das Überleben in der Wildnis erleichtert. Erschienen ist das Buch beim Kiepenheuer & Witsch Verlag

Inhalt:

Sal ist ein mutiges und selbstbewussten Mädchen. Zusammen mit ihrer kleinen Schwester Peppa ist sie in die Wildnis gezogen. Sie hat sich für diesen  Moment vorbereitet. Sie hat Clips auf Youtube gesehen und dadurch ein Wissen über das Jagen und allgemein das Überleben in der Wildnis gesammelt. Sal hat keine andere Wahl gesehen als mit Peppa zu fliehen. Ihre Mutter Maw ist Alkoholkerin und hat sich nie um ihre Töchter gekümmert durch Ihre Krankheit.  Ihr Freund Robert ist ein brutaler Schläger, der trinkt und klaut. Doch dann hat Robert Sal gesagt, dass er mit Peppa das gleiche macht was er mit ihr immer macht. Da beschließt Sal ihn umzubringen und mit Peppa in die Wildnis abzuhauen. Sal hat angst, dass man sie und Peppa drennt, deswegen hatte sie die ganze Zeit geschwiegen und nichts gesagt, Nun flieht sie vor der Polizei und dem Jugendamt. Doch in der Wildnis lauern Gefahren. Dann lernen die beiden Mädchen Ingrid kennen, eine ehemalige Ärztin aus der ehemaligen DDR. Zu dritt planen sie die Mutter von Sal und Peppa zu holen. Doch Sal muss erkennen, dass man nicht auf ewig fliehen kann ud sie sich Ihren Ängsten stellen muss…

Warum dieser Titel?

Mick Kitson hat auf den ersten Blick ein Abenteuer Trip eines Geschwisterpärchens dargestellt. Doch hinter diesem Überleben in der Wildnis steckt ein knallhartes Drama, dass die Verzweiflung und auch den Bewegrund von den Charakteren zeigt. Neben der Schönheit der Natur wird auch das Schlechte des Menschen gezeigt. Kitson hat mit Sal einen Charakter geschaffen, der durch Verzweiflung aber auch Schutzinstinkt nur einen Weg sieht. Dabei wird alles aus der Sicht von Sal geschildert. Man darf nicht vergessen, dass es ein dreizehnjähriges Mädchen ist. Mit Ingrid wird den Mädchen ein Art Mentorin zur Seite gestellt. Es wird gezeigt was einen Menschen in die Wildnis treibt und was man versucht dort zu finden. Der Leser lernt dabei auch viel über die Wildnis Schottlands kennen und was man braucht zum Überleben.

Diese Lektüre ist für Leser, die einen Survialroman lesen wollen hinter dem ein hartes Drama steckt.

Titel: Sal

Autor/in: Mick Kitson

ISBN: 978-3-462-05140-7

Verlag: Kiepenheuer & Witsch

Preis: 20,- €

im öffentlichen Handel erhältlich

Viel Spaß beim Lesen wünscht euch

meineliteraturwelt

Werbeanzeigen

Ein Sprung, der vieles anstößt….

Hallo liebe Freunde des Lesens,

was passiert wenn ein Mensch am Rand eines Daches steht? Kommt der Sprung? Ist es eine Suizidversuch? Die Autorin Simone Lappert zeigt in ihrem Roman „Der Sprung“ wie so ein Ereigniss auf das Leben von verschiedenen Menschen  wirkt beziehungsweise was es auslösen kann. Erschienen ist das Buch beim Diogenes Verlag.

Inhalt:

Es ist ein ganz normaler Tag in einer Stadt. Dieser normale Tag wird sich aber ändern. Auf einem Dach eines mehrstöckigen Wohnhauses steht eine Frau zum Sprung bereit. Die Menschen werden darauf aufmerksam. Polizei, Krankenwagen und Feuerwehr kommen um die Frau zu bewegen vom Dach runter zukommen. Doch diese Frau auf dem Dach wird das Leben anderer Menschen beeinflussen zum Beispiel das Ehepaar, dass einen Lebensmittellden hat, der kurz vor der Pleite steht, einem Polizisten, der von der Vergangenheit eingeholt wird oder einem kleinen Mädchen, dass ständig gemobbt wird. Elf Menschen werden durch dieses Ereignis ihr Leben neu betrachten und über vieles nachdenken. Über allem steht der Sprung vom Dach. Aber was hat die Frau auf das Dach getireben? Wer ist ist sie? Keiner weiß ihren Namen und doch will jeder sie sehen. Sie wird gefilmt und man ruft ihr sogar zu: „Hey du Pussy spring doch!“ Ein Meute hat sich versammelt von Medien angetrieben. Doch für Elf Menschen wird so einiges ändern oder doch nicht?….

Warum dieser Titel?

Simone Lappert liefert mit ihrem Roman ein akutelles bIld unsere heutigen Gesellschaft. Die Charakteren werden von Ihren Ängsten, Schicksalschlägen und Träuemn konfrontiert. Sie müssen sich durch diesen Ereignis auf einmal wieder damit auseiandersetzen. Es wird ein Blick hinter die Oberflächlichkeit geworfen. Sowohl der Typ Mann als auch der Typ Frau haben ihren Stärken und Schwächen. Lappert zeigt was hinter den Masken steckt und dem Leser wird manchmal bewusst, dass er vielleicht wie die Meute im Buch falsch urteilt. Es geht nicht darum was wir oberflächlich sehen, sondern was eigentlich dahinter steckt. Es ist sowohl eine Kritik an unserer Gesellschaft und den Egoismus des Menschen, zeigt aber auch gleichzeitig die positiven Aspekte des Lebens und des Mensch sein aus. Man merkt der Sprache an, dass die Autorin aus der Lyrik kommt. Mit einer gefühlten Leichtigkeit erzählt sie von den Problemen der Menschen. Manche werden sich durch dieses Ereignis verändern, das Leben neu betrachten. Andere werden halt so bleiben wie sie sind und nicht über ihre Ängst und Schwächen hinausgehen können. Typisch Mensch halt.

Diese Lektüre ist für alle Leser, die eine gesellschaftkritische Geschichte mit tiefen Charakteren und über das Leben lesen wollen.

Titel: Der Sprung

Autor/in: Simone Lappert

ISBN: 978-3-257-07074-3

Verlag: Diogenes

Preis: 22,- €

im öffentlichen Handel erhältlich

Viel Spaß beim Lesen wünscht euch

meineliteraturwelt

Eine Welt ohne Tod….

Hallo liebe Freunde des Lesens,

was würde der Mensch tun, wenn es keinen natürlichen Tod mehr gibt? Der Autor Neal Schusterman hat in seiner Fantasy-Reihe  „Scythe“ eine Welt erschaffen, in der „nachgelesen“ wird und man nicht eines natürliches Todes stirbt, natürlich tauchen auch Probleme auf. Erschienen ist das Buch beim Verlag Fischer Sauerländer.

Inhalt:

Rowan und Citra leben in einer vermeintlich perfekten Welt. Der Mensch kann nicht mehr eines natürliches Todes sterben, denn die Welt wird kontrolliert vom Thunderhead. Doch es gibt eine Gruppe Mensch, vor denen alle Angst haben.  Es sind die Scythe oder auch die Hüter des Todes genannt. Sie bestimmen wer stirbt beziehungsweise nachgelesen wird. Sie genießen eine hohen Ruf in der Welt.  Jeder lädt sie ein und sie müssen für nichts zahlen, weil jeder Angst hat nachgelesen zu werden.  Die Scythe haben nämlich auch die Macht, den Menschen Immunität zu geben, so das kein anderer Scythe sie nachlesen kann. Rowan und Citra kennen sich nicht und haben auf unterschiedliche Art Erfahrungen mit den Scythe gesammelt. dadurch nehmen beide eher eine kritische Haltung den Scythe gegenüber. Als aber dann der ehrenwerte Scythe Faraday sie zu seinen Schüler macht, befidnens sie sich in der Situation, dass sie selber zu Scythe werden sollen. Doch die Scythegesellschaft ist gespalten. Rowan und Citra werden in einen Kampf hineingezogen in der es um respekt oder grausam morden geht. Die Ereignisse überschlagen sich. Rowan und Citra gehen unterschiedliche Wege. Dabei kämpfen sie für die gleiche Sache: das perfekte Leben, das richtige Sterben und Ihren Gefühlen zueinander.

Warum dieser Titel?

Neal Schusterman hat eine Welt entworfen in der der Mensch den Tod besiegt hat. Doch dafür rückt der Mensch an die Stelle, dass er entscheidet wer leben kann und wer nicht. Es ist der einzige Teil bei dem sich der Thunderhead heraushält. Das Problem ist wieder das Menschliche. Es wird die Frage gestellt was ist ein gerechter Tod und ist die Welt wirklich besser geworden? Schusterman nimmt den Leser mit in eine Welt in der der Tod ganz anders gesehen wird als in unserer heutige Gesellschaft. Die Situation, die Aufgaben und die Sinnung der verschiedenen Scythe werden mit Tagebucheinträge verdeutlicht. Da wird das Dilemma gezeigt, das selbst ein perfektes System immer an etwas scheitern: Nämlich den Menschen und seine Gefühlen. Dies ist der erste Teil dieser Reihe es folgen noch zwei.

Diese Lektüre ist für alle Leser, die über eine Zukunfstwelt ohne natürlichen Tod lesen wollen.

Titel: Syntch

Autor/in: Neal Schusterman

ISBN: 978-3-7373-5698-5

Verlag: Fischer Sauerländer

Preis: 15,- €

im öffentlichen Handel erhältlich

Viel Spaß beim Lesen wünscht euch

meineliteraturwelt

Ein Roman in Poetry-Slam-Form…

Hallo liebe Freunde des Lesens,

kommen wir zu einem Roman, der Besonders ist. Es ist der erste Roman der Autoin Elizabeth Acevedo, der nicht nur eine atmosphärische Geschichte eines Mädchens erzählt, sondern auch mit einer besondere Darstellung des Textes arbeitet. Es ist ein Roman in Poetry-Slam-Form.  Erschienen ist das Buch beim Jugendbuch Verlag Rowohlt Rotfuchs.

Inhalt:

Xiomara hat es nicht leicht in ihrem Leben. Als kleines Mädchen wurde sie von Jungs nicht wahrgenommen. Jetzt wo sie kräftiger von der Satur her geworden ist, ist sie sexuellen Offerten und teilweise dem Gegrapsche von den Männern ausgesetzt. Das einzige was ihr bleibt sind ihre Gedanke und Ihre Sprache in Texte zu verfassen, die sie in ein Buch schreibt. Sie gehört zu den Mädchen, die taff sind, weil sie sich immer selbst und andere verteidigen müssen zum Beispiel Zwilling. Zwilling ist ihr Zwilligesbruder, den auch immer so nennt. Sie hat auch ein beste Freundin, Caridad. Unterschiedlicher können beide nicht sein. Xiomoar die Zornige und laute, Caridad die fromme und stille. Sie verstehen sich auch ohne Worte. Doch dann tritt Aman ein Mitschüler in Xiomaras Leben. Alles verändert sich. Auf einmal spürt Sie in sich ein Verlangen nach Nähe und Geborgenheit. Doch Ihre streng religiöse Mutter darf davon nichts erfahren. Denn laut ihr soll man keusch bleiben bis zur Hochzeit und sich noch nicht mal von einem Jungen anfassen lassen. Doch Xiomara kann nicht anders. Sie versucht aus dem Gefängnis, dass ihre Mutter und Vater gebaut haben auszubrechen koste es was es wolle….

Warum dieser Titel?

Elizabeth Acevedo wurde mit Poetry Slam in den USA bekannt. Ihr erster Roman ist auch in Poetry-Slam-Form geführt. Dadurch wird aber der Geschichte mehr Indentität verliehen, weil der Leser die Worte und Texte vom Hauptcharakter liest und somit einen Einblick in die Gefühlswelt bekommt. Es ist eine junge Frau, die ihren eigenen Weg geht beziehnungsweise finden muss in einer Gesellschaft, wo man als Frau einen sehr schweren Stand hat. Die Autorin baut ein dichte authentische Geschichte auf, die durch ihre Darstellungsform noch mehr an Kraft gewinnt. Man wird das Gefühl nicht los, dass die Autorin wahrscheinlich stark von ihrer eigene Geschichte inspiriet wurde. Es ist eine Geschichte, in der es um die Liebe und Freiheit geht. Mit Worten werden Gefühle ausgedrückt und ein harter Konflikt ausgetragen in dem es um alles geht: Selbstbestimmung.

Diese Lektüre ist für alle Leser, die eine besondere Art von einer Geschichte mit  starken Gefühlen und Selbstbestimmung lesen wollen.

Titel: PoetX

Autor/in: Elizabeth Acevedo

ISBN: 978-3-499-00186-4

Verlag: Rowohlt rotfuchs

Preis: 15,- €

im öffentlichen Handel erhältlich

Viel Spaß beim Lesen wünscht euch

meineliteraturwelt

500. Todesjahr eines Genies…

Hallo liebe Freunde des Lesens,

kommen wie zun einem der größten Genies des 15. Jahrhunderts aus Europa. Leonardo da Vinci wird weltweit für seine Erfindungen und Kunst gefeiert. Frank Zöllner hat nun eine Monumentales Werk über diesen Menschen herausgebracht über seine Gemälde und Zeichnungen. Erschienen ist das Buch beim Taschen Verlag.

Inhalt:

Diese Werk wird wie folgt aufgeteilt. Frank Zöllner beleuchtet das Leben und das Werk des Leonadrao Da Vincis. Dabei wird das Leben und das Schaffen des Leonardo Da Vincis in Zehn Abschnitte unterteilt die Chronologisch geordnet sind. Vom Start in Florenz bis zu seinen Werken in seinen letzten Jahren. Nach diesem Ausflug in das Leben und Werk folgt ein kritischer Katalog der Gemälde auch von Frank Zölnner verfasst. Hier werden sämtliche Gemälde von Leonardo Da Vinci analysiert. Bei manchen Bildern werden auch bestimmte Bereiche noch mal vergrößert gezeigt, um auf die Technik aufmerksam zu machen. Der Großteil dieses Werkes wird sich dem Zeichnerischen Werk von Leonardo Da Vinci widmen. Zusammen mit Johannes Nathan wird Frank Zöllner auch diese beleuchten und analysieren. Darunter sind auch die berühmten anatomischen Zeichnungen, die zeigen was Leonardo Da Vinci für ein fortschrittlicher und neugiriger Mensch war für sein Jahrhundert. Es wird deutlich gezeigt, dass Leonardo da Vinci zu den Menschen gehört, die das Ende des Mittelalters und den Beginn der Neuzeit mit begründeten.

Warum dieser Titel?

Dieses Buch widmet sich alle Gemläden und Zeichnungen von Leonardo Da Vinci, der 1452 in Anchiano geboren wurde und gestorben ist im Jahre 1519 auf dem Schloss Clos Lucé. Er zählt zu den berühmtestes Universalgelehrter aller Zeiten. Seine Gemälde und Zeichnungen sind nur ein Bruchteil von dem was Leonardo Da Vinci geschaffen hat. Er gehört zu den Menschen, die das Mittelalter in die Neuzeit  geführt hat und von dem man heute noch lernen kann. Dieses Buch zeigt ausführlich das Schaffen und das Leben des Gelehrten. Frank Zöllner präsentiert einen Menschen und sein Werk das, ich glaube es ist sogar nicht übertrieben ist, einen großen Einfluss auf die menschliche Geschichte und die Kunst hatte und auch nicht wegzudenken ist. Das einzige Manko an dieser Ausgabe ist die kleine Schrift, mit dem die Texte zum Lesen präsentiert werden. Dafür bekommt der Leser einen Titel, der auch, wie schon gesagt,  sämtliche Gemälde und Zeichnungen von Leonrado da Vinci hat.

Diese Lektüre ist für alle Leser, die ein monumentales Werk über die Gemälde und Ziechnungen eines Universalgelehrten lesen wollen.

Titel: Leonardo – Sämtliche Gemälde und Zeichungen

Autor/in:  Fank Zöllner (Hrsg.)

ISBN: 978-3-8365-7626-0

Verlag: Taschen

Preis: 40,- €

im öffentlichen Handel erhältlich

Viel Spaß beim Lesen wünscht euch

meineliteraturwelt

Das Zauberwort heißt Achtsamkeit….

Hallo liebe Freunde des Lesens,

man schaut sekptisch auf Seminare, die die Work-Life-balance wieder richten sollen. Der Autor Karsten Dusse schafft es mit seinem ersten Roman „Achtsam Morden“ dieses Prinzip auf ungewöhnliche Art und  mit viel Humor zu präsentieren. Erschienen ist das Buch beim Heyne Verlag.

Inhalt:

Die Ehe von Björn und Katharina ist in Gefahr zu scheitern. Björn ist nämlich ein erfolgreicher Anwalt, der zwar nur ein Mandant hat, aber dieser ist umso schlimmer. Dragan ist ein gewaltbereiter Gansgterboss, den Björn immer aus der Scheisse holen muss.  Zwar verdient Björn sehr gut, aber er hat kaum Zeit für seine Tochter Emily und Katharina ist auch nicht begeistert, dass er für die Mafia arbeitet. Sie zwingt Björn, wenn er wirklich die Ehe retten möchte, zu einem Achtsamkeits-Seminar bei Joschka Breitner. Durch dieses Seminar lernt Björn eine bessere Achtsamkeit aufzubauen um Verkrampfungen und Anspannung zu lösen. Dies soll ihm nicht nur helfen die Ehe zu retten, sondern auch mehr Zeit für seine Tochter Emily zu haben. Joschka Breitner schaffes es wirklich Björn dazu zubringen mehr auf seinen Achtsamkeit zu achten und auf seinen Mitmenschen. Als Dragan mal wieder ihn ernstliche Probleme bereitet, schafft Björn es durch sein neues Verhalten Dragan umzubringen.  Jetzt wird man denken, dass es noch mehr Probleme gibt, aber durch das Aufmerksamkeits-Seminar schafft er es die Work-Life-Balance zu halten, auch wenn es vielleicht anders gedacht war….

Warum dieser Titel?

Karsten Dusse lässt in seinem ersten Roman alles einfließen wo drin er Erfahrung hat, sei es nur das Jurastudium und das Comedysegment. Mit sehr viel Witz, aber auch mit einer Ernsthaftigkeit. Denn hier wird dieses Aufmerksamkeitstraining nicht als Hirngespinst, sondern wirklich als eine hilfreiche Therapie dargestellt. Der Charakter merkt wie gut es ihm tut und legt seinen anfänglichen Bedenken ab. Durch dieses neue herangehens Weise entwickeln sich ganz neue Wege, die manchmal brutal aber auch sehr komisch sind. Als Leser sieht man wie man mit mehr Achtsamkeit auch eine Gangsterwelt beherrschen kann.  Man merkt dass Karsten Dusse auch schon im Comdeybereich tätig war. Es wirkt nicht Platt. Vor jedem Kapitel kommt eine Aufmerksamkeitslektion von Joschka Breitner, die der Charakter dann auch durchführt. Es wird dem Leser gezeigt wie es funktioniert und es werden lustige teilweise auch brutale Szenen gezeigt, die dadurch schlüssig werden. Einfach ein Mordsspaß.

Diese Lektüre ist für alle Leser, die eine lustige teilweise harte Geschichte über einen Anwalt und seine Achtsamkeit lesen wollen.

Titel: Achtsam Morden

Autor/in: Karsten Dusse

ISBN: 978-3-453-43968-9

Verlag: Heyne

Preis: 9,99 €

im öffentlichen Handel erhältlich

Viel Spaß beim Lesen wünscht euch

meineliteraturwelt

Kinder mit Gewalt an die Macht….

Hallo liebe Freunde des Lesens,

mit seinem ersten Roman „Der Clan der Kinder“ hat der italienische Autor Roberto Salvino gezeigt wie Kinder in Neapel brutal an die Macht kommen und ihre eigene Paranza gründeten. Nun hat Salvino mit seinem zweiten Roman „Die Hungrigen des Lebens“ die Geschichte fortgesetzt. Erschienen ist das Buch beim Hanser Verlag.

Inhalt:

Nicolas hat es geschafft. Zusammen mit seinen Freunde unter anderem Tucano, Drone und Drago haben sie die Plätze Neapels mit Gewalt übernommen als ein Machtvakuum entstanden ist. Nun wird Nicolas ehrenvoll von allen als Marja bezeichnet und respektiert. Doch diese Macht hat auch Opfer gebracht zum beispiel ist der jüngere Bruder von Nicolas Christian den Machtkämpfen zum Opfer gefallen. Doch die Macht ist in Gefahr. Andere Kinderbanden drohen mit Krieg und auch die alte Riege versucht wieder mitzumischen, weil sie merken, dass sie die Macht an die Kinder verloren haben. Neapel wird zum Kriegsschauplatz zwischen den Gangs und den Polizisten auch Falken genannt. Dazwischen ist Nicolas, der das Ziel hat König von Neapel zu werden. Dafür geht er über Leichen und muss auch Verräter aus den eigenen Reihen beseitigen.  Aber Nicolas hat, als er die Macht übernommen hat, nicht nur das Machtvakuum gefüllt, sondern hat auch wieder den Kreislauf der Gewalt und des Todes angestoßen. Wie jeder Kreislauf hat es kein Ende und keinen Anfang. Neapel ist der Zentralpunkt dieses Kreislaufes und Nicolas nur ein Opfer….

Warum dieser Titel?

Roberto Salvino führt die Geschichte um Nicolas und seiner Gang fort. Wie schon im ersten Roman wird einen Jugend gezeigt die Zwischen Youtube, Hiphop und Socialmedia eine Spirale der gewalt entfachen ums ich irhe TRäume zu erfüllen. Mit Gewalt und kompromissloser Härte wollen sie den Erwachsenen zeigen, das auch sie ein Wörtchen in Neaple mitzureden haben.  Salvino zeigt ein brutale Welt der Drogen und Gewalt, die von Erwachsenen entfacht worde und von Kindern verinnerlicht und fortgesetzt wird. Dieser Roman ist eine Fortsetzung des Vorgängers Der Clan der Kinder. Die Geschichte wird nahtlos fortgeführt. Man kann es lesen ohne den Vorgänger zu kennen, doch man merkt es fehlt das Gesamtbild. Besonders bei den Namen und den Figurenkonstelationen. Übrigens „Der Clan der Kinder“ wurde nun auch verfilmt und läuft seit 21. August in den deutschen Kinos und wurde auch mit dem silbernen Bären von der Berlinale 2019 ausgezeichnet.

Diese Lektüre ist für alle Leser, die über eine gewaltvolle italienische Gangsterwelt in der Kinder versuchen an die Macht zukommen lesen wollen.

Titel: Die Lebenshungrigen

Autor/in: Roberto Salvino

ISBN:

Verlag: Hanser

Preis: 25,- €

im öffentlichen Handel erhältlich

Viel Spaß beim Lesen wünscht euch

meineliteraturwelt

 

Die Weite des Marschlandes….

Hallo liebe Freunde des Lesens,

kommen wir wieder zu einem Debüt. Die Autorin Delia Owens hat mit ihrem ersten Roman „Der Gesang der Flusskrebse“ nicht nur die Geschichte eines Mädchens, sondern auch die Stimmung des Marschlandes wiedergegeben. Erschienen ist das Buch beim Hanser Blau Verlag

Inhalt:

Es ist das Jahr 1969 als Jungs beim spielen im Marschland die Leiche des ehemalige Footballspielers Chase Andrews entdecken. Der Sheriff nimmt sofort die Ermittlung auf, denn es sieht nicht nach einem Unfall aus.  Die Dorfbewohner der Küstenstadt Barkley Cove sind geschockt. Aber sofort wird auch gemunkelt, das nur das Marschmädchen, dafür verantwortlich sein kann. Beim dem Marschmädchen handelt es sich um Kya. Sie wurde als kleines Mädchen zuerst von Ihrer Mutter verlassen, dann von Ihren Geschwistern und schliesslich verlässt auch der brutale, alkoholsüchtige Vater sie. Ganz allein wächst sie in der Marsch auf. Fern der Zivilisation sammelt sie ein geballtes Wissen über das Marschland. Doch was hat es mit Chas Andrwes zu tun? Kya ist noch jung als auf einmal zwei Männer auf Sie aufmerksam werden. Zum erstenmal im Leben versucht Kya sich nicht auszugrenzen und öffnet somit ihre Gefühle für andere Menschen. Doch damit beginnt das Drama und Kya wird das Schlechte als auch das Gute im Menschen kennenlernen….

Warum dieser Titel?

Delia Owens hat einen Roman über eine Umgebung in den USA geschrieben, die nicht nur ein Landabschnitt ist, sondern eine eigene Welt darstellt. Dieses Marschland ist schön aber auch gleichzeitig trostlos. Ein Mädchen lebt dort, dass ihren eigenen Charakter und die Liebe zu diesem Land entwickelt. Es wird die Geschichte von Kya erzählt wie sie geworden ist von allen Familienmitgliedern im Stich gelassen ein Einzelkämpfer. Der Leser bekommt mit was für ein Charakter Kya entwickelt und wie sie von den Stadtbewohnern gesehen wird. Dabei spielen die klassischen Vorurteile und Gerüchte ein große Rolle, denen Menschen Außenseiter geben. Delia Owens beschreibt eine Umgebung, die besonders ist und ihren eigenen Charakter hat, sei es nun die wilde Tierwelt oder die Menschen, die dort wohnen. Es wird das Menschliche gezeigt. Ein Mädchen muss sich seinen eigenen Weg suchen um in der Welt der Menschen zu überleben und schafft sich damit eine ganz eigene Welt und einen ganz eigenen Charakter.

Diese Lektüre ist für alle Leser, die eine atmosphärische Geschichte über Menschen und eine Landschaft lesen wollen.

Titel: Der Gesang der Flusskrebse

Autor/in: Delia Owens

ISBN: 978-3-446-26419-9

Verlag: Hanser Blau

Preis: 22,- €

im öffentlichen Handel erhältlich

Viel Spaß beim Lesen wünscht euch

meineliteraturwelt

 

 

Ein düsteres zauberhaftes Märchen….

Hallo liebe Freunde des Lesens,

wir lassen es jetzt mit Wortspielen wie zum Beispiel: Na in dieser Paarung ist ein mexikanischer Funke übergesprungen. Cornelia Funke, bekannte Autorin, Fan vom Film Pans Labyrinth bekommt von Regisseur Guillermo de Toro, weltweitbekannt, die Erlaubins seinen Film „Pans Labyrinth“ in Romanform wiederzugeben. Erschienen ist das Buch beim Fischer Jugendbuch Verlag.

Inhalt:

Dieses Märchen spielt 1944 in einem Wald in Spanien. Dort hat sich ein grausamer Wolf niedergelassen, der auf brutale Art und Weise die Menschen terrorisiert und jagt auf sie macht. Er kann nicht lieben, schämt sich für seine schwangere Frau und liebt es eine brutale Macht auszuüben, vor der die anderen Angst haben. Seine Hoffnung und sein Ziel ist sein Kind im Bauch seiner Frau, dass ein Junge wird. Denn es zählt nur der männliche Nachwuchs, mit dem er versucht unsterblich zu werden. Doch ihm entgegen stellt sich ein kleines Mädchen namens Ophelia. Sie erkennt das Böse, sofort. Ihre Mutter ist verloren in einem grausamen Märchen. Kann Ophelia ihrer Mutter helfen? Doch auf einmal sieht sie sich ein ganz anderen Welt gegenüber. Ein Uraltes Wesen, auch Pan genannt, meint sie sei die verschwundene Prinzessin, auf deren Rückkehr man sehnlichst wartet. Um aber zu zeigen, dass sie die Prinzessin ist muss sie Prüfungen ablegen. Die Prüfungen dienen dazu da um zu sehen, ob sie die gutmütige tapfere Prinzessin oder doch nur ein gewöhnlicher Mensch geworden ist. Wird es Opehlia schaffen? Es verschimmen Realität mit Fantasy. Ist sie wirklich die verschwundene Prinzessin? Wird der böse Wolf sein Ziel erreichen? Das düstere, märchenhafte Abenteuer kann beginnen…

Warum dieser Titel?

Alles fing an als Cornelia Funke dem mexikanischen Regisseur Guillermo de Torro eine spanischen Ausgabe von der „Tintenwelt“  geschickt hatte.  Cornelia Funke schafft es den Film „Pans Labyrinth“ eine Buchform zu geben. Es ist ein düseters Märchen, das mit Brutalität aber auch mit viel Symbolik arbeitet. Dabei geht es um den Tod, die Liebe und Sehnsucht nach der Unsterblichkeit. Es wird eingebettet in ein realistischen Szenario in dem Rebellen versucht haben Spanien vom  Diktator Francko zu befreien, der verbündeter von Adolf Hitler war. Es ist ein Kampf zwischen der Hoffnung und der Gewalt. Durch die Sprache kann man im Gegensatz zum Film Gedanken und Gefühle sehr gut darstellen. Funke nimmt den Film nicht seinen Zauber, sondern ergänzt ihn noch.  Dazu werden auch noch schöne Illustrationen von Allen Willams gezeigt.

Diese Lektüre ist für alle Leser, die ein düsteres fantastisches Märchen über Liebe, Tod und Unsterblichkeit lesen wollen.

Titel: Das Labyrinth des Fauns

Autor/in: Cornelia Funke und Guillermo de Torro

ISBN: 978-3-

Verlag: Fischer Jugenbuch Verlag

Preis: 20,- €

im öffentlichen Handel erhältlich

Viel Spaß beim Lesen wünscht euch

meineliteraturwelt

 

Umberto Eco und seine Themen….

Hallo liebe Freunde des Lesens,

es ist jetzt schon über drei Jahre her. Am 16. Februar 2016 ist der Autor und einer der bekanntesten zeitgenössischen Semiotiker, Umberto Eco, an einer Krebserkrankung gestorben. Nun ist ein Buch nach seinem Tod erschienen, das noch mal zeigt in welcher Gedankenwelt Eco sich befand. Erschienen ist das Buch beim Hanser Verlag.

Inhalt:

Diese Buch beinhaltet zwölf Texte von Umberto Eco, die im Rahmen des Mailänder Kulturfestvials  La Milanesiana verfasst wurden sind. Von 2001 bis 2015 hat Eco diese Texte vorgetragen, die auch dem Thema des jeweiligen Festivals sich widmen, das Umberto Eco selbst auch mitgestaltet hatte. Diese Texte beinhalten verschiedene Themen über das Feuer, das Schöne, die Lüge, Hässlichkeit, das Unsichtbare oder die unvollkommenheit der Kunst. Bis auf den Text „Auf den Schultern von Riesen“, der als Einleitung vorrangestellt wird, sind alle Texte in Form einer illustrieten lectio magistralis. Es sind Themen, die an ihrer Aktuellität nicht verloren haben.  Zum Beispiel warum ist für die Menschen die Literatur genauso wahr wie geschichtliche Fakten und woher wissen wir, dass die geschichtlichen Fakten real sind, wenn sie genauso aufgeschrieben werden, wie eine erfundene Geschichte und man nicht nachvollziehen kann ob es wirklich  ist oder nicht, weil man nur noch das Schriftliche hat? Wie kann aus etwas Unsichtbaren etwas Realistisches werden, obwohl es nie wirklich existiert hat? Auch wird in einer Rede die verschiedenen Arten und die Bedeutung des Feuers analysiert und präsentiert. Wie gesagt es sind die Themen, die auch noch heute aktuell und interressant sind.

Warum dieser Titel?

Man merkt, wenn man diese Texte von Umberto Eco liest, warum er zu den einflussreichsten Semiotikern weltweit gehörte. Mit seiner Scharfsinnigkeit widmet er sich verschiedenen Themen und zeigt wie scharf seine Beobachtung und Analysis von unserer Gesellschaft und geschichtlichen Themen ist. Es zeigt wie gut er sich in seiner Thematik auskennt und wie ausfürhlich er sich dem Themen widmet und doch nicht ausschweift, sondern es auf den Punkt bringt.  Man wird ein bisschen wehmütig, wenn man während des Lesens denkt, dass dieser Mensch nicht mehr unter uns weilt. Nebenbei hat Eco auch noch faszienirende Romane geschrieben, wozu auch der historische Roman „Der Name der Rose“ gehört, der auch mit Sean Connery verfilmt worden ist. Falls der Text ein bisschen überschwinglich klingt, ja ich mag Umberto Eco und ja ich kann auch verstehen, wenn man ihn nicht mag.

Diese Lektüre ist für alle Leser, die nach den Tod von Eco, noch mal eine Sammlung scharfsinniger Texte von ihm lesen wollen.

Titel: Auf den Schultern von Riesen – Das Schöne, die Lüge und das Geheimnis

Autor/in: Umberto Eco

ISBN: 978-3-446-26186-0

Verlag: Hanser

Preis: 32,- €

im öffentlichen Handel erhältlich

Viel Spaß beim Lesen wünscht euch

meinelitertaurwelt