Nach der Thearpie „normal“ sein?…

Hallo liebe Freunde des Lesens,

was passiert wenn man für verrückt erklärt wurde, eine Therapie machen musste und nun versuchen muss ein ganz normales Leben zu führen ohne das welche davon erfahren und einen wieder für verrückt halten? In ihrem Roman „Baby & Solo“ zeigt die Autorin Lisabeth Posthuman wie sich etwas auf einen auswirken kann. Erschienen ist der Roman beim Hanser Verlag.

Inhalt:

Joey will einfach ein normales Leben führen. Nachdem er das Ok von den Ärzten bekommen hat die Nervenheilanstalt zu verlassen versucht Joey nichts zu bewirken, dass die Leute ihn wieder für verrückt halten. Durch einen Cousin findet er auch einen Job in einer Videothek. Dort nennen sich alle nach ihren Lieblingsfilmcharakteren. Joey weiss nicht so recht welchen Charkter er nehmen soll, schliesslich wird es Solo von Han Solo Star Wars. Auf der Arbeit lernt er eine Mitarbeiterin kennen, die Baby genannt wird. Sie freunden sich an. Doch das Problem ist das Joey versucht nichts von seiner Vergangenheit zu erzählen, Doch auch Baby hat ihre Problem im Leben, aber im Gegensatz zu Joey erzählt sie ihm alles. Kann Joey über seinen Schatten springen und ihr erzählen was damals vorgefallen ist? Wie wird Baby darauf regaieren? Aber nicht nur Joey und Baby haben Probleme, sondern auch seine Eltern, die Mitarbeiter und Freunde. Was ist damals passiert? Was verdrängt Joey? War Chrystal, das Mädchen weswegen er in der Psychatrie gelandet ist, nur eine Einbildung? Wer ist sie wirklich? Ein Geist? Joey merkt nicht, das er, in dem er versucht es geheim zu halten, immer mehr Distanz erschafft zwischen Baby und ihm. Kann er die Freundschaft noch retten?….

Warum dieser Titel?

Lisabeth Posthuma erzählt die Geschichte eine Jugendlichen der versucht ein normales Lbenen sich aufzubauen nach einem dramatischen Vorfall. Zwar spielt der Roman in den neunzigern doch sind die Probleme, die die Charakteren ahben aktueller den je. Es geht nicht nur um Freundschaft sondern auch um Identität, Sexualität und allgemein das toxische und ignorante Verhalten der Gesellschaft. Das kommt das Gefühl der neunziger Jahre auf, es werden sehr Filmanspielung gemacht, dass durch das Umfeld in dem sich der Charakter bewegt Sinn macht. Posthuma zeigt wie wichtig es den Schmerz nicht zu verstecken und auch wie wichtig vertrauen zu anderen Personen ist. Wie schon erähnt die Gesichte spielt in neunzigern aber auch heutige Leser*innen werden sich in der ein oder anderen Situation sich wiederfinden oder ahnung davon haben.

Diese Lektüre ist für alle Leser*innen, die einen Geschichte über Freundschaft, Liebe, Identität und Traumata in den 90igern lesen wollen.

Titel: Baby & Solo

Autor*in: Lisabeth Posthuma

Verlag: Hanser

ISBN: 978-3-446-27119-7

Preis: 19,- €

In der jeweiligen Buchhandlung eures Vertrauens erhältlich

Viel Spaß beim Lesen wünscht euch

meineliteraturwelt

Der Wald schlägt zurück…

Hallo liebe Freunde des Lesens,

wir kommen wieder zu einer Fortsetzung. Mit Willa of the Wood (Der Kampf um Natur und Familie… ) hat Robert Beatty eine Mädchen in den Kampf geschickt um die Natur zu schützen. Nun wird der Kampf fortgesetzt und es wird bedrohlicher. Erschienen ist das Buch beim Fischer KJB Verlag.

Inhalt:

Willa hat nach dem Tod des Panderan der Cherokees und die Vertoßung von ihrem Volk den Faeran in Nathaniel und seinen Kindern eine neue Familie gefunden. Sie fühlt sich wohl dort bei diesen Menschen und ist froh wieder eine Familie zu haben. Als Sie in einem Rodungsgebiet unterwegs ist um die Holzfäller zu beobachten, die weiterhin den Wald zerstören, rettet Sie ein Bärenjunges vor den Jägern, die die Mutter getötet haben. Dabei hilft Ihr ein blondes Mädchen, das so schnell verschwindet wie es aufgetaucht ist. Danach überschlagen sich die Ereignisse. Nathaniel wird festgenommen, weil er beschuldigt wird eine Gruppe Holzfäller umgebracht zu haben. Das noch übrige Faeranvolk wird von einer Krankheit befallen. Dazu sieht Willa wie die Holzffäller von Schlangenähnlichen Wesen angegriffen werden, die alles Leben aus einem entziehen. Sie kommen aus den dunklem Tal beim Nebelgebirge. Willa muss ihren Vater retten, will ihr Volk retten und auch den Wald, der immer mehr getötet wird. Doch wer ist das blonde Mädchen? Was sind das für Wesen? Willa befindet sich zwischen den Fronten. Kann Sie den Wald, ihr Volk und die Menschen, die sie liebt retten?

Warum dieser Titel?

Mit dem zweiten Teil setzt der Autor Robert Beatty den Kampf um die Natur fort. Es wird weiter die Geschichte von Willa erzählt, die zwar eine neue Familie gefunden hat sich aber immer noch im Zwiespalt findet. Das Ziel ist die Natur und die Menschen im Einklang zu bringen. Es wird die willenlose Zerstörung gezeigt und wie brutal sich die Natur wehren kann. Der Autor zeigt mit dieser Geschichte die eine Mischung aus Fantasy und Realismus ist, den Kampf um den wirklich existierenden Nationalpark Great Smoky Mountains, der nach 30 Jahren Kampf 1934 gegründet wurde und noch heute zu größten und meistbesuchten geschützen Orten der Welt zählt. So wie im ersten Buch überzeugt der Roman auch mit einer gewissen Härte und Brutaliät um diesen zukunftsorientierenden Kampf zwischen Natur und Mensch.

Dieser Roman ist für alle Leser*innen, die über einen Kampf um die Natur mit einer Mischung aus Fantasy und Realismus lesen wollen.

Titel: Willa in the Wood – Die Geister der Bäume

Autor*in: Robert Beatty

ISBN: 978-3-7373-4179-0

Verlag: Fischer KJB

Preis: 16,- €

In der jeweiligen Buchhandlung eures Vertrauens erhältlich

Viel Spaß beim Lesen wünscht euch

meineliteraturwelt

Kochen mit der Seele….

Hallo liebe Freunde des Lesens,

kommen wir nun zu einer Lektüre, die nicht nur eine Geschichte von eine starken jungen Frau erzählt, sondern auch lust auf Essen macht. Die Autorin und Poetryslamerin Elizabeth Acevedo hat ihren zweiten Roman „Soul Food“ herausgebracht. Erschienen ist das Buch beim Rowolht Rotfuchs Verlag.

Inhalt:

Emoni ist ein starke junge Frau. Ihre Mutter ist bei ihrer Geburt gestorben, der Vater ist zurück in die Dominikaischen Republik gegangen und meldet sich ab und zu telefonisch. Sie lebt mit Ihrer Großmutter Buela zusammen. Seit sie vor zwei Jahren ungewollt Schwanger geworden ist von ihrem Exfreund Tyrone hat sie ihre kleines Baybgirl Emma, um dass sie sich kümmert. Das Kochen ist Emonis Leidenschaft. Sie zaubert Rezepte, die einfach anders schmecken und das gewissen etwas haben. In Ihrer Highschool wird dann auch auf einmal eine Kochkurs angeboten mit Chefkoch Ayden. Emoni sieht darin ihre Chance sich eine Zukunft aufzubauen. Doch Emoni muss lernen sich auch an Regeln zu halten. Dazu kommt das ein neuer Mitschühler auftauchte namens Malachi, der Ihr schöne Augen macht. Dabei hat sie sich geschworen nicht mehr zu daten. Dazu kommt noch das Problem, dass der Chefkoch Ayden mit der Klasse umbeidngt nach Spanien fliegen möchte wegen der kulinarsichen Küche dort. Doch Emoni hat nicht genug Geld, denn sie muss jeden Penny für Buela und Babygirl sparen und ausgeben. Kann Emoni es schaffen ihren Traum als Köchin zu verwirklichen? Wird sie das Geld besorgen könne? Dann ist ja auch nur Babbygirl da. Es wird immer anstrengder, Kann Emoni es schaffen?…

Warum dieser Titel?

Mit ihrem neuen Roman „Soul Food“ zeigt die Autorin Elizabeth Acevedo die Geschichte einer starken jungen Frau, die ihren eigenen Weg geht. Sie ziegt wir man seinen Träumen folgen kann auch wenn das Leben und die Umgebeung nicht so perfekt sind. Mit dem Charakter Emoni zeigt sie eine Person, die ihren eigenen Kopf hat aber merkt, dass man mehr macen muss ums einen Traum zu verwirklichen. dabei ist die Lektüre nicht so gesellschaftskritisch wie das andere Buch PoetX (Ein Roman in Poetry-Slam-Form…) und doch zeigt auch die Autor*in auch Ihre kleine Gesellschaftskritsiche Szenen. Doch in erster Linie steht das Kochen und die Werdegang von Emoni im Fokus. Es ist in kurzen Kapiteln erzählt und darurch ensteht auch ein schneller angenehmer Lesefluss.

Diese Lektüre ist für alle Leser*innen, die über leckeres Essen und einer starken jungen Frau, die ihren Weg geht, lesen wollen.

Titel: Soul Food

Autor*in: Elizabeth Acevedo

ISBN: 978-3-499-00354-7

Verlag: Rowohlt rotfuchs

Preis: 16,- €

In der jeweilgen Buchhandlung eures Vertrauens erhältlich

Viel Spaß beim Lesen wünscht euch

meineliteraturwelt

Auch Mädchen können Fussball spielen…

Hallo liebe Freunde des Lesens,

die deutsche Frauenfussballnationalmannschaft kann mit ihren Erfolge ( 2x Weltmeister, 8x Europameister, 1x Olympiagold) locker mit den Männern mithalten. Mit ihren Jugendroman zeigt die Autorin Martina Wildner, den Kampf eines Mädchens gegenüber Vorurteilen und sich selbst. Erschienen ist das Buch beim Beltz & Gelberg Verlag.

Inhalt:

Es ist der heißete Sommer in Deutschland und für Jo wird nicht nur die Hitze anstregend. Sie hat es nämlich gewagt das Mädchenteam des FFC zu verlassen. Die Gerüchte besagen das Sie zu Stern 09 wechselt dem konkurienden Mädchenteam, weswegen ihere ehemailgen Mannschaftskamerade sie nicht mehr ledien können. Doch sei welchselt zu den Jungenmannschaft Grün-Weiß. Ihr Ziel ist nänmlich die Beste im Fussball zu werden wie ihre Vorbild Christiano Ronaldo. Ihr ehrgeiziger Vater, der eigentlich keine Anhnung von Fussball hat, hat es gemanagt. zwar ist Trainer Jurek total nett aber Jo stößt auf Widerstand in der Mannschaft. Der egoistische Stürmer Niclas und der Ersatztorwart Siggi sind gegen sie, aber auch die Eltern gucken skeptisch auf dieses Mädchen, dass bei den Jungs mitspielen will. Dazu kommt das Jo selber unzufrieden mit sich ist und selbst auch an ihrem Talent zweifelt. Doch sie wird unerwartet Verbündete und in sich die Stärke finden. Denn auf den Boden der extra Umkleidekabine steht es geschrieben: Fly High.

Warum dieser Titel?

Mit diesem Jugendroman zeigt die Autorin Martina Wildmer den Kampf eines Mädchens um Ankernnung in einem Sport die leider heute noch von den Männern dominiert wird. Dabei muss der Charakter nicht nur gegen die Voruteile kämpfen, sondern auch mit sich selbst. Die Autorin zeigt, dass sich die Träume der Mädchen und Jungs gar nicht unterscheiden. Jeder der Fussball liebt und spielt hat den Traum Erfolgreich zu werden. Doch sie zeigt welche Problem es auch Familiär passieren können und hat mit dem Nachbarn Kubitschek auch eine überraschene Nebenfigur eingebaut. Aber es ist der allgemeinen Kampf um seine Träume und dass man es einfach wagen muss. Nebenbei wird auch auch noch darauf hingeweisen, dass es auch im Fussball nicht nur Diskriminierung sondern auch Rassismus gibt. Es ist ein Buch, das sowohl Mädchen als auch Jungs den Ansporn gibt, dass sie an Ihren Träumen festhalten sollen.

Diese Lektüre ist für alle Leser, die eine schöne Fussballgeschichte in dem ein Mädchen die Hauptrolle spielt, die den Voruteile trotzt, lesen wollen.

Titel: Der Himmel über dem Platz

Autor/in: Martina Wildner

ISBN: 978-3-407-75848-4

Verlag: Beltz & Gelberg

Preis: 13,95 €

In der jeweiligen Buchhandlung eueres Vertrauens erhältlich

Viel Spaß beim Lesen wünscht euch

meineliteraturwelt

Rosen sind wiederstandsfähig…

Hallo liebe Freunde des Lesens,

wenn man in einer Gang ist befindet man sich in einer Art Teufelskreis, der aus Reichtum, Macht und Tod sich bildet und aus dem man sehr schwer herauskommt. Die Autorin Angie Thomas zeigt in neuem Roman „Concrete Rose“ wie ein siebzehnjähriger Gangmitglied auf einmal sein Leben ändern muss. Erschienen ist das Buch beim cbj Verlag

Inhalt:

Sommer 1998: Maverick ist siebzehn und ein angesagtes Mitglied der King Lords, wie sein Vater, der im Gefängnis sitzt. Er vertickt Drogen und ist mit Lisa zusammen, die eine erfolgreiche Basketballspielerin ist und die Möglichkeit hat auf eine College zu gehen. Doch richtige Kohle kann er nicht verdienen, weil Dre, sein Cousine, zu den Gangführern gehört und ein Auge auf ihn wirft, weswegen Maverick mit seinem Freund King einen separten Handel aufgemacht hat. Doch dann erfährt Maverick, dass er Vater ist und die Mutter Ischa lässt das Kind bei ihm und haut ab. Sein Leben steht nun Kopf. Zwar unterstützt seine Mutter ihn, aber trotzdem ist Maervick überfordert. Wie soll er all das hinkriegen: Für sein Sohn da sein, die Schule und nebenbei der Drogenhandel. Sein Cousin Dre zwingt ihn ausszusteigen, weil er möchte das Maveriks Sohn einen besseren Vater bekommt. Maverick versucht es auch. Doch dann wird Dre quasi in Anwesendheit von Maverick erschoßen. Maverick muss hilflos mit ansehen wie Dreh verbultet und in ihm beginnt es zu brodeln. Es wird eine Zereissprobe zwischen Loyaliät, Rache und Verantwortung. Kann Maverick sich aus diesem Teufelskreis befreien, kann er für seinen Sohn da sein oder wird es so enden wie bei seinem Vater oder seinen Cousin Dreh: Haft oder Tod.

Warum dieser Titel?

Die Autorin Angie Thomas zeigt in ihrem neuen Roman dieses Mal das Leben eines siebzehnjährigen, der in einer Gang groß geworden ist. Sie zeigt wie Jugendliche in einer Welt mit Drogen und Gewalt aufwachsen und beleuchtet das Männlichkeitsbild, dass immer noch durch Macht und Geld unterstützt wird. Es wird deutlich gemacht durch was die Jugendliche angetrieben, sei es die die Familiengeschichte oder Reichtum. Gerade Afroamerikaner werden in diesen Teufelskreis getrieben durch eine Politik, die immer noch andere Menschen benachteiligt aufgrund der Hautfarbe. Mit Maverick wird eine Charakter gezeigt, der durch eine ungewollte Vaterschaft auf einmal seinem Leben Strucktur geben muss. Doch was hat man als Gangster für eine Zukunft in einer Gesellschaft, die einen Neustart nicht zulässt, weil die Vorurteile immer vorherrschend sind. Thomas zeigt diesen Kampf und schafft mal wieder eine atmosphärische Stimmung, die die Realität zwiederspiegelt

Dieses Lektüre ist für alle Leser, die lesen wollen wie ein siebzehnjähriger versucht sein Leben in den Griff zu bekommen.

Titel: Concrete Rose

Autor/in: Angie Thomas

ISBN: 978-3-570-16605-5

Verlag: cbj

Preis: 20,- €

In der jeweiligen Buchhandlung eures Vertrauens erhältlich

Viel Spaß beim Lesen wünscht euch

meineliteraturwelt

Wenn Reichtum eine Familie zerstört…

Hallo liebe Freunde des Lesens,

fangen wir doch das neue Jahr mit einem Roman von der Jugendbuchautorin Karen M. McManus an. Mit dem Roman „The Cousins“ erzählt sie wie Geld und Lügen eine Familie zerstören kann und wie es auch auswirkung auf die nachfolgende Generation hat. Erschienen ist das Buch beim cbj Verlag.

Inhalt:

Aubrey, Milly und Jonah gehören zur der Familien Story. Eines Tages werden die Drei von Ihrer steinreichen Großmutter Margaret Story auf ihrem Anwesen Cape Code eingeladen. Die Eltern sind überrascht, denn ihre Mutter hatt sie vor Jahren enterbt und auch Aubrey, Milly und Jonah haben ihre Großmutter, seit sie kleine Kinder waren nicht mehr gesehen. Aubrey, Milly und Jonahs nutzen diese Einladung um Ihre Großmutter kennen zu lernen, aber auch um von Ihren Eltern wegzukommen. Die Eltern hoffen, dass Ihre Kinder es schaffen ihre Großmutter zuüberreden, sie wieder als Erben einzusetzen. Doch als Sie auf der Insel sind und Ihre Jobs antreten merken Sie das etwas nicht stimmt. Denn Ihre Großmutter hat nicht so regaiert, wie eine die weiss, dass sie sie eingeladen hat. Wer hat sie dann auf die Insel eingeladen? Was ist damals passiert? Warum wurden die Kinder Allison, Archer, Anders und Adam enterbt? Was mit dem Bruder Archer passiert, der auf einmal spurlos verschwunden ist? Die Jugendlichen stoßen immer mehr auf Ungereimheiten. Was ist in der Familie Story vorgefallen. Es wird ein Geschichte aus Eifersucht, Liebe, Verrat, die selbst heute noch Einfluss auf das Familenleben der Storys hat. Können Aubrey, Milly und Jonah das Geheimnis herausfinden? Doch sie müssen sich nicht nur der Vergangenheit der Familie Story stellen sondern auch ihrern eigenen Geschichten der Gegenwart, auf die sie immer noch Einfluss haben.

Warum dieser Titel?

Die Autorin Karen M. McManus zeigt mit ihrem Roman wie eine reiche Familien durch ihre Gier und ihren Status zertört wird. Dabei wird auch gezeigt, dass Kinder mit der Vergangenheit Ihrer Eltern konfrontiert werden. Dem Leser wird nicht nur die Gegenwart gezeigt, sondern es wird nach und nach auch die Vergangenheit beleuchtet. Aber es sind nicht nur Themen wie Familie oder Reichtum, sondern auch die Jugendlichen habe Themen wie zum Beispiel Lüge und Rache, mit denen sie sich auseinanderstezen müssen. Es ist eine spannende Geschichte, die zeigt, wenn man zur einer Familie gehört, dass man automatisch auch mit der Vergangenheit konfrontiert wird. Doch man kann sich der Vergangeheit stellen um in der Gegenwart eine eigene Geschichte anzufangen, die von den Lasten befreit werden kann. Auch wenn es vielleicht die Eltern nicht ändert, so kann man sich selbst ändern. McManus zeigt wie sehr der Einfluss von damaligen Enstcheidungen auf die Gegenwart hat und das Änderung immer bei einem selbst anfangen müssen.

Diese Lektüre ist für alle Leser, die einen spannenden Jugendroman über Familie, Liebe, Verrat und Status lesen wollen.

Titel: The Cousins

Autor/in: Karen M. McManus

ISBN: 978-3-570-16578-2

Verlag: cbj

Preis: 20,- €

In der jeweiligen Buchhandlung eures Vertrauens erhältlich

Viel Spaß beim Lesen wünscht euch

meineliteraturwelt

Kann man schüchtern ermitteln?…

Hallo liebe Freunde des Lesens,

stellt euch einen Detektiven vor, der zwar seine Fälle löst aber viel zu schüchtern ist Leute zu befragen. Der Autor Oliver Schlick hat mit Rory Shy, in seinem gleichnamigen Roman, so einen Detektiveen kreiert. Erschienen ist das Buch beim Ueberreuter Verlag.

Inhalt:

Mathilda ist eine ganz aufgeweckte Zwölfjährige, die einfach zu viel redet als zu wenig. Zur ihrem Hobby gehört es in der Nachbarschaft Fälle aufzuklären wie ihr großes Vorbild der Detektiv Rory Shy, der schon viele bekannte Kriminalfälle gelöst hat und das obwohl er ganz schüchtern ist. Als Sie mit ihrem Hund dem Cockerspaniel Doktor Herckenrath im Schnee spazieren geht sieht sie wie der Detektiv Rory Shy mit der Zunge an einer Motorhaupe festgeforenen ist. Als sie ihm hilft aus dieser brenzligen Sitatuion nutzt sie die Chance bei Shy in den Ferien eine Art Praktium zu machen. Mathilda merkt wie merkwürdig Shy ist und fragt sich wie schafft er es eigentlich mit seiner Schüchternheit Fälle zu lösen? Dann kommt auch schon ein neuer Fall. Es wurde die wertvolle Perle der Millionärin Charlotte Sprudel gestohlen und Sie wird sogar verdächtig es selber getan zu haben. Shy nimmt sich diesen Fall an, weil er auch Charlotte persönlich kennt. Mathilda ist mitten drin und wird endlich das Geheimnis erfahren was Rory Shy ausmacht. Können sie aber auch den Fall lösen?

Warum dieser Titel?

Oliver Schlick hat mit Rory Shy einen ungewöhnlichen Detektiven ins Rennen geschickt. Er zeigt dem Leser, dass man auch im erwachsenen Alter schüchtern sein kann. Mit Mathilda hat er das absolute Gegenteil entworfen, die die Erwachsenen mit Ihren Geheimnissen erforschen möchte. Dabei zeigt sie mit Ihrer charmanten Vorlauten Art dem schüchterne Shy auch den Weg und lernt von ihm gleichzeitig wie man die Sachen analysiert. Mit anderen Charakteren, die nicht unterschiedlicher sein können und die alle eine Geheimnis haben kommt die Geschichte ohne eine Leiche aus. Es geht darum einen Dieb zu fassen und mit sehr ungewöhnlichen Methoden.

Diese Lektüre ist für alle Leser die eine spannende Detektivgeschichte mit eigenwilligen Charakteren lesen wollen.

Titel: Rory Shy – Der schüchterne Detektiv

Autor/in: Oliver Schlick

ISBN: 978-3-7641-5188-1

Verlag: Ueberreuter

Preis: 14,95 €

In der jeweiligen Buchhandlung eures Vertrauens erhältlich

Viel Spaß beim Lesen wünscht euch

meineliteraturwelt

Penelop ist wieder da…

Hallo liebe Freunde des Lesens,

es ist immer wieder schön, wenn es in der Kinderliteratur von einem Buch eine Fortsetzung gibt, dass einem gefallen hat. Die Autorin Valija Zinck hat mit Penelop ( Das Mädchen mit den roten Haaren… ) ein besonderes Mädchen erschaffen und nun eine Fortsetzung geschrieben. Erschienen das Buch beim KJB Fischer Verlag.

Inhalt:

Penelop könnte nicht glücklicher sein. Endlich ist Ihr Vater wieder da, den sie seit Zehn Jahren nicht mehr gesehen hatte. Nachdem Sie ihn befreit hat, kann er Ihr nun all die Sachen beibringen, die sie noch nicht weiß. Denn Penelop und ihr Vater haben besondere magische Kräften durch ihr rotes Haar. Auch Penelops Mutter ist wieder glücklich. Doch ihrem Vater überkommt manchmal eine Traurigkeit, da er an seinen alten Lehrmeister denken muss, der ihm alles beigebracht hat. Er konnte ihn nicht retten und musste mitansehen wie er umgebracht wurde von eine Organisation, die gegen Freiheit und Toleranz ist. Doch was ist damals geschehen? Penelop will dem auf dem Grund gehen, doch dann überschlagen sich die Ereignisse und es kommt zum Kampf für mehr Akzeptanz und auch für mehr Rechte der Mädchen. Kann Penelop mit ihrer Freundin Gina es schaffen? Es wird ein spannendes Abenteuer in dem Penelop noch mehr über Ihre Welt erfährt…

Warum dieser Titel?

Mit Penelop hat die Autorin Zink ein selbstbewussten Mädchen erschaffen, das ihre Karft und die damit verbunden Welt noch kennenlernen muss. Dabei schafft die Autorin wieder ein magischen Abenteuer, dass die Geschichte weiter erzählt und noch mehr von dieser Welt freigibt. Sie verknüpft die Geschichte mit der Emanzipation und zeigt auf das Frauen genauso stark sein können wie Männer und wie sich behaupten müssen. Es wird den Kindern gezeigt, wie man selbstbewusst gegen die Benachteiligung von Mädchen kämpfen kann. Es wird eine magsiche Welt gezeigt, die mit den denselben Problemen zu kämpfen hat, wie unsere heutige Gesellschaft: Ausgrenzung und Benachteiligung.

Diese Lektüre ist für alle Leser, die ein fantastischen Abenteuer mit einer selbewussten, neugrigen, rothaarigen Mädchen lesen wollen.

Titel: Penelop und die zauberblaue Nacht

Autor/in: Valija Zinck

ISBN: 978-3-7373-4223-0

Verlag: KJB Fischer

Preis: 13,- €

In der jeweiligen Buchhandlung eures Vertrauens erhältlich

Viel Spaß beim Lesen wünscht euch

meineliteraturwelt

„Mach dein Monster“

Hallo liebe Freunde des Lesens,

manchmal verspürt man in sich einen Zorn. Doch was sind die Gründe und woher kommt dieser Zorn. Die Autorin Jenny Downham zeigt in ihrem Roman ein fünfzehnjähriges Mädchen, dass sich mit ihrem Zorn und Ihrer Wut sich auseinandersetzen muss. Erschienen ist das Buch beim cbj Verlag.

Inhalt:

Lex ist Fünfzehn Jahre alt und in ihr brodelt eine Wut, ein Zorn, der manchmal herausbricht. Sie schmeißt dann mit Stühlen und um sich und zerstört Sachen ohne auf ihre Umwelt zu achten. Die ganze Welt ist gegen Sie. Besonders ihr neuer Stiefvater, der ihr an allem Schuld gibt, sogar an den Tod ihres Großvaters. Lex bekommt von Ihrer Mutter nicht die Liebe und Unterstützung die sie braucht. Sie muss mit ansehen wie Ihre Mutter von Ihrem Stiefvater regelrecht drangsaliert und unterdrückt wird. Was findet Ihre Mutter an diesen Mann? Warum hat sie keinen Kontakt mehr zu den Freundinen? Lex fühlt sich Hilflos und von jedem in Stich gelassen. Sie versucht ihre Wut zu unterdrücken. Doch dann kommt das Monster herovor, das niemand versteht. Lex will einfach nur weg zur Ihrer Liebe Kass, dem Sohn ihres Stiefvaters John. Doch dann läuft einiges Schief und der Stiefvater versucht Sie mit Mediakemneten ruhig zu stellen. Kann Lex es verhindern? Wird sie in dieser Welt endlich mal Verbündete finden? Es sieht hoffnungslos bis ihre kleine Schwester die Lösung parat hat: „Mach dein Monster“….

Warum dieser Titel?

Die Autorin Jenny Downham zeigt in ihrem neuen Roman, wie ein Mädchen von der Welt verureilt wird. Dabei zeigt sie die toxische Gesellschaft, die versucht hervorhebende Stimmen zu unterdrücken, besonders die Rolle und die Meiung der Frau. Downham zeigt in dem Charakter Lex und auch in Situationen, die ohnmächtige Hilflosigkeit und Ungerechtigkeit, die dem Leser entgegenschlägt. Doch zeigt sie auch das Wut blind machen kann und auch Lex manchmal in Hilfe nur Anfeindungen sieht, obwohl es der Gegenteil der Fall ist. Es ist nicht nur ein Roman über eine fünfzehnjährige, die ihren Weg finden muss, sondern auch über die Emanzipation und die Rollen der Frauen und Männern in der Gesellschaft. Downham schafft es den Leser die Wut und die Ignoranz aufzuzeigen.

Diese Lektüre ist für alle Leser, die über ein Mädchen lesen wollen, dass eine innere Wut auf die Ungerechtigkeit der Welt verspürt.

Titel: Ich war der Lärm. Ich war die Kälte.

Autor/in: Jenny Downham

ISBN: 978-3-570-16582-9

Verlag: cbj

Preis: 18,- €

In der jeweiligen Buchhandlung eures Vertrauens erhältlich

Viel Spaß beim Lesen wünscht euch

meineliteraturwelt

Erwachsene meinen schweigen wäre besser…

Hallo liebe Freund des Lesens,

manchmal denken Erwachsene, dass man Kindern nicht umbedingt alles erzählen muss. Der Autor Adama Baron zeigt in seinem Roman „Frei Schwimmen“, das auch schweigen Kinder belasten können. Erschienen ist das Buch beim Hanser Verlag.

Inhalt:

Cymbeline Iglu hat ein Geheimnis. Er ist zwar schon Neun Jahre alte kann aber nicht schwimmen. Er hat es nie gelernt, weil seine Mutter immer eine Ausrede gefunden hat nicht in das Schwimmbad zu gehen. Doch als er im Schwimmunterricht fast ertrinkt, weil er gelogen hat kommt es zum Eklat. Seine Mutter rastet aus und landet in einem Krankenhaus, wo Cymbeline auf einmal eine Mutter erlebt, die er nicht wieder erkennt. Er muss zu Tante Mill ziehen, deren Familie eigene Probleme hat. Cym will das seine alte Welt wieder eixistiert. Doch das scheint ein Ding der Unmöglichkeit. Bis seine Mitschülerin Veronique, die sehr schlau ist, ihn darauf aufmerksam macht das irgendwas passiert ist in der Vergangenheit. Also beschließt Cym herausfinden warum seine Mutter traurig ist und was hat es mit seinem verstorbenen Vater zu tun? Er wird tief tauchen müssen und erkennen, dass die Wahrheit viel komplizierter ist, weil Erwachsene meinen schweigen wäre besser..

Warum dieser Titel?

Der Autor Adam Baron hat es geschaft eine Geschichte zu entwerfen, die zeigt das Erwachsenen manchmal es unötig kompliziert machen. Durch die Sicht des Kindes wird gezeigt, dass die Themen die Erwachsenen betreffen genauso gut die Kinder betreffen. Dabei ist der Crakateren regelrecht naiv, was durch die Mutter und anderen Erwachsenen befördert wurde. Baron zeigt das Kinder auch die Wahrheit brauchen um ein geregeltes Leben zu führen und dass sie es vielleicht besser verstehen als Erwachsene denken und viellicht sogar mehr Verständniss zeigen. Baron zeigt mit dem Worten eines Kindes und aus der Sicht eines KIndes was für Probleme enstehen können wenn man schweigt.

Diese Lektüre ist für alle Leser, die aus der Perpektive eines Kindes über ein traumatisches Erlebnis lesen wollen.

Titel: Frei Schwimmen

Autor/in: Adam Baron

ISBN: 978-3-446-26607-0

Verlag: Hanser

Preis: 15,- €

im öffentlichen Handel erhältlich

Viel Spaß beim Lesen wünscht euch

meineliteraturwelt