Freundschaft zwischen Nachteule und Sternhai….

Hallo liebe Freunde des Lesens,

auf einmal bekommt ihr eine Mail von jemanden, der absolut keine Freundschaft möchte. Für diesen Jugendroman haben sich zwei Autorinnen zusammengetan. Es ist eine Geschichte über eine Freundschaft, die eigentlich so nie geplant war. Erschienen ist das Buch beim Hanser Verlag.

Inhalt:

Bett Devlin und Avery Blomm sind nicht begeistert, als Sie erfahren, dass Ihre Väter sich Daten. Während die eine in New York ist, lebt die andere in Kalifornien. Sie sind total unterscheidliche und habe auch kein Interesse an eine Freundschaft. Doch dann werden Sie von Ihren Vätern in das selbe Sommercamp gesteckt um  sich kennenzulernen, während die Väter eine Roadtrip durch China unternehmen. Bett und Avery sind gar nichtb begeistern und wollen auch in unterschiedlichen Hütten unterkommen. Doch jemehr sie sich sich schreiben udn sich ausfragen entdecken sie, dass sie sich doch mögen. Es ensteht ein Freundschaft obwohl sie charakterlich total unterschiedlich. Doch nachdem sie Freundschaft geschlossen haben kommen die Väter von der Reise zurück udn zwar getrennt. Was sollen Bett und Avery tun? Als Ihre Väter dann auch neue Partner finden müssen sie alles daran setzen, dass diese Beziehunge scheitern. Denn schliesslich wollen sie Schwestern werden.  Doch nicht nur ihre  Väter haben Probleme auch Bett und Avery müssen erkennen, dass auch eine Freundschaft ihre tücken und Probleme mit sich bringt. Werden sie es schaffen ihre Väter wieder zusammen zu bringen? Was wird noch alles passieren? Können Nachteule und Sternhai es überwinden?

Warum dieser Titel?

Die beiden Autorinnen Holly Goldberg Solan und Meg Wolitzer haben sich zusammen getan und erzählen eine Geschichte über eine Freundschaft zwischen zwei Mädchen, die total unterschiedlich sind. Dabei entstehen interessanten Gespräche, die größtenteils über E-Mail Verkehr stattfinden. Es sind Themen wie Charaktereigenschaften, Träume oder auch Pläne für die Zukunft.  Man merkt als Leser wie sich die Autorinnen sich in die zwei Mädchen versetzen und somit es schaffen zwischen zwei unterschiedlichen Menschen eine Bindung áufzubauen. Sie zeigen was Freundschaft ausmacht und das man sich erstmal kennen lernen muss. Aber auch eine Freundschaft kann belasten. Nebenbei wird in diesem Jugendroman gezeigt, durch die beiden Väter, das Homsexualität etwas ganz natürliches ist und selbstvertsändliches ist. Es ist die Beziehung der beiden Mädchen, die in den Fokus gerückt wird.

Diese Lektüre ist für alle Leser, die über eine besonderen Freundschaft zweier Mädchen lesen wollen.

Titel: An Nachteule von Sternhai

Autor/in: Holly Goldberg Sloan und Meg Wolitzer

ISBN: 978-3-446-26432-8

Verlag: Hanser

Preis: 17,- €

im öffentlichen Handel erhältlich

Viel Spaß beim Lesen wünscht euch

meineliteraturwelt

Gefährliche Verschwörer…

Hallo liebe Freunde des Lesens,

habt ihr schon von diesen Leute gehört, die in Deutschland leben aber den Staat Deutschland nicht anerkennen, wirren Verschwörungtheorien und rechtes Gedankengut verbreiten und bereit sind einen Krieg zu provozieren? Der Autor Martin Schäuble widmet in seinem neue Jugendroman, dieser Gruppierung eine Geschichte. Erschienen ist das Buch beim Fischer KJB Verlag.

Inhalt:

Juri ist genervt. Während alle in seine Klasse Ihre Sommerferien außerhalb von Deutschland verbringen und an beosnderen Orten fahren, muss er Zuhause bleiben, weil seine Mutter nicht genug Geld hat. Noch dazu hat Nora, die er Diesel-Nora nennt, mit ihm Schluss gemacht. Zuhause hängt seine Mutter mit ihrem neuen Freund Hauke herum, der ständig trinkt. Juri beschließt Zuhause kann er nicht bleiben.  Also überredet er seine Mutter, dass er doch seinen Vater besuchen kann, den er schon seit über 10 Jahren nicht mehr gesehen hat. Die Mutter sieht es ein und Juri macht sich auf dem Weg. Nach anfänglichen Schwierigkeiten, weil sein Vater nichts von Juris besucht wusste, lernt Juri seine Vater und seine Freunde immer besser kennen. Auch der Freund von seinem Vater, Achim, scheint nett zu sein. Doch mehr und mehr plagen Juri zweifel. Wieso ist Achim so auf selbstversorgung aus und warum bezeichnet sein Vater Deutschland als eine Firma? Durch andere Jugendliche im Dorf erfährt Juri was los ist aber so richtig glauben kann er es nicht. Bis es zu spät erscheint und er mit einer Axt in der Hand von einem Mann mit einem Maschinengewehr bedroht wird.

Warum dieser Titel?

Es ist ein sehr brisantes Thema, dass sich Martin Schäuble in seinem neuen Jugendroman vorgenommen hat. Es geht um die Menschen, die Deutschland nicht anerkennen und ein eigenes Deutsches Reich gründen in dem sie sich im Recht sehen, auch Reichsbürger genannt. Es wird gezeigt wie gefährlich Verschwörungstheorien sind und so was für eine Gewalt sie aufrufen können. Mit Juri wird ein Charakter zu diesen Menschen geschickt, der sich selber noch keine Meinung gebildet hat. Dadurch wird ein objektiver Blick auf dieses extreme Gruppe geworfen und gezeigt wie sie tickt. Es ist eine Lektüre die jungen Menschen zeigen kann, wie gefährlich diese Gruppierungen sind und sogar bereit sind Gewalt anzuwenden um Ihre Ziele zu verfolgen.  Es ist eine Geschichte über einen Jugendlichen, der merkt wie sein Vater immer mehr agedrifetet ist in eine Gesellschaft, die keine Gnade kennt.

Diese Lektüre ist für alle Leser, die eine Geschichte über extreme Gruppierungen und ihre Verschwörungstheorien lesen wollen.

Titel: Sein Reich

Autor/in: Martin Schäuble

ISBN: 978-3-7373-4194-3

Verlag: Fischer KJB

Preis: 14,- €

im öffentlichen Handel erhältlich

Viel Spaß beim Lesen wünscht euch

meineliteraturwelt

Zwischen Korea und Amerika…

Hallo liebe Freunde des Lesens,

was ist wenn man zwischen zwei Kulturen schwebt und die Eltern mit ihrem Verhalten zu den größten Rassisten gehören, weil sie ihre Kultur schützen wollen. Der Autor David Yoon zeigt in seinen ersten Jugendroman wie sich Jugendliche fühlen, wenn sie zwischen den Fronten geraten. Erschienen ist das Buch beim CBJ Verlag.

Inhalt:

Frank hat es nicht leicht in seinem Leben. Seine Familie kommt aus Korea und ist ihrer Kultur sehr verpflichtet. Es ist sogar so schlimm, dass die Eltern die ältere Schwester von Frank, Hanna, verstoßen haben, weil sie mit Miles zusammengezogen ist, der afroamerikanischer Herkunft ist und somit kein Koreaner ist. Frank hasst seine Eltern für ihre eingeschränkte und teilweise rasissischte Ansichten. Doch Frank steht nun vor einem Problem. Er ist verliebt in Brit, eine Mitschülerin, die aber weiß ist. Seine Eltern würde es nicht gutheißen, aber was soll er machen? Bei einem Treffen der koreanischen Familien, die alle zur gleichen Zeit nach Amerika gekommen sind, beschließt er mit Joy, die er seit seiner Kindheit kennt, eine Beziehung vorzutäuschen, damit er sich mit Brit und Joy mit ihren Freund dem Chinesischtämmigen Wu treffen können. Die Eltern hatten sowieso immer geplant, das Beide zusammenkommen. Zuerst läuft auch alles super. Doch Frank muss erkennen, dass man Gefühle nicht lenken kann. Noch dazu stehen die Abschlussprüfugnen an, die entscheiden an welche Colleges es nach der High-School geht.  Kann Frank seine Eltern umstimmen? Kann er sein Glück fernab der Rituale und der koreanischen Kultur leben? Das Leben ist nicht einfach und für Frank und seine Freunde hat es noch so einige Überraschungen parat, die ihm einen ganz neuen Blick auf seine Eltern werfen lässt.

Warum dieser Titel?

In diese Jugendbuch verarbeitet der Autor David Yoon die Kluft, die entsteht, wenn sich zum Beispiel koreanische Kulturen sich in ihren Ansichten festfahren. Es wird gezeigt wie manche Jugendliche sich unsicher sind, weil sie einerseits, die Eltern nicht entstäuschen wollen, aber auch andererseits zwischen zwei Kulturen gefangen sind.  Dabei zeigt der Autor wie durch die Einschränkungen und Vorhalten auch automatisch Rassismus und auch Ausgrenzung stattfinden. Es wird die Unsicherheit gezeigt bei Jugendlichen, die ihren eigenen Weg gehen wollen, aber von der Familien und auch ihrer eigenen Klutur gehindert werden. Dazu kommt noch die typischen Verflechtungen der Liebe, die man in den jungen Jahren kennenlernt.

Diese Lektüre ist für alle Leser, die eine Geschichte von einem Jungen lesen wollen, der seinen eigenen Platz sucht.

Titel: Frankly in Love

Autor/in: David Yoon

ISBN: 978-3-570-16575-1

Verlag: cbj

Preis: 19,- €

im öffentlichen Handel erhältlich

Viel Spaß beim Lesen wünscht euch

meineliteraturwelt

Hochoben in der Luft….

Hallo liebe Freunde des Lesens,

vielleicht fällt es euch auf, dass ich von diesem Autor erst kürzlich ein anderes Buch vorgestellt habe. Nun ist von Markus Orths eine Geschichte erschienen, die er für seine Kinder geschrieben hatte.  Ein Abbenteuer in der Luft mit Piraten. Erschienen ist das Buch beim Ueberreuther Verlag.

Inhalt:

Der Luftpirat Dr. Amadäus Adiaba ist ein berüchtigter Luftprirat und leitet das Sebastian-Krach-Gymnasium, wo er neue Luftpritaen ausbildet. Luftpiraten leben im Himmel, in den so genannten Lufthöhlen. Sie sind  grau, sehr aggressiv und streitlustig und mit Ihrem rechten Auge schießen sie Blitze. Eines Tages bekommt Adiaba einen Säugling vor seiner Lufthöhle gesetzt, den er als Luftpirat erziehen soll.  Doch es stellt sich heraus, dass es ein weißer Luftpirat ist. Ein weißer Luftpirat ist ohne Aggression und ein friedvolles Wesen, wesegen das Gesetz vorschreibt, dass man sie sofort ertränken soll, weil sie ein Schande für die Luftpiraten sind.  Doch Adiba bringt es nicht über das Herz und der kleine weiße Luftpirat weckt in ihm Gefühle, die er vorher nicht gekannt hatte nämlich Liebe, Sorge und Zuneigung. Er nennt den kleinen Jungen Zwolle und versteckt ihn in seiner Lufthöhle.  Doch mit der Zeit entwickelt Zwolle eine Neugier auf das Leben außerhalb der Höhle. Adiaba versucht alles Mögliche um ihn in der Höhle zu halten, weil er Angst um Zwolles Leben hat. Doch Zwolle ist nicht aufzuhalten und damit bringt er nicht nur sich, sondern auch seinen Vater in große Gefahr….

Warum dieser Titel?

Der Autor Markus Orths hat mit seinem Roman „Luftpiraten“ eine Abenteuergeschichte im Himmel geschrieben. Dabei zeigt der Autor ganz neue Perspektiven auf das Wetter und was im Himmel eigentlich passiert. Es werden Themen wie Wut und Zorn, aber auch Freundschaft und Liebe angesprochen. Der Autor nimmt den Leser mit auf eine abenteuerliche Reise in einer skurille Welt mit bösartigen und liebvollen Charakteren. Mit Zwolle zeigt Orths wie sinnloss Gewalt, Wut und Zorn ist und dass man mehr für Zusammenhalt und Zuneigung stehen soll. Auch zeigt Orts in witziger Art, dass es auch was Größeres gibt und wenn es nur eine Stimme ist, die auch in diesem Abenteuer eine wichtige Rolle spielt. Es ist ein Abenteuer, dass dem Leser eine ganz neue Erkenntnis über den Himmel zeigt und was über unseren Köpfen eigentlich los ist, das wir nicht erkennen können.

Diese Lektüre ist für alle Leser, die eine luftige Abentuergeschichte im Himmel lesen wollen.

Titel: Luftpiraten

Autor/in: Markus Orths

ISBN: 978-3-7641-5155-3

Verlag: Ueberreuther

Preis: 14,95 €

im öffentlichen Handel erhältlich

Viel Spaß beim Lesen wünscht euch

meineliteraturwelt

Keiner versteht mich….

Hallo liebe Freunde des Lesens,

kommen wir nun zu einem Buch in dem der  belgische Autor Bart Moeyaert sich in einen Zwölfjäriges Mädchen hineinversetzt. Das Buch „Bianca“ wurde auch mit dem Astrid Lindgren Memorial Arward 2019 aufgezeichnet. Erschienen ist das Buch beim Hanser Verlag.

Inhalt:

Bianca ist zwöfjahre alt und lieb tdie Telenovela „Hier bei uns“ abgöttisch. Ihr kleiner Bruder Alan hat eine Herzkrankheit, denn er wurde schon dreimal operiet beziehungsweise in Biancas Worte: drei Mal aufgeschnitten und er lebt immer noch. Sie ist ein Mädchen was ihre eigene Meinung hat und das Gefühl, dass sie von ihrer Mutter nicht geliebt wird. Die Mutter von Bianca muss sich um Alan kümmern, der an diesem Tag einen Freund zu besucht hat nämlich Jazz. Auch vom Vater bekommt Bianca keine Zuneigung, denn von Ihrer Mutter erfährt sie, dass er und seine neue Freundin Cruz Bianca schwierig finden und statt jedes Wochenede sie nur noch alle Zwei Wochen zu Besuch haben wollen. Bianca fragt sich was sie alle haben. Warum ist ihre Mutter immer so geladen und bezeichnet sie als kompliziert und der Vater sie als schwierig. Bianca findet sich zwischen den Stühlen und sucht nach Akzeptanz und Zugehörigkeit.

Warum dieser Titel?

In desiem Buch wird das Porträt eines zwöfjährigen Mädchen geschildert, dass wie schon gesagt nach Akezeptanz und Zugehörigkeit in Ihrer eiegen Familie wünscht. Der Leser bekommt die Gedanken des Hauptcharakter Bianca mit wie sie über ihren kranken Bruer Alan, iherer Mutter, Ihrer Vater und seiner Freundin Crus oder ihrer Liebliengstelenovela denkt. Dabei schafft es der Autor Bart Moeyaert den Charakter und die Gedanken des zwölfjährigen Mädchens darzutellen.  Es ist ein Mädchen, wo die Erwachsenen es nicht verstehen wie sie tickt. Dabei hat das Mädchen einen ganz eigenen Weg des Lebens, dass sie auch mit Hilfe der Telenovela versteht. Es ist ein versuch dem Leser einen Blick in den Kopf eines zwölfjährigen Mädchens. Da können auch Erwachsene etwas lernen.

Diese Lektüre ist für alle Leser, die das Portrait eines zwölfjährigen Mädchens namens Bianca lesen wollen.

Titel: Bianca

Autor/in: Bart

ISBN:

Verlag: Hanser

Preis:

im öffentlichen Handel erhältlich

Viel Spaß beim Lesen wünscht euch

meineliteraturwelt

Vorurteile und Hass…..

Hallo liebe Freunde des Lesens,

der Mensch ist ein Monster, wenn es darum geht unötigen Hass zu produzieren und ihn auch noch als gerechtigfertigt anzusehen. Hass ist nie Gerecht. Die Autorin Tahereh Mafi verarbeitet in ihrem Roman „Wie du mich siehst“ den Hass  von Anderen auf Unschuldige. Das Buch erschien beim Fischer Sauerländer Verlag.

Inhalt:

Shirins Alltag ist die Hölle. Ihre Eltern sind umgezogen, weil Shirin nach den elften September 2001 von zwei Jungs auf äußerte Art und Weise brutal verprügelt worden ist, weil sie ein Kopftuch trägt.  Doch auf Ihere neuen High School ist wieder den Vorurteile der Mitschüler und Lehrer ausgesetzt, der regelrecht in Beleidigungen mündet. Doch Shirin hat sich eine harten Panzer zugelegt, denn auch ihn ihr brodelt der Haß auf ihre Mitmenschen, doch ihre Engstirningkeit und Intoleranz. Doch lernt sie einen Jungen auf der Higschool kennen. Sein Name ist Ocean. Ocean ist der erste Mensch in Shirins Leben nach langer Zeit, der sie als Mensch sieht. Ihm ist es egal ob sie ein Kopftuch trägt. Shirin ist nbicht gewohnt von einem Jungen die Aufmerksamkeit zu bekommen. Eigentlich möchte sie keinen Kontakt, denn sie befürchett schlimmes, denn sie kennt ihre MItmenschen. Sie werden nicht damit klarkommen das ein „Weißer“ sich mit einen „Kopftuchmädchen“ einlässt. Doch Ocean schafft es den Panzer von Shirin zu druchbrechen. Doch das der Glück der beiden wird auf eine harte Probe gestellt. Ocean lernt nun die andere Seite kennen. Die Menschen werden zu Monstern, die kompromisslos und brutal sind. Kann Shirin und Ocean glücklich werden und werden sie von der Gesellschaft in den Wahnsinn gerieben? Shririn trifft eine folgenschwere Entscheidung….

Warum dieser Titel?

Die Autorin Tahereh Mafi hat mit dieser Geschichte das Schicksal eines Mädchens erzählt, dass sich Vorurteile und der Intoleranz stellen muss. Dabei wird geziegt welche Vorurteile das Kopftuch im Menschen hervororfut und man es nur mit Terrorismus oder Unterdrückung der Frau verbindet. Mafi zeigt, dass es auch anderen Gründe gibt warum man ein Kopftuch trägt und es muss kein Strengreligiöser sein. Es wird gezeigt wie Intolerant und auch Brutal in den USA mit Moslems umgegangen wurde besonders nach den Terroranschlag des elften September. Dabei hat der Charakter eine eigene Schutzwand aus Haß und Wut aufgebaut.  Man merkt, dass die Autorin in dieser Geschichte ihre eigene Erfahrung verarbeitet. Der Haß ist sehr bildlich und kann einem Nahe gehen.

Diese Lektüre ist für alle Leser, die eine Geschichte über mehr Toleranz und Akzeptanz von anderen Kulturen lesen möchte.

Titel: Wie du mich siehst

Autor/in: Tahereh Mafi

ISBN: 978-3-7373-5696-1

Verlag: Fischer Sauerländer

Preis: 16,- €

im öffentlichen Handel erhältlich

Viel Spaß beim Lesen wünscht euch

meineliteraturwelt

Die Jagd beginnt….

Hallo liebe Freunde des Lesens,

mit Quendel hat die Autorin Caroline Ronnefeldt den Beginn eines Fantasyabenteuers von einem kleine Volk  erzählt, das auch gleichzeitg ihr erster Roman war. Nun folgt mit Quendel – Windzeit, Wolfszeit die fortsetzung des Abenteuers. Erschienen ist das buch beim Ueberreuter Verlag.

Inhalt:

Bullrich Schattenbart ist wieder aufgetaucht, als im tiefen Wald Finster verschwunden war. Seine Freunde und Verwandten, die unter anderem aus dem alten Odilio Pfiffer und seinen Neffen Karlmann bestehen, waren auf der Suche nach ihm und konnten gerade so fliehen vor den Dämonen und der wilden Jagd mit ihrem Wolfsrudel, die durch den Himmel reiten. Jetzt wollen sie die anderen Quendels vor den Schrecken, der sich durch Nebel anbarnt warnen. Es findet eine Versammlung statt. Doch auf dieser Versammlung werden sich nicht ernst genommen. Den Qunedels ist ihr traditionelles Maskenfest wichtiger als irgendwelche Gefahren nicht greifbar sind. Dabei sind auch ander Quendel, die davor warnen. Sie sehen Gestalten im Nebel und eine Familie, die ihr Kind im Nebel verloren haben geben nicht auf und versinken in eine Art Wahnsinn. Dabei werden noch mehr Opfer gefodert, die die Quendels gekonnt ignorieren. Odilio Piffer, Bullrich Schattenbart und Ihre Freunde machen sich trotzdem auf den Weg zum Maskenfest um herauszufinden was passiert und wie man es aufhalten kann. Doch allein die Reise zum Maskenfest wird gefährlich, denn es wird alles vorbeietet auf die große Jagd und Niemand wird verschont. Die Grenze verschimmen und die wilde Jagd  ist unterwegs….

Warum dieser Titel?

Die Autorin Caroline Ronnefeldt erzählt die Geschichten von den Quendels weiter. Der Leser bekommt somit einen noch größeren Einblick in das Hügelland der Quendels und deren Legende, Sagen und Mythen. Dabei wird die Geschichte nahtlos fortgeführt. Es wird gezeigt wie die Helden versuchen vor der Gefahr zu warnen, aber an der Sturheit und Überheblickeit der Anderen abprallen.  Es wird eine Welt gezeigt, die immer in  mehr in Dunkelheit und Chaos versinkt. Die Stimmung wird immer düsterer und brutaler. Ronnefeldt schafft es die Quendel in eine aussichtlose Situation zu bringen.  Dabei wird jedes Kapitel mit lyrischen Zitaten eingeleitet, die immer entsprechende Stimmung erzeugen.  Wie gesagt, das ist der zweite Teil der Quendel-Reihe von der Autorin Carlonie Ronnefeldt, der dritte Band ist laut Verlag in Vorbereitung.

Diese Lektüre ist für alle Leser die eine Geschichte über ein kleines Volk und der Kampf gegen die wilde Jagd lesen wollen.

Titel: Quendel – Windzeit, Wolfszeit

Autor/in: Caroline Ronnefeldt

ISBN: 978-3-7641-7096-7

Verlag: Ueberreuter

Preis: 19,95 €

im öffentlichen Handel erhältlich

Viel Spaß beim Lesen wünscht euch

meineliteraturwelt

Gegen Mobbing und Gewalt….

Hallo liebe Freunde des Lesens,

in den heutigen Schule/Gesellschaften kann man ganz schnell ausgegrenzt werden und ein Opfer von Mobbing und Gewalt werden. Die Autorin Lucinde Hutzenlaub thematisiert das Mobbing, Soical Media und andere Themen in ihrem Jugendroman „Ich bin V wie Vincent“. Erschienen ist das Buch beim Planet! Verlag.

Inhalt:

Milo fühlt sich nicht wohl. Seine Eltern mussten dem Job wegen von Namibia nach Deutschland ziehen. Nicht nur das Milo seine Freunde vermisst er vermisst auch das Wetter. Er fühlt sich unwohl und auch unsicher. In der neue Schule gerät Milo an Max, der ihn mit seinen Freunden mobbt und terrorisiert. Keiner tut was dagegen, weil alle Angst vor Max haben. Ein paar Mitschüler machen sogar mit nur damit sie nicht seine Opfer werden. Der Bruder von Milo Carl hat sich auch verändert. Aus dem abenteuerlustiger Kerl ist ein wütender, agrressiver Junge geworden. Milo lernt aber auch neue Freunde kennen zum Beispiel seine Sitznachbarin Sandra. Er verliebt sich auch in seine Mitschülerin Nike und sie auch in ihn.  Doch sie müssen den Terror von Max aushalten, selbst einige Lehrer stimmen mit ein. Milo reicht es und startet ein Projekt angelehnt an seinen Lieblinsgfilm „V wie Vendetta“.  Durch das Social-Media tritt er eine Lawine los, die er nicht mehr kontrollieren kann. Denn Milo muss auch lernen, dass der Weg  zur Wahrheit Mut und Ausdauer erfordert. Kann Milo Max etwas entgegensetzen? Können er und Nike glücklich werden und was ist mit seinen Bruder Carl los? Milo hat das Gefühl, dass er gegen Windmühlen kämpft, aber er gibt nicht auf…

Warum dieser Titel?

Die Autorin Lucinde Hutzenlaub erzählt eine Geschichte, die zeigt wie Jugendlichen auf Schulen mtieinander umgehen. Dabei wird gezeigt was für eine Hackordung unter den Schülern besteht und das sogar einzelne Erzieher/ Lehrer dieses System fördern. Die Autorin zeigt mit Milo, dass dieses Ausgrenzung durch Mobbing und sogar durch Gewalt aus Nichtigkeiten besteht und auch Selbstzweifel und Unsicherheit verursachen. Hutzenlaub zeigt, dass man Mut braucht um gegen diese Gewalt vorzugehen. Manchmal muss man sich mit den Menschen beschäftigten, anstatt sie einfach fertig zu machen, nur damit man sich stark fühlt. Mit Milo wird gezeigt, dass man trotz allen Widrigkeiten dagegen ankämpfen muss und mit den neuen Medien sogar schneller sein Ziel erreichen kann. Es wird aber auch gezeigt, dass es nicht so leicht ist für das Richtige zu kämpfen.

Diese Lektüre ist für alle Leser, die eine Geschichte über Mobbing und den Mut dagegen anzukämpfen lesen wollen.

Titel: Ich bin V wie Vincent

Autor/in: Lucinde Hutzenlaub

ISBN: 978-3-522-50629-8

Verlag: Planet!

Preis: 13,- €

im  öffentlichen Handel erhältlich

Viel Spaß beim Lesen wünscht euch

meineliteraturwelt

 

Wer ist der Mörder?…

Hallo liebe Freunde des Lesens,

kommen wir zu einen Buch was  zwar neu erschienen ist aber eigentlich der Vorgänger vom vorherigen Titel ist. Hier wurde schon das Buch von der Autorin Karen M. McManus One of us is lying vorgestellt. Nun wurde in Deutschland der Vorgänger „Two can keep a secret“ herausgebracht. Erschienen ist es beim CBJ Verlag.

Inhalt:

Ellery und Ezar sind Zwillinge, die zur Ihrer Großmutter ziehen müssen, weil Ihre Mutter Sadie vom Gericht dazu verurteilt ist ein viermonatigen Aufenthalt in einer Entzugsklinik zu verbringen.  Echo Ridge ist ein beschaulicher kleiner Ort vor dem vor Fünf Jahren ein grausamer Mord an einer Home-Coming-Queen passiert ist. Für Ellery, die ein unheimlicher Fan von True-Crime Geschichten ist, ist es das einzige interressante an Echo Eidge. Als sie dann von Ihrer Oma und der Mutter der ermordeten Lacey abgeholt wird ist ihre Nuegier geweckt. Auf den Weg zu Echo Ridge finden sie dann auch noch die Leiche eines überfahrende Lehrers aus der Ortschaft. Als sie dann auch noch den jungen Bruder vom damaligen Tatverdächtigen Declan, Malcom, kennenlernt und es Drohungen gibt, das es wieder einen Mord geschieht bringt Ellery dazu Nachforschungen zu betreiben. Aber auch Malcom will wissen wer dahinter steckt, denn seine Familie musste zu einiges durchmachen und selbst als seine Mutter den stadtbekannten Anwalt Peter geheieratet ist nicht wirklich besser geworden und dann kehrt zu allem überfluss zu den Vorfällen sein Bruder Declan zurück. Aber wer steckt dahinter? Ellery und Malcom begeben sich in Gefahr, denn der Mörder macht wieder Jagd…

Warum dieser Titel?

Dieser Roman ist  ist im originalen vor dem Buch One of us is lying erschienen. In dieser Geschichte hat Karen M. McManus dieses Mal zwei Charakteren, die sich mit der Vergangenheit ihrer Familien auseinandersetzen müssen. Dabei wird nicht der Fokus auf die Schule gelegt, sondern auf einen Freizeitpark. Es ist die typische Kleinstadt, die auf den ersten Blick idyllisch wirkt. Die Charakteren haben auch durch die Vergangenheit, die Einfluss auf das heute hat, Charaktereigenschaften entwickelt die Jagd auf den Mörder erschweren. Dabei bilden Verrat, Lügen, Vertrauen und auch die Liebe die Themen, die sich der Autoren bedient um eine spannende Atmosphäre zu kreieren. Dabei ist es nicht entscheident wer der Mörder ist, sondern das Warum.

Diese Lektüre ist für Leser, die eine spannede Teenie-Mörder-Jagd in einer kleinen Stadt lesen wollen.

Titel: Two can keep a secret

Autor/in: Karen M. McManus

ISBN: 978-3-570-16538-6

Verlag: CBJ

Preis: 18,- €

im öffentlichen Handel erhältlich

Viel Spaß beim Lesen wünscht euch

meineliteraturwelt

Der Kampf um Natur und Familie…

Hallo liebe Freunde des Lesens,

Natur beziehungsweise Umwelt nimmt in der heutigen Gesellschaft eine großes Thema ein und ist auch wichtig. Der Autor Robert Beatty hat mit seinem Roman „Willa of the Wood“ Magie, Natur und den Menschen verbunden. Erschienen ist das Buch beim KJB Fischer Verlag.

Inhalt:

Willa gehört einem geheimnisvollen Volk der Faeran an, dass in den Wäldern der Great Smokey Mountains lebt. Sie gehört zu den jüngsten der Jaetta, sogenannte Jäger, die für das Clanoberhaupt den Padaran Sachen von den Menschen stehlen sollen um sie zu bekämpfen. Willa ist die einzige in ihrem Clan, die die alte Waldmagie noch beherrscht. Sie spricht noch mit den Tiere und Bäumen und nutzt deren Kräfte. Doch auf einen Raubzug lernt sie einen Menschen kennen, der so ganz anders ist als ihr beigebracht wurde. Er ist kein brutaler Mörder, sondern lebt im Einklang der Natur und nimmt sich nur das was er braucht beziehungsweise nutzt die Kräfte, die die Natur hat. Willa ist verwirrt. Denn Menschen haben ihre Familie umgebracht. Doch als sie dann bei ihrem Clan gefangene Kinder findet weiß sie nicht wem sie vertrauen kann. Willa muss ihren Clan vor der Vernichtung retten, lernt aber auch gleichzeitig, dass der Mensch ihr zeigt  was sie glaubte verloren zu haben. Sie muss sich entscheiden. Schafft Willa es ihren Clan zu retten und mit den Menschen zu versöhnen? Dabei muss Willa beim Kampf feststellen, dass das was sie immer gesucht hat zum greifen nah ist.

Warum dieser Titel?

Der Autor  Robert Beatty hat mit Willa einen Charakter entwickelt, der sich erst zu recht finden muss. Dabei wird der  Zusammenhalt einer Familie verdeutlicht und das  Angst vor etwas Wut und Zorn entfachen kann, die nicht so leicht zu verdrängen sind. Willa ist ein Charakter, der seine Kräfte noch richtig erlernen und die Vorurteile ablegen muss um zu überleben. Beatty zeigt in diesem Roman verschiedene Umgänge mit der Natur. Es gibt die eine Gruppe, die die Natur wegen der Technik zertört, eine Gruppe, die sich blenden lassen und dadurch ihre eigene Kultur verraten und eine dritte Gruppe, die sich das nimmt was sie braucht und mit der Natur koopereiert. Es ist eine spannende Abenteuergeschichte mit Fantasie und einer Identitätssuche eines Mädchens.

Diese Lektüre ist für alle Leser, die eine spannende Fantasygeschichte über die Natur und den Menschen lesen wollen

Titel: Willa of the Wood – Das Geheimnis der Wälder

Autor/in: Robert Beatty

ISBN: 978-3-7373-4172-1

Verlag: KJB Fischer

Preis: 16,- €

im öffentlichen Handel erhältlich

Viel Spaß beim Lesen wünscht euch

meineliteraturwelt