Was passiert, wenn es dich zweimal gibt?

Hallo liebe Freunde des Lesens,

das Wort Anomalie kommt vom Griechischem und bedeutet Unregelmäßigkeit. Es ist sozusagen eine Abweichung vom „Normalen“. Hervé le Tellier hat in seinen Roman eine solche Abweichung, doch es ghet darum wie der Mensch auf so eine Abweichugn reagiert. Erschienen ist das Buch beim Rowohlt Verlag.

Inhalt:

Es der Juni 2021. In der USA meldet sich im Funkturm der Flug von Paris nach New York. Der Kapitän bittet um Landung, da sie gerade durch eine schweres Unwetter geflogen sind und die Maschine Schäden aufweist. Doch die Flugleitung ist verwirrt. Das Flugzeug stimmt extakt mit dem überein was im März 2021 schon gelandet ist, exakt mitdenselben Passagieren und der Besatzung. Wie kann das sein? Die Wissenschaftler stehen vor einem Rästel, keiner kann sich diese Anomalie erklären beziehungsweise jeder hat einen anderen Ansatz. Auch die Politik und alle Glaubensgemeinden sind ratlos. Doch auch die Passagiere vom Juni sind konfrontiert mit einen unerklärlichen Phänomen. Für Sie ist es immer noch März 2021. Doch was ist in den drei Monaten passiert? Sie werden auf einmal mit einem Leben konfrontiert, das zwar mit Ihnen gelaufen ist aber irgendwie dann doch nicht. Was passiert, wenn sie sich selber gegenüberstehen, einer Person die sie selber nicht sind aber doch sind?

Warum dieser Titel?

Der Autor Hervé le Tellier hat für seinen Roman ein wissenschaftlcihes Thema genommen, wozu es durch aus Theorie und eine wissenschaftliche Diskussion gibt. Nämlich kann es passieren, dass eine Zeitanomalie existieren kann und somit eine Situation wie in den Roman hervorgerufen wird. Doch das interresante ist wie werden die Menschen darauf regaieren. Anhand von den unterschiedlichen Charakteren zeigt Herve unterschiedliche Lösungen. Dabei schafft der Autor zwischen Drama, Satire, Wissenschaft, Seriösität, Philosophie und auch Humor eine gelungenen Spagat. Besonders der amerikanische Präsident. (Keine Ahnung, wenn der Autor speziel im Kopf hatte, trifft aber genau den Ton). Es ist eine Geschichte über die man selber nach dem Lesen nachdenkt, die Leser*innen werden mitgenommen auf eine beängstigend surrealen Geschichte.

Diese Lektüre ist für alle Leser*innen, die einen spannenden Roman über ein Phänomen und seine Auswirkungen lesen wollen.

Titel: Die Anomalie

Autor*in: Hervé le Tellier

ISBN: 978-3-498-00258-9

Verlag: Rowohlt

Preis: 22,- €

In den jeweiligen Buchhandlungen eures Vertrauens erhältlich

Viel Spaß beim Lesen wünscht euch

meineliteraturwelt

Eine Freundschaft, die keine ist…

Hallo liebe Freunde des Lesens,

eine Freundschaft sollte etwas beständiges im Leben sein, etwas worauf man zurückgreifen kann, wenn es einem schlecht geht und dem man helfen kann. Es ist ein Geben und Nehmen. Die Autorin Sullivan zeigt in ihrem neuen Roman ein hohle Freundschaft als auch Gesellschaft. Erschienen ist das Buch Zsolnay Verlag.

Inhalt:

Elisabeth und Andrew sind in eine neues Haus gezogen. In eine typische amerikanische Nachbarschaft. Elisabeth ist Autorin und versucht gerade ihr drittes Buch zu schreiben und sie muss sich um ihr Kind Gil kümmern, während Andrew versucht mit einem Solagrill erfolgreich zu sein. Doch Elisabeth kommt mit der Mutterrolle und den anderen Mütter nicht klar deswegen organsiert sie einen Babysitter*in. Sam, eine junge Kunststudentin, nimmt den Job an. Zwischen den beiden Frauen entwickelt sich eine Art von Freundschaft. Doch ist es wirklich eine Freundschaft? Auch Sam hat in Ihrem Leben Probleme. Sie verliebt sich in Clive, der in London lebt und sieht die Ungerechtigkeit an der Uni und will dagegen angehen. Doch die Ratschläge die Elizabeth gibt sind hohl, denn sie selber verheimlicht Sachen und belügt sich selber. So entsteht auch bei Elizabeth eine Ehekriese. Ist doch was an der Sache dran, die Andrews Vater George vertritt, nämlich die Theroie des hohlen Baumes, ein Sinnbild für die heutige Gesellschaft?

Warum dieser Titel?

Mit diesem Roman zeigt Sullivan wieder gekonnt die menschlichen Beziehungen. Sie lässt die Leser*innen hinter die Fassade schauen. Dabei zeigt Sie anhand von Situationen die Theorie der Romanfigur George vom „Hohlen Baum“. Aber auch Freundschaft und Zukunftspläne spielen eine Rolle. Ist eine eingebildete Freundschaft wirklich hilfreich? Es werden Lügen gezeigt, die Dramen auslösen, die sich doch sehr real anfühlen. Dabei wirken manche Charakteren nicht gerade sympatisch. Es wird aber auch gezeigt was aus der Gesellschaft geworden ist und welche instabilen Säulen sie steht. Es ist ein Roman über eine hohle Freundschaft, die irgendwann zerbrichen wird.

Diese Lektüre ist für alle Leser*innen, die über Freundschaft, Lügen, Liebe, Beziehungen und Dramen lesen wollen.

Titel: Fremde Freundin

Autpr*in: J. Courtney Sullivan

ISBN: 978-3-552-07251-0

Verlag: Zsolnay

Preis: 24,- €

In den jeweiligen Buchhandlungen eures Vertrauens erhältlich

Viel Spaß beim Lesen wünscht euch

meineliteraturwelt

Ein Sommer, Zwei Männer, ein Ziel

Hallo liebe Freunde des Lesens,

mit dem Roman „Offene See“ ist dem Autoren Benjamin Myers ein wunderschönes und erfolgreiches Debüt gelungen. Nun kommt sein zweiter Roman „Der perfekte Kreis“. Soviel sei gesagt schön geschrieben aber Thematisch geht es in eine ganz andere Richtung. Erschienen ist das Buch beim Dumont Verlag.

Inhalt:

Es ist das Jahr 1989. Auf einmal tauchen in England auf den Feldern Kornkreise auf. Dahinter stecken zwei Männer, die sich immer am Wochende Nachts auf den Weg machen. Calvert ist ein ehemaliger Soldat, der das Gelände überprüft und die Aktion anführt, Redbone ist der keratvie Kopf, der sich die Muster ausdenkt. Zusammen sind sie ein eingespieltes Team, dass immer ausgefallene Muster veranstaltet ohne das Getreide zu beschädigen. Dabei begegnen sie diesen Sommer auf einmal unterschiedlichen Menschen in der Nacht. Zum Beispiel ein alte Damen, die ihre Hund sucht oder einen betrunken Aristokraten. Doch die Männer lassen sich von nichts abbringen, selbst als Ihre Kunstwerke immer mediale Präzens hervorruft und auch Schaulustige anlockt. Sie haben ein Ziel diesen Sommer. Werden Sie es schaffen? Wer sind diese Männer eigentlich? Was treibt sie an? Dieser Sommer wird anders werden….

Warum dieser Titel?

Benjamin Myers zeigt mit seinem neue Roman ein ganz andere Seite. es sind nicht nur die Männer sondern auch das Land England wird charakterisert. Die Geschichte ist sozialkritischer, politischer und hat auch ein sehr dramtsiches Ende. es wird ein Land gezeigt, das Gefangen zwischen der Aristokratie, die größtenteils immer noch das land beherrscht und der Moderne. Die beiden Charakteren fühlen sich verloren in der Gesellschaft und haben aber mit dieser Aufgaben wieder einen Sinn gefunden. Ein Sinnbild für auch andere Menschen. es hat eine dramatsiche Höhepunkt, der die Leser*innen zum nachdenken bringen soll. Also sei nochmal hier gesagt es ist was ganz Anderes als „Die Offene See“ Einfach ein schönes Gefühl… .

Diese Lektüre ist für alle Leser*innen, die ein ruhige, aber doch gesellschaftskritische Geschichte über zwei Männer und ihre Kornkreis lesen wollen.

Titel: Der perfekte Kreis

Autor*in. Benjamin Myers

ISBN: 978-3-8321-8158-1

Verlag: Dumont

Preis: 22,- €

In den jeweiligen Buchhandlungen eures Vertrauens erhältlich

Viel Spaß beim Lesen wünscht euch

meineliteraturwelt

Der Anfang von etwas Großem…

Hallo liebe Freunde des Lesens,

kommen wir nun zu einer Lektüre, die nur der Auftakt von einer wahnsinnige gigantischen Trilogie ist. Jonathan Franzen hat mit „Crossroads“ den Anfang eines Familiendarma, aber nicht nur, geliefert das in den siebzigern in den USA anfängt. Erschienen ist das Buch beim Rowohlt Verlag.

Inhalt:

Das Jahr 1971: Die Familie Hildenbrandt lebt in einer Gemeinde in Chicago. Russ ist Pastor einer Gemeinde zusammen mit seiner Frau Marion und Ihren vier Kindern Clem, Becky, Perry und dem jüngsten Judson. Doch diese Familie hat Probleme. Clem studiert und findet eine Liebe, die ihn aber in einen noch nie gespürten Strudel hineinzieht und er selsbt sein bisheriges Leben hinterfragt. Becky leidet das Clem nun weg ist. Sie waren ein Herz und eine Seele. Sie gehört zu den beliebstesten und schönsten Mädchen. Sie fängt in der christlichen Jugendgruppe Crossroads an. Sie entfernt sich immer weiter von der Familie. Auch in Crossroad ist ihr Bruder Perry, denn sie hasst. Perry dealt udn nimmt Drogen, doch er hat sich vorgenommen ein besserer Mensch sein. Doch es geht komplett nach hintenloss. Der Vater, Russ, war auch in der Jugendgruppe bis er sich mit Ambrosen, der viel beliebter ist, sich angelegt hat. Nun nähert er sich einer jungen Witwe und gibt seine Ehefrau Marion auf. Doch Marion selber hat ihre Geheimnisse und dass, sie damlas eine pysischen Nervenzusammenbruch hatte verschweiget sie Ihrer Familie. Sie ahnt, dass ihre Ehe zu Ende geht. Doch Russ hat weder für Sie noch für seine Kinder Augen. Die Familie ahnt nicht was für Dramen an diesen einen Wintertag ausgelöst werden, die nicht nur das Leben, sondern auch die Familie dauerhaft ändern wird.

Warum dieser Titel?

Jonathan Franzen hat mit diesem Roman den Auftakt eines gewaltigen Familienepos geliefert, Dies ist der erste Band einer Trilogie unter den Namen „Ein Schlüssel zu allen Mythologien“. Er beschäftigt sich nicht nur mit den Dramen und den menschlichen Bezihungen und Selbstzweifel, sondern setzt sich auch aufgrund der Charakteren sehr Stark mit dem Glauben/ der Religion aus. Es finden Disskusionen und Szenen statt, die ein hohes Niveau und Inhalt wiederspiegeln. Doch auch der Umgang mit den Nativeamerican und auch der immer noch stattfindende Vietnamkrieg spielen ein Rolle in dieser Familiengeschichte. Franzen zeigt gekonnt die menschliche Fehler und Dramen und schafft es eine druchgehenden Spannung aufrecht zuerhalten. Man will umbedingt wissen wie es weiter geht.

Diese Lektüre ist für alle Leser*innen, die ein opulentes spannendes Familendrama lesen wollen, in dem noch so viel mehr steckt.

Titel: Crossroads

Autor*in: Jonathan Franzen

ISBN: 978-3-498-02008-8

Verlag: Rowohlt

Preis: 28,- €

In den jeweiligen Buchhandlungen eures Vertrauens erhältlich

Viel Spaß beim Lesen wünscht euch

meineliteraturwelt

Zehn Tage Arrest….

Hallo liebe Freunde des Lesens,

Russland ist ein besonderes Land. Nicht nur das es von der Fläche das größte Land auf Erde ist, sondern es gibt auch starke politische Spannungen, wo Freiheit gegen Unterdrückung kämpft. Kira Jarmysch, selbst Regimekritiker*in, verarbeitet in ihrem Roman weit aus mehr als nur die Geschichte einer jungen Frau. Erschienen ist das Buch beim Rowohlt Verlag.

Inhalt:

Anja Romanow ist eine junge Frau und wurde auf einer Demonstration gegen die Korruption der Politiker*innen festgenommen. Während die Anderen, die auch mit ihr Festgenommen wurden, nach und nach freigelassen werden, werden ihr zehn Tage Arrest aufgebrummt. Das Arrest ist eine Art Gefängniss, in der Menschen festgehalten werden und ist eine Vorstufe zur Strafkolonie. Im Arrest lernt Anja andere Frauen kennen, die aus den unterschiedlichsten Gründen dort sind. Anja lässt auch nochmal ihre Leben revue passieren und betrachtet ihre zerütteten Familienverhältnisse. Doch erlebt Anja auch Situtationen, die eine Mischung aus Traum und Realität sind. Was passiert hier? Was will es ihr sagen? Fragen, die sich Anja in dieser Isolation stellen muss. Schafft es das System sie zu brechen oder wird sie neue Kraft für den Kampf finden?

Warum dieser Titel?

Die Autorin Kira Jarmysch verarbeitet in diesem Roman auch ihre eigenen Festnahme vom Regime. Sie gehört zu den engsten Mitarbeitern des Regimekritikers Nawolny. Es wird gezeigt wie belastend so eine Arresthaft sein kann und wie es auch auf die Pysche schlägt. Es wird durch das Leben des Charakteres nicht nur die Rolle der Frau in Russland, sondern auch die politische Lage als auch die Situation der jungen Menschen wiedergespiegelt. Es wird eine mystische Bedeutung miteingearbeitet, die nicht nur die Unäbhängigkeit der Frau, sondern auch die Hoffnung den Kampf aufrecht zuerhalten zeigt. Es wird eine Art Vorhang gehoben und gibt für Außenstehende ein Blick in ein Land, das in der Realität sehr verschlossen wirkt.

Diese Lektüre ist für alle Leser*innen, die über Isolation, Feminismus. über das Leben und die politische Situation in Russland lesen wollen.

Titel: DAFUQ

Autor*in: Kira Jarmysch

ISBN: 978-3-7371-0140-0

Verlag: Rowohlt

Preis: 22,- €

In der jeweiligen Buchhandlung eures Vertrauens erhältlich

Viel Spaß beim Lesen wünscht euch

meineliteraturwelt

Eine schöne Frau…

Hallo liebe Freunde des Lesens,

wenn man etwas solzialkritischen geschrieben hat und Jahre später ist es immer noch aktuell ist, kann man sich freuen als Autor*in? Alix Kates Shulman Roman hat eine ganze Frauengeneration geprägt und wurde jetzt wieder neu herausgebrahct weil es leider an Akutalität nicht verloren hat. Erschienen ist das Buch beim Arche Verlag.

Inhalt:

Sasha ist eine junge gutausehende Frau, die in den 1960er Jahre in der klassischen amerikanischen Provinz aufwächst. Sie wird Schönheitskönigin und sowieso scheint ihre Schönheit ihr den Weg zu ebenen. Doch Sasha bricht für aus dem Elternhaus. Sie möchte ihren eigenen Weg gehen. Nicht das klassichen Bild der Frau abgeben, die von der gesellschaft erwartet wird. Sie stürtzt sich in das Studium, heiratet, fängt Affären an und wird Mutter. Doch es ist ein einseitiger Kampf gegen das Klischee und jedesmal versucht sie aus dem Korsett, dass die Gesellschaft der Frau aufzwingt, auszubrechen. Wird Sasha es schaffen ein eigenes selbstständiges Leben zu führen oder landet Sie wieder da wo sie eigentlich nie wieder hinwollte? Aufjedenfall wird Sie Erfahrungen sammeln, die nicht nur Sie, sondern viele Frauen Ihrer Generation prägen wird.

Warum dieser Titel?

Dieser Roman kam 1972 raus. Alix Kates Shulman hat mit der Geschichte eine ganze Frauengeneration geprägt und gehört zu der großen zweiten Emanzipationsbewegung der Frauen. Mit offenen Visier schildert Shulman, womit sich Frauen auseinandersetzen müssen und wie sie von der Gesellschaft behandelt werden. Es werden sowohl sexuelle Themen als auch Abtreibung offen und mit einer Selbstverständlichkeit thematisiert. Dabei hat die Geschichte von Sasha nicht an Akutallität verloren, dass die Autorin in einem Vorwort auch nochmal anspricht. Es ist der Kampf für eine selbstbestimmtes Leben gegen das toxische männliche Patrichart, das unsere Gesellschaft noch heute prägt.

Diese Lektüre ist für alle Leser, die eine feministische Geschichte aus den 70er, die nicht an Aktuallität verloren hat, lesen wollen.

Titel: Erfahrungen eines schönes Mädchens

Autor*in: Alix Kates Shulman

ISBN: 978-3-7160-2796-7

Verlag: Arche

Preis: 22,- €

In der jeweiligen Buchhandlung eures Vertrauens erhältlich

Viel Spaß beim Lesen wünscht euch

meineliteraturwelt

Wenn die Welt einen kaputt macht…

Hallo liebe Freunde des Lesens,

kommen wir nun zu einen weltbekannten Autor der mit „Erstaunen“ einen neuen Roman herausgebracht hat. Was passiert wenn die Welt einen innerlich zertört, wenn man gegen Windmühlen kämpft, lohnt sich das Leben noch? Richard Powers zeigt es in seiner Geschichte. Erschienen ist das Buch beim S. Fischer Verlag.

Inhalt:

Robbies Mutter ist bei einen Autounfall umslebengekommen. Der Vater vom Beruf Astrobiologe hat mit Robbie Verhalten zu kämpfen. Robbie ist agrressiv und die Schule möchte ihn auf Medikamente setzen. Doch der Vater kämpft dagegen. Zusammen mit Robbie geht in die Natur und dort wird das Verhalten von Robbie besser. Doch als Sie wieder kommen tauchen wieder die Probleme auf. Bis ein Freund, der gerade ein Versuch macht, Robbie als Testperson für die Therapie haben möchte. Der Vater zuerst argwöhnisch lässt es es zu, weil die Schule und die Behörden ihn auch dazu zwingen, weil sonst Medikamente und Jugendamt drohen. Es wird besser Robbie bekommt seine Agressionen in Griff. Doch dann fängt er an sich für die Umwelt einzusetzten. Der Vater unterstützt ihn in diesem aussichtslosen Kampf. Was Sie nicht wissen dieser Kampf wird Robbie zerstören genau wie seine Mutter. Gibt es keine Hoffnung mehr?…

Warum dieser Titel?

Richard Powers erzählt nicht nur die einfühlsame Geschichte eines Vaters und seines Sohnes und den Verlust der Mutter, sondern setzt sich auch mit der Gesellschaft, dem Kampf für Umwelt als auch der Poltik auseinander. Man merkt es der Geschihcte, dass eine persönliche Note mitschwingt. Die Geschichte ist toll erzählt und er schafft es die Gefühle der Charakteren zu verdeutlichen und auch den Kampf gegenüber einer Welt, die erbarmungslos ist gegenüber der Wissenschaft, der Umwelt als auch den Kindern. Aber es ist nicht nur ein Roman, sondern auch gleichzeitig ein Apell an die Menschen. Vielleicht ein bisschen zu viel des Guten, weil Powers macht eine riesigen Rundumschlag und man merkt als Leser*in, dass es auch ein persönliches Anliegen des Autor ist. Das Buch soll zum Nachdenken anregen, was eigentlich mit unsere Welt und der Gesellschaft los ist.

Diese Lektüre ist für alle Leser*innen, die eine Vater-Sohn Geschihcte geparrt mit politischen als auch gesellschaftkritischen Inhalt lesen wollen.

Titel: Erstaunen

Autor*in: Richard Powers

ISBN: 978-3-10-397109-5

Verlag: S. Fischer

Preis: 23,- €

In der jeweiligen Buchhandlung eures Vertrauens erhältlich

Viel Spaß beim Lesen wünscht euch

meineliteraturwelt

Das Leben ändert sich aufeinmal…

Hallo liebe Freunde des Lesens,

manchmal hat eine Beziehung nach alle den Jahren ein bestimmtest Muster, woran man sich gewöhnt hat hat. Doch was passiert, wenn auf einmal etwas passiert, dass diese langjährige Beziehung auf den Kopf stellt und festinstallierten Mechanismen nicht funktionieren? Alina Bronsky zeigt es in ihrem neuen Roman „Barbara stirbt nicht“. Erschienen ist das Buch beim Kiepenheuer & Witsch Verlag.

Inhalt:

Herr Schmidt ist ein griesgrämiger alter Mann, der mit seiner Frau Barbara eine klasssische Mann-Frau-Beziehung führt. Doch dann eines Tages kippt Barbara um. Herr Schmidt muss sich nun um seine Frau kümmern und zum ersten mal muss er auch den Haushalt schmeißen. Er muss auf einmal Kochen lernen. Dazu kommt, das jeder sich sorgen um Barbara macht. Herr Schmidt ist generevt von der Außenwelt. Als er dann noch Facebook entdeckt und den berühmten Koch Medinski kennenlernt, wird seine alte Welt komplett umgekrempelt. Doch wird Herr Schmidt mit den Veränderungen klar kommen? Was ist mit Barbara los? Was ist in der Vergangenheit geschehen? Herr Schmidt muss sich nicht nur den Menschen aus seinem neuen Umfeld stellen. sondern auch seinen Kindern, seiner Frau und auch der Vergangenheit.

Warum dieser Titel?

Alina Bronsky zeigt mit diesem Roman einen klasssiche monogame Beziehung gefolgt von einem verbitterten alten Mann, der gezwungen wird neu zu denken. Der Charakter scheut nicht vor frauenfeindlichen und auch teilweise rassischten Bemerkungen und doch zeigt die Autorin auch das Menschliche und was sich dahinter verstecken kann. Als Leser*in bekommt man einen unsympatsichen Charakter vorgesetzt, der aber einem zum Lachen ( auch unagenehmen Lachen) als auch zum Nachdenken bringt mit seinen Bemerkungen. Die Geschichte ist eine Satire hat aber auch eine Ernsthaftigkeit, denn man bekommt auch ein seriöses Familiendrama geliefert. Es steckt dann doch mehr dahinter als es zuerst den Anschein macht. Das wirkliche offenen Ende regt auch zum Nachdenken an.

Diese Lektüre ist für alle alle Leser*innen, die eine unterhaltenden, aber auch tiefgehende Geschichte lesen wollen.

Titel: Barbara stirbt nicht

Autor*in: Alina Bronsky

ISBN: 978-3-462-00072-6

Verlag: Kiepenheuer & Witsch

Preis: 20,- €

In der jeweiligen Buchhandlung eures Vertrauens erhältlich

Viel Spaß beim Lesen wünscht euch

meineliteraturwelt

Eine Geschichte im Krieg…

Hallo liebe Freunde des Lesens,

dieser Krieg zählt mit zu den schrecklichste Kriegen nach dem 2. Weltkrieg und durch Einsetzung von bestimmten Mittel, sind auch noch heute Menschen davon in diesem Land betroffen: Der Vietnamkrieg. Die Autorin Kim Thuy zeigt in ihrer poetische Sprache die Schrecken und Leidenswege einzelner Charakteren. Erschienen ist das Buch beim Kunstmann Verlag.

Inhalt:

Es eine Geschichte über Liebe, Haß, Gewalt. Es fängt an mit der Liebe zwischen dem franzsöischen Plantagenbesitzer Alexandere und der vietnamischen Wiederstandskämpferin Mai. Eigentlich will Mai die Plantage zerstören und Alexandere beutet die Vietnamesen aus. Doch dann ist da die Liebe. Es entsteht ein Kind namens Tam. Doch der Krieg wird alles zerstören, wird alle Umbringen, Tam wird die einzige sein die überlebt. Louis ist ein kleiner Junge, der sich durch die Straßen kämpft. Er klaut um zu überleben. Durch die schrecklichen Ereignisse, die im Krieg herrschen findet er ein kleines Mädchen, dass er versucht zu beschützen. Jahre später begegnnet Emma-Jade einen Mann, der irgend wie ihr vertraut vorkommt. Wie kann das sein? Was ist geschehen? Was verbindet diese Personen? Es ist eine Geschichte, die im Krieg anfängt….

Warum dieser Titel?

Die Autorin Kim Thuy schildert vom brutalen Vietnamenkrieg, der bis heute noch seinen Spuren hinterlässt. Sie schildert mit einer gerade zu wunderschönen Sprache die Wege der verschiedenen Charakteren, deren Geschichte stark geprägt wird durch diesen brutalen Krieg. Sie schildert die Hoffnungslosigkeit und auch die heftige Brutaliät, die in diesem Krieg herrschte. Aber auch vereinzelte Hoffnungsschimmer. Als Leser*innen sollte man gefasst sein, dass diese unmenschliche Situationen leider auch so sich tatasächlich abgespielt haben. Schonungslos wird es geschildert aber nur so kann man auch erkennen, den Leidesnweg, die die Protagonisten druchleben mussten um vielleicht doch am Ende ihr Glück zu finden. Doch es ist ein harter und steiniger Weg bis dahin.

Diese Lektüre ist für alle Leser*innen, die eine tragische, harte aber auch schöne Geschichte über die Wirkung des Vietnamkriegs lesen wollen.

Titel: Grosser Bruder, kleine Schwester

Autor*in: Kim Thuy

ISBN: 978-3-95614-456-1

Verlag: Kunstmann

Preis: 20,- €

In der jeweiligen Buchhandlung eueres Vertrauens erhältlich

Viel Spaß beim Lesen wünscht euch

meineliteraturwelt

Was ist aus uns geworden?

Hallo liebe Freunde des Lesens,

wie fühlt ihr euch, wenn ihr auf einmal irgendwo in eurer Wohnung oder Haus ein altes Schulfoto entdeckt? Woran deckt ihr? Was fällt euch ein? Die Autorin Pasacle Hugues begibt sich in ihren neuen Buch zurück in die Vergangenheit und gewinnt dadurch auch teilweise neue Ansichten. Erschienen ist das Buch beim Rowohlt Verlag.

Inhalt:

Pascale Hugues entdeckt eine altes Schulfoto. Es ist eine Mädchenklasse aus dem Jahre 1968 im Elsass. Ein Gebiet das Früher zum deustchen Reich gehörte und dann nach dem 1. Weltkrieg zu Frankreich. Es ein Jahrgang, der weder die 68iger Revolutuion geprägt hat noch die bekannten Hippiejahre. Im Poesialbum von Hugues sind Sprüche von unterschiedlichen Mädchen, die geprägt sind von einer Erziehung, die immer noch den Mann als Versorger und die Frau als Haushaltskraft sieht. Hugues organisiert mit einer Schulfreundin, die einzige zu der Sie noch Kontakt hat, eine Klassentreffen. Was ist aus den Frauen geworden? Wie haben sie gelebt? Was ist passiert? Hugues begibt sich auf die Spuren einer Frauengeneartion, der sie selber angehört. Doch es sind auch Fragen wie was für einen Eindruck bekommt man, wenn man auf die Vergangenheit guckt und was ist aus einem geworden? Was macht das mit uns?

Warum dieser Titel?

Hugues wirft in ihren neuen Buch einen Blick auf eine Generation von Frauen, der sie selber angehört. Dabei enstehen Porträts von Frauen, die nicht unterschiedlicher sein können. Durch die Schilderungen des Treffen und auch die selbstreflektiernde Ansicht, werden die Leser*innen auf die Spurensuche der Vergangenheit mitgenommen. Doch nicht nur das Leben wird beleuchtet, sondern auch wie es ist aus Elsass zu sein. Sie wollen von den Franzosen akezeptiert werden als Franzosen, doch werden sie nicht. Die Mädchen wachsen in unterschiedlichen Schichten der Gesellschaft auf und Ihre Wege habe sie entweder wegeführt, zurückgeführt oder sie von anfang geblieben. Hugues begegnet diesen Frauen und erzählt deren Geschichte.

Diese Lektüre für alle Leser*innen, die über einen Mädchengeneartion aus dem Elsass, das Leben und die Vergangeheit lesen wollen.

Titel: Mädchenschule – Porträt einer Frauengeneration

Autor*in: Pascale Hugues

ISBN: 978-3-498-00271-8

Verlag: Rowohlt

Preis: 20,- €

In der jeweiligen Buchhandlung eures Vertrauens erhältlich

Viel Spaß beim Lesen wünscht euch

meineliteraturwelt