Eine Therapeutin in und über Therapie…

Hallo liebe Freunde des Lesens,

man weiß das Reden helfen kann, wenn man Probleme hat. Nicht umsonst gibt es Therapeuten, die Menschen helfen das Leben zu meistern. Doch was ist, wenn Therapeuten selber Hilfe brauchen? Lori Gottlieb zeigt es in ihren neuen Buch. Erschienen ist das Buch bein Hanser Verlag.

Inhalt:

Lori Gottlieb arbeitet als Therapeutin und behandelt Patienten, die wegen unterschiedlichen Probleme zur ihr kommen. Darunter sind John, der in allen Menschen Idioten sieht und seine Ehe vor Probleme steht, Rita, eine ältere Dame, die in allem nur das Negative sieht und sich somit von allem isoliert und Julie, die mit jungen Jahren an Krebs erkrankt ist und damit klar kommen muss. Gottlieb versucht hinter die Fassaden zu schauen von diesen Menschen um Ihnen zu helfen. Doch dann trifft es sie selber. Ihr Freund verlässt sie, weil er keine Lust hat auf weitere zehn Jmit einem Kind unter einem Dach zu leben und macht Schluss. Gottlieb ist schockiert. Sie stürtzt in ein Tief. Zweifelt an ihr selbst. Hat sie Ihren Freund total falsch eingeschätzt oder sie der Fehler? Schliesslich beschließt sie selber eine Therapie zu machen, was nicht unüblich ist bei Therapeuten. Während der Therapie fällt ihr auf, dass sie dasselbe Verhalten und dieselben Reaktionen, wie Ihre Patienten aufzeigt. Sie merkt im laufe der Gespräche mit ihrem Therapeuten, dass sie sich öffnen muss um Ihre Probleme zu lösen beziehungsweise mit Ihnen klar zu kommen, denn sie merkt eins: Vielleicht solltest du mal mit Jemanden darüber reden.

Warum dieser Titel?

Lori Gottlieb mit diesem Buch einen Einblick auf den Job der Therapeuten. Dabei beleuchtet sie vor allem die Beziehung zwischen Therapeut und Patient. Gottlieb zeigt nicht nur ihren Berufsweg, wie sie dazu gekommen ist, sondern zeigt auch das Verhalten von Patienten und auch die Geschichte und Theorien der Therapie. Es gibt einen wie fast in allen Berufen Unterschied zwischen Theorie und Praxis. Gottlieb nimmt sich als Beispiel, dass auch Theraputen nur Menschen sind und wie schwierig es ist Beruf und Privat zu trennen. Sie nimmt keinen Blatt vor dem Mund und muss sich komplett geistig  ausziehen um Ihre Konflikte zu lösen. Es ist wichtig mit jemanden darüber zu reden. Das Buch zeigt wie Menschen Ihre Emotionen verstecken oder nicht merken, das hinter ihren Probleme mehr steckt.

Diese Lektüre ist für alle Leser, die über Therapie, Kommunikation und das Leben lesen wollen.

Titel: Vielleicht solltest du mal Jemanden darüber reden

Autor/in: Lori Gottlieb

ISBN: 978-3-446-26604-9

Verlag: Hanserblau

Preis: 25,- €

im öffentlichen Handel erhältlich

Viel Spaß beim Lesen wünscht euch

meineliteraturwelt

Sprache kann vieles bewirken…

Hallo liebe Freunde des Lesens,

irgendwie habe ich momentan einen Hanserlauf. Kommen wir zum Buch. Die Sprache kann beziehungsweise ist ein großer Faktor unserer Gesellschaft. Die Autorin Kübra Gümusay zeigt was es mit der Sprache auf sich hat und was sie auslösen kann.  Erschienen ist das Buch beim Hanser Verlag.

Inhalt:

Sprache hat vieles verursacht sei es den Menschen zu kategoeriesen oder Vorurteile zu fördern. Es hat die Menschen nicht zu einer gemeinsamen Gesellschaft geformt, sondern es unterteilt. Manche werden sogar durch die Sprache Unsichtbar und werden von Anderen wie Luft behandelt.  In der Politik zum Beispiel wird die Sprache auch dazu genutzt um Feindbilder aufzubauen, die das Klischeedenken unterstützen und somit verhindern, dass eine friedvolle Gemeinschaft entstehen kann.  Mann soll über Sätze wie zum Beispiel „Das darf man jawohl sagen dürfen“ nachdenken was für einen Einfluss sie haben. Selbst die Sprache werden einem Ranking unterworfen. Die eine Sprache ist mehr Wert als die andere Sprache. Wieso ist das so und was können wir dagegen tun? Kann es ein freies Sprechen geben, wo keiner sich diskriminiert fühlt oder Zorn und Wut entfacht? Wie sehr bestimmt die Sprache unser Sein und wie können wir es beeinflussen damit jeder sich akzeptiert und niemand sich ausgegrenzt fühlt? Frau Gümüsay geht dem auf dem Grund…..

Warum dieser Titel?

Die Autorin Kübra Gümusay zeigt anhand von Beispielen, aber auch an sich selber, wie sehr Sprache das Sein beeinflussen kann. Dabei geht sie darauf ein wie sehr wir die Sprache nutzen um andere Auszugrenzen und was wir eigentlich damit anrichten. Durch die persönliche Erfahrungen schafft es dem Leser einen Einblick zu geben in die Welt der Sprache. es kann zu Denkanstößen führen, die mehr ein Gemeinsam stehen und nicht mehr für Zorn, Hass oder Ausgrenzung. es nicht nur ein Plädoye sondern es zeigt auch die Entwicklung Der Sprache, wie die Rechte es nutzen ihr Vokabular in unseren Alltagsprache einzubauen. Man fängt an selber darüber nachzudenken wie man redet. Wie gesagt dieses Buch hat auch eine sehr persönlichen Hintergrund, weil die Autorin selber unter dieser Ausgrenzung und Abstemplung gelitten hat. Sie versucht sogar eine Lösung zu finden wie ein freies Sprechen funktionieren könnte. Dabei spielt das Sein eine große Rolle. Durch ein freies Sprechen ist es vielleicht möglich eine tolerantere und friedvolle Gesellschaft zu schaffen.

Diese Lektüre ist für alle Leser, die über den Einfluss der Sprache auf  das Sein des Menschen lesen wollen.

Titel: Sprache und Sein

Autor/in: Kübra Gümusay

ISBN: 978-3-446-26595-0

Verlag: Hanser

Preis: 18,- €

im öffentlichen Handel erhältlich

Viel Spaß beim Lesen wünscht euch

meineliteraturwelt

Eine Seefahrt und ein Rätsel…

Hallo liebe Freunde des Lesens,

im Sommer 2014 hat man auf dem Meeresgrund das Wrack eines Schiffes entdeckt und geborgen. Dabei handelt sich um das lang vermisste Schiff der englische Marine die Erebus. Michael Palin, selber begeisterter Seefahrer, nimmt sich die Geschichte, das auch gleichzeitig zu den größten Rätsel auf See gehört, vor. Erschienen ist das Buch beim Mare Verlag.

Inhalt:

Es ist der 19. Mai 1845 als von den Docks von Greenhithe zwei Schiffe aufbrechen unter dem Befhl des Kapitäns und Entdeckers Sir John Franklin. Es handelt sich um das Schiff namens Terror und dem Schiff Erebus. Sie brechen auf um in der Antarktis den Seeweg über die Nordwestpassage zu erkunden.  Für die englische Marine ist es eine sehr wichtige Mission. Auf der Seekarte ist der Weg noch nicht entdeckt beziehungsweise der Fleck ist noch weiß. Sir John Franklin macht sich mit 134 Männern auf den Weg. Es wird eine Reise in das Ungewisse. Zwar haben die Mannschaften Erfolge zu vermelden, doch das reicht nicht. Also brechen die beiden Schiffe, Terror und Erebus, wieder auf. Doch diese zweite Fahrt wird die Letzte sein. Die Schiffe verschwinden spurlos und man weiß nicht was mit der Crew passiert ist. Wie schon gesagt im Sommer 2014 stoßt man auf ein Wrack, das sich als die Erebus herrausstellt. Nun hat man die Möglichkeit das größte Rätsel auf der See zulösen. Michael Palin macht sich auf die Suche…..

Warum dieser Titel?

Dieses Buch ist eine Mischung aus Sachbuch und Abenteuerroman. Michael Palin war von 2009 – 2012 Präsident der Royal Geographical Society. Er wurde nicht nur beauftragt dem Rästel auf dem Grund zu gehen, sondern er hat selber auch ein persönliches Interesse an dem Schicksal des Schiffes Erebus. Es werden historische Quellen sowohl vom Kaptiän als auch von andere Schiffsmitgleidern genutzt um die Fahrt nachzuvollziehen. Dabei wird der Antrieb als auch das soziale Leben dieser Männer beleuchtet. Sie wollten umbedingt diese Nodwestpassage entdecken für ihr Land, für die Marine aber auch für den Ruhm, der dadurch entsteht. Michael Palin erklärt die Perspektive der Männer und schafft es durch Fakten gleichzeitig eine stimmungsvolle realistische Abenteuergeschichte. Man merkt dem Autoren Michael Palin an, der übrigens auch Mitglied der englische Comedygruppe Monty Phyton ist, dass er die Erfahrung und auch das Wissen hat um den Rätsel beziehungsweise die Geschichte der Erebus auf das Blatt Papier zubringen.

Diese Lektüre ist für alle Leser, die ein ein Abenteuer einer Seefahrt lesen wollen, das sich als weltweit größte Rästel der See entpuppt.

Titel: Erebus

Autor/in: Michael Palin

ISBN: 978-3-866-48604-1

Verlag: Mare

Preis: 28,- €

im öffentlichen Handel erhältlich

Viel Spaß beim Lesen wünscht euch

meineliteraturwelt

Aktueller denn je…Weckruf an die Männer!!!

Hallo liebe Freunde des Lesens,

diese Lektüre ist eigentlich schon etwas älter, aber in der heutigen Zeit immer noch gefragt beziehugsweise ist die Thematik aktueller denn je. Seit 1977 ist das Werk „Männerphantasien“ vom Literaturwissenschaftler / Kulturrhetoriker Klaus Theweleit publiziert. Die Neuausgabe ist beim Verlag Matthes & Seitz erschienen.

Inhalt:

Klaus Theweilt beschäftigt sich in seinem aus Zwei Bänden bestehenden Werk „Männerphantasien“ mit dem Verhalten des Mannes gegenüber dem weiblichen Geschlecht. es werden die sexuelle, pyschologische und sozialpolitische Aspekte untersucht, die auch die Vorgeschichte des Nationalismus in der Weimarer Republik wiederspiegelt. Dabei nimmt er verschiedene Persönlichkeiten ins Visier, die auch im Nationalsozialismus eine Rolle gespielt beziehungsweise das Denken gefördert haben. Woher kommt diese Denken? Was hat die Männer dazubewegt die Frau als ein Objekt bezeichnen und nicht als Menschen. Es werden vergleichen gezogen, die noch heute existieres wir zum Beispiel Giftmord oder Heimtücke. Theweilt zeigt anhand von viele Beipsielen und Belge, wie die Männer gedacht haben und was sich daraus schließen lässt. Es wird gezeigt wie sehr dieses Denken, den Weg des Nationalimus geprägt hat was dann in ein dunkel Kapitel der Weltgeschichte führte und noch heute seine Spuren hinterlassen hat.

Warum dieser Titel?

Klaus Theweleit hat diese Werk in den Siebzigern Jahren geschrieben und ist heute aktueller denn je. Denn gerade unsere Zeit ziegt erschrecknede paralle zu der instabilen Zeit in Weimar, die geprägt war durch politische Unruhe und gemündet in eine Nationalsozialistische Diktatur. Gerdae heute ist dieses Denken wieder aufgeflammt doch satt Soldaten, die eine Krieg verloren haben kommt der Frust aus der Unzufriedenheit mit der jetzigen wirtschafltichen und persönlichen Situationen. Dieses Werk ist eine ausführliche Untersuchung des Verhaltens der Männer. Gerade in den heutigen Zeiten, mit dem aufkommen der AFD, die Ausländerfeindlichkeit und Gewalt salongfähig machte, hat das Thema wieder an Bedeutung gewonnen. Mit einer ergänzenden Anmerkung wird das Werk von Klaus Theweilt wieder veröffentlicht.  Dabei zeigt der Autor mit einer vertändlichen Art und vielen Belegen was dieses Verhalten des Mannes gegenüber der Frau  ausmacht. Es wird deutlich wie diese Männerphantasien erschreckende Realiät wurden noch bis heute überlebt haben. Gerade heute ist diese Lektüre gefragter denn je, denn diese „Männerphantasien“ sind immer noch vorhanden und werde immer noch  mit einer beängstigend selbstverständlichkeit verbreitet. Es heute noch eine Thematik und akuteller denn je.

Diese Lektüre ist für alle Leser die eine Untersuchung des Männerbildes von Frau ud welche Auswikrung das hatte bzw. hat lesen wollen.

Titel: Männerphantasien

Autor/in: Klaus Theweleit

ISBN: 978-3-95757-759-7

Verlag: Matthes & Seitz Verlag

Preis: 42,- €

im öffentlichen Handel erhätlich

Viel Spaß beim Lesen wünscht euch

meineliteraturwelt

Die Viefalt und Schönheit unserer Erde…

Hallo liebe Freunde des Lesens,

zum Anfang des Jahres kommen wir nun zu einem Fotografen, der die Schrecken und Grausamkeit der Menschheit abgelichtet hat. Mit diesem Werk „Genesis“  hat er seine dadurch entstanden tiefe Depression verarbeitet. Nämlich den Fokus auf die Schönheit der Erde gelegt. Erschienen ist das das Buch beim Taschen Verlag.

Inhalt:

Der Fotograf Sebastião Salgado hat mit diesem Buch und mit diesem Bildern eine sehr persönliche Arbeit abgeliefert, die durch UNICEF und anderen Organisationen unterstützt wurde. Er hat durch seine Fotografien so viel Schrecken auf der Erde gesehen, dass er mit diesem Werk  zeigt wie schön unsere Erde ist und was für eine Vielfalt immer noch auf diesem Planeten herrscht. Dabei reist er zur Antarktis, zu abgelegenen Insel, die  eine unberührte Tier- und Pflanzenwelt haben oder die tiefen Afrikas, welche eine wunderschöne Wüstenlandschaft beinhaltet. Dabei zeigt Salgado uneberührte Erde in ihrem natürlich Zustand, der Tiere und Ur-Völlker, die dort leben. Es sind immer noch 46 % der Erde unberührt, Noch dazu erklärt die Herausgeberin Lélia Wanick Salgado welche Arbeit hinter diesem Werk steht und auch Sébastio erklärt was seine Intention für diese Projekt war. Es liegt eine Beiheft dazu in dem die Beschreibungen der Bilder beziehungsweise Erklärungen beinhaltet.

Warum dieser Titel?

Dieser Bildband von Salgado strotzt nur von spektulären und auch wunderschönen Aufnahmen. Dabei werden nicht nur Naturbilder, sondern auch Menschen  abgelichtet, die schon seit etlichen Jahren sich die Natur von nutzen machen und mit ihr leben und nicht gegen Sie. Die Bilder sind alle in Schwarz-Weiß, dass den Urstand der Erde unterstreicht. Das Buch besteht auch aus manchen Doppelseiten, die noch mehr Vielfalt zeigen. Es ist ein Mammutwerk, dass wenn man die Geschichte des Fotografen kennt und was dahinter steckt noch eine sehr persönliche Note hat, die die Schönheit und Vielfalt der Erde zeigt. Man merkt wie Salgado ein Gegenstück zu seinen bisherigen Arbeiten abliefert. Als Leser / Betrachter merkt man wie die Bildern einen aus eine tiefen Loch holen kann und es wird einen bewusst, was der Mensch ignoriert oder ohne Nachdenken zerstört. Es gibt noch die Gebiete, in die der Mensch noch nicht eingefriffen hat und mit diesem Werk macht Salagdo sich stark für diese Gebiete, dass sie weiterhin geschützt werden. Die Salgados haben übrigens selber dafür gesorgt, dass Ihre Farm nach desolaten Zustand wieder beforstet wurde.

Diese Lektüre ist für alle Leser, die Bilder von  der Erde haben wollen, die zeigen wie schön, vielfältig und interessant unser Planet ist.

Titel: Genesis

Autor/in: Sebastiáo (Fotograf) und Lélia Wanick Salgado (Herausgeberin)

ISBN: 978-3-8365-4259-3

Verlag: Taschen

Preis: 60,- €

im öffentlichen Handel erhältlich

Viel Spaß beim Lesen wünscht euch

meineliteraturwelt

Was ist ein Zuhause?

Hallo liebe Freunde des Lesens,

schaut euch mal um. Würdet ihr das wo ihr jetzt lebt, wo ihr jetzt seit Zuhause nennen? Daniel Schreiber hat sich die Frage gestellt und ist dem auf dem Grud gegangen was eigentlich für uns Zuhause bedeuten kann.  Erschienen ist das Taschenbuch beim Suhrkamp Verlag.

Inhalt:

Wir wollen uns doch alle irgendwann mal sicher fühlen. Einen Platz finden, der uns ein gutes Gefühl gibt, an dem wir gerne sind. Doch die Beziehungen zu so einem Ort dem man auch Zuhause nennt ist im laufe der Zeit immer komplizierter geworden. Dabei ist ein Zuhause nicht mehr der Ort wo man geboren wurden ist. Das Zuhause nicht mehr eine Ort wovon Aufbricht um später im Leben wieder dort zu Enden. Immer mehr Menschen sind auf der Suche nach einem Platz wo man sich sicher fühlen kann, denn die Welt ist immer schneller udn auch teilwesie auf eine Gewisse Art unsicherer  geworden. Die Gegenwart hat einen Atmospähre geschaffen, die den Menschen nicht mehr einen Dreh und Angelpunkt gibt sondern ihn auf die Suche schickt einen Ort zu finden, dass er als sein Zuhause nennen kann. Dabei stellen sich die Fragen wieso hat sich das Zuhause geändert und was ist eigentlich ein Zuhause beziehungswesie was versteht der Mensch heute als Zuhause? Wo will man Leben? Daniel Schreiber versucht es herauszufinden wo sein Zuhause ist und ob er schon so einen Ort gefunden hat.

Warum dieser Titel?

Der Autor Daniel Schreiber nimmt den Leser mit auf eine Odyssee, auf der er selber auf der Suche nach einem Zuhause ist.  Dabei geht er dem dem Wort und der Bedeutung des Zuhause auf die Spur und zeigt was es für den Menschen bedeutet hat und was es heute bedeuten kann. Dabei verbindet er es mit seiner persönlichen Geschichte, in der selber gemerkt hat, dass ihm eine Zuhause fehlt und das klassische Zuhause nicht dem entspricht was man eigentlich für ein Zuhause empfinden sollte. Sei es nun New York, London oder Berlin, der Autor ist selber noch auf der Suche und nimmt den Leser mit auf diese Reise. Es ist eher eine persönliche Geschichte mit seinen Gefühlen gespickt mit kulturellen Ansichten des Zuhauses von verschiedenen Experten und Literaten.

Diese Lektüre ist für alle Leser, die über die Bedeutung des Zuhause in unserer Zeit lesen wollen.

Titel: Zuhause – Die Suche nach dem Ort an dem wir leben wollen

Autor/in: Daniel Schreiber

ISBN: 978-3-518-46916-3

Verlag: Suhrkamp

Preis: 10,- €

im öffentlichen Handel erhältlich

Viel Spaß beim Lesen wünscht euch

meineliteraturwelt

Wie die Menschheit so weit kam….

Hallo liebe Freunde des Lesens,

diesen Titel gibt es schon seit 8 Jahren, in den verschiedensten aktualisierten Ausgaben. Der israelische Wissenschaftler Yuval Noah Harari hat mit seinem Buch „Eine kurze Geschichte der Menschheit“ 100.000 Jahre Entwicklung des Menschen kurz und kompromiert dargestellt. Diese Ausgabe des Titels ist beim Pantheon Verlag erschienen.

Inhalt:

Es leben über 7 Milliarden Menschen auf der Erde. Die Menscheit dominiert die Welt. Hat sich aus von ganz unten in der Nahrungskette nach ganz oben gearbeitet. Doch woran liegt es bezihungsweise wie konnte das passieren? Wie hat sich diese Menschheit entwickelt?  Dieses Buch wird in Vier Teile unterteilt. Die landwirtschaftliche Revoultion, die kognitve  Revolution, die Vereinigung der Menschheit und die wissenschaftliche Revolution bilden die verschiedene Phasen der Menschheit. Wie sind aus Jägern und Sammlern Bauern geworden? Wie wurde die Währung Geld eingeführt und wie kam es zum Glauben? Haben Imperierien auch ihre Vorteile und wie kann die Zukunft aussehen? Die Antworten sind gar nicht so kompliziert und betrachten die Menschheit aus einer anderen neutralen Perspektive mit alle ihre Vor- und Nachteilen. Es wird deutlich, dass die Entwicklung des Menschen den ein oder anderen Teufelskreis gebildet hat. Doch die Menschheit wäre nicht da wo sie jetzt ist. Hunertausend Jahre Entwicklung zwischen zwei Buchdeckel.

Warum dieser Titel?

Der israelische Wissenschaftliche Yuval Noah Harari schafft es in kurz aber doch ausführlich die Entwicklung des Menschen darzustellen. Dabei zeigt er in nachvollziebaren Kapitel beziehungsweise Aufbau dieser Thematik wie wir zu dem gekommen sind was wir sind und wie bestimmte Dinge wie Geld, Glaube oder Imperien entstanden sind. Er macht es mit einer Leichtigkeit, so dass man  nicht das Gefühl hat ein Sachbuch zu lesen. Es wird die Menschheit mit all ihrer Komplexität verständlich erklärt. Dabei wirkt es nicht belehrend, sondern er schildert anhand Fakten und Eindrücken wieso es passiert wie es passiert. Er schlidert das größenteils doch alles nur zufällig ist. Warum wurden die Europäre erfolgreicher die Welt zu erobern ab 1500 als China oder die arabische Welt, obwohl sie auch die Möglichkeiten hatten?  Hararbi erklärt es einfach und gibt dem Leser Erklärungen für auf den ersten Blick hochkomplizierten aussehenden Verhalten der Mensch. Eigentlich kann man sagen der Mensch hat es soweit gebraucht weil einer es geschafft das andere an das Glaube und es für wahre Münze halten.  Die Menschheit hat sich auf Mythen und Glauben aufgebaut an verschiedene Sachen, die heute fester Bestandteil sind.

Diese Lektüre ist für alle Leser, die wissen wollen was hinter der Menschheit steckt und was noch möglich zu sein scheint.

Titel: Eine kurze Geschichte der Menschheit

Autor/in: Yuval Noah Harari

ISBN: 978-3-570-55269-8

Verlag: Pantheon

Preis: 14,99 €

im öffentlichen Handel erhältlich

Viel Spaß beim Lesen wünscht euch

meineliteraturwelt

Ein Meister des Films…

Hallo liebe Freunde des Lesens,

Hitchcock gilt als einer der Legenden schlechthin. Fast jeder seiner Film ist zum Kult beziehungsweise Klassiker geworden. Er hat ganze neue Perspektiven und Ansätze geliefert, die die Filmbranche nach vorne brachte und selbst heute noch ist sein Enifluss groß. Paul Duncan hat nun alle seine Filme zusammengefasst. Erschienen ist Buch beim Taschen Verlag.

Inhalt:

Wenn man sich auch nur Ansatzweise sich mit dem Thema Film beschäftigt, da kommt man an einem Namen nicht vorbei beziehungsweise wird dieser immer wieder erwähnt: Alfred Hitchcock. Er hat 1926 nach ehtliche Projekete endlich seine Genre gefunden: Den Thriller. Mit dieesem genre zeigt er dem Zuschauer bezihungs den Menschen was möglich ist im Film. Dabei hat er die Schauspieler zum äußerten Getrieben, damit das Ergebnis perfekt ist. Er hat die von ihm verhasste Filmindustrie zu seinem Bilde geformt, gezeigt was wirklich der Film kann. Er hat Hollywood erobert, wenn nicht sogar revolutioniert und mit den größten Schauspielern/Schauspielerinnen zusammengearbeitet. Zu seinen Kultklassikern zählen unter anderem „Rebecca“, „Das Fenster zum Hof“ , „Über den Dächern von Nizza“, „Vertigo“, „Der unsichtbare Dritte“ und viele andere. 1960 hat Alfred Hitchcock mit dem Film „Psycho“ eine Film geschaffen, der alle Genrekonventionen sprengte durch seine Brutalität und Raffinesse und somit einen modernen Mythos geschaffen hat, der noch bis heute großen Einfluß auf die Filmbranche hat.

Warum dieser Titel?

Paul Duncan hat mit diesem Werk eine Art Bibel für Filmbegeisterte Menschen gemacht. Wenn man sich mit Film beschäftigt kommt man um den Namen Alfred Hitchcook nicht vorbei. In diesem Buch sind alle 53 Filme, die er zwischen 1925 und 1976 gedreht hat. Es wird nicht nur der Werdegang von Hitchcook sonder auch was sein Ziel war bezihungsweise seine Machart. Dem Leser wird gezeigt was hinter den Film steckt und was Hitchcock versuchte zu sagen und was sein Ziel war. Dazu hat Duncan noch etliches Bildmaterial von Alred Hitchcook und seine Filmen hinzugefügt sei es Filmplakate oder Fotos von Hinter den Kulissen. Damit wird ein ausführliches Bild gezeigt wir Hitchcook gerarbeitet hat und was hinter seinen Filmen steckt. Es wird deutlich welchen großen Einfluss er auf Hollywood hatte und das selbst heute noch Filmmacher ihm nacheifern oder versuchen selber etwas zu etablieren.

Diese Lektüre ist für alle Leser, die eine Begeisterung für den Film haben und über einen der größten Filmmacher der Filmgeschichte lesen wollen.

Titel: Alfred Hitchcock – sämtliche Filme

Autor/in: Paul Duncan (Hg.)

ISBN: 978-3-8365-6681-0

Verlag: Taschen

Preis: 40,-

im öffentlichen Handel erhältlich

Viel Spaß beim Lesen wünscht euch

meineliteraturwelt

Juhu NSA! Na habt ihr Spaß?……

Hallo liebe Freunde des Lesens,

es gibt Menschen auf der Welt, der von Ihrenen eigenen Staaten verfolgt werden und das nur, weil sich Ihr Gewissen gemeldet hat. Edward Snowden gehört zu Ihnen und hat nun seine Geschichte und Beweggründe aufgeschrieben. Seinen Permanent Record. Erschienen ist das Buch beim S. Fischer Verlag.

Inhalt:

Es war nachdem verherrenden Terroranschlag, der auch als 9/11 bekannt ist, als sich Edward Snowden sich für das Miliätr angemeldet hat und unbedingt seinem Land dienen möchte. Geplendet vom gelebten Patriotismus seiner Eltern und den, heute kann man sagen, Lügen der Regierung, die unbedingt einen Krieg wollte, weil Sie ihren Status in der Welt gefährdet sahen. Dadurch, dass er sich schon als Kind sich für den PC und das enstehenede Internet begeistert hat wird er als Datenspezialist für den NSA und der CIA ausgebildet beziehungsweise eingestellt.  Doch dann merkt Edward Snowden was sein Land auf einmal macht und sich sogar im Recht sieht. Von Agent für sein Land wird er zum Whistleblower. Doch was hat ihn dazuveranlasst? Was waren seine Beweggründe, dass er es in Kauf nahm ins Exil zu gehen und nie wieder die Chance hat zurückzukommen? Es ist die Geschichte eines Mannes, der sagt, dass das Internet in der Anfangszeit war wie die USA immer sein wollte. Ein Land der Freiheit. Doch dann haben Firmen und Regierungen das Internet entdeckt. Wie weit dürfen Sie gehen? Was schränkt das persönliche Leben ein? Ist dem Menschen überhaupt bewusst, dass sie schon längst beobachtet werden und jeder noch so kleiner Verdacht zu einer Beschattung führt. Snowden reicht es. Er nimmt den Kampf um die Freiheit auf. Koste es was es wolle.

Warum dieser Titel?

Zuerst kann  man dieses Buch nicht als ein politisches Statement sehen, sondern es die Geschichte eines kleinen Jungen, der fasziniert ist vom Internet und im Erwachsenen merkt was falsch läuft. Er zeigt seine Bewegegründen und erklärt warum er vom Patrioten zum Landesverräter wird und somit zu einen Kämpfer für mehr Freiheit. Dabei bekommt man als Leser einen Einblick in den Überwachungsaperat der NSA und der CIA und wie sie es schafften das freie Internet zu einem Gefängnis zu machen. Snowden wirkt sehr reflektierend und gesteht sich auch Fehler ein . Noch dazu bekommt man auch einen kleinen Einblick von seiner Ehefrau Lindsay wie sie vom Geheimdienst in die Zange genommen wird.

Diese Lektüre ist für alle Leser, die über die Beweggründe als auch die Persöhnlichkeit von  Snowden lesen wollen.

Titel: Permanent Record

Autor/in: Edward Snowden

ISBN: 978-3-10-397482-9

Verlag: S. Fischer

Preis: 22,- €

(noch) im öffentlichen Handel erhältlich

Viel Spaß beim Lesen wünscht euch

meineliteraturwelt

500. Todesjahr eines Genies…

Hallo liebe Freunde des Lesens,

kommen wie zun einem der größten Genies des 15. Jahrhunderts aus Europa. Leonardo da Vinci wird weltweit für seine Erfindungen und Kunst gefeiert. Frank Zöllner hat nun eine Monumentales Werk über diesen Menschen herausgebracht über seine Gemälde und Zeichnungen. Erschienen ist das Buch beim Taschen Verlag.

Inhalt:

Diese Werk wird wie folgt aufgeteilt. Frank Zöllner beleuchtet das Leben und das Werk des Leonadrao Da Vincis. Dabei wird das Leben und das Schaffen des Leonardo Da Vincis in Zehn Abschnitte unterteilt die Chronologisch geordnet sind. Vom Start in Florenz bis zu seinen Werken in seinen letzten Jahren. Nach diesem Ausflug in das Leben und Werk folgt ein kritischer Katalog der Gemälde auch von Frank Zölnner verfasst. Hier werden sämtliche Gemälde von Leonardo Da Vinci analysiert. Bei manchen Bildern werden auch bestimmte Bereiche noch mal vergrößert gezeigt, um auf die Technik aufmerksam zu machen. Der Großteil dieses Werkes wird sich dem Zeichnerischen Werk von Leonardo Da Vinci widmen. Zusammen mit Johannes Nathan wird Frank Zöllner auch diese beleuchten und analysieren. Darunter sind auch die berühmten anatomischen Zeichnungen, die zeigen was Leonardo Da Vinci für ein fortschrittlicher und neugiriger Mensch war für sein Jahrhundert. Es wird deutlich gezeigt, dass Leonardo da Vinci zu den Menschen gehört, die das Ende des Mittelalters und den Beginn der Neuzeit mit begründeten.

Warum dieser Titel?

Dieses Buch widmet sich alle Gemläden und Zeichnungen von Leonardo Da Vinci, der 1452 in Anchiano geboren wurde und gestorben ist im Jahre 1519 auf dem Schloss Clos Lucé. Er zählt zu den berühmtestes Universalgelehrter aller Zeiten. Seine Gemälde und Zeichnungen sind nur ein Bruchteil von dem was Leonardo Da Vinci geschaffen hat. Er gehört zu den Menschen, die das Mittelalter in die Neuzeit  geführt hat und von dem man heute noch lernen kann. Dieses Buch zeigt ausführlich das Schaffen und das Leben des Gelehrten. Frank Zöllner präsentiert einen Menschen und sein Werk das, ich glaube es ist sogar nicht übertrieben ist, einen großen Einfluss auf die menschliche Geschichte und die Kunst hatte und auch nicht wegzudenken ist. Das einzige Manko an dieser Ausgabe ist die kleine Schrift, mit dem die Texte zum Lesen präsentiert werden. Dafür bekommt der Leser einen Titel, der auch, wie schon gesagt,  sämtliche Gemälde und Zeichnungen von Leonrado da Vinci hat.

Diese Lektüre ist für alle Leser, die ein monumentales Werk über die Gemälde und Ziechnungen eines Universalgelehrten lesen wollen.

Titel: Leonardo – Sämtliche Gemälde und Zeichungen

Autor/in:  Fank Zöllner (Hrsg.)

ISBN: 978-3-8365-7626-0

Verlag: Taschen

Preis: 40,- €

im öffentlichen Handel erhältlich

Viel Spaß beim Lesen wünscht euch

meineliteraturwelt